Information about Person

image
Bavier, Simeon
Additional names: Bavier, Simeon de
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Graubünden
Activity: Politician • Diplomat • Engineer
Title/Education: Dipl. Ing.
Activity of the father: Banker • Politician
Military grade: first lieutnant
Confession: protestant
EDA/BV: Entry FA 10.12.1878 • Entry FDFA 5.1.1883 • Exit FDFA 7.5.1895

Functions (7 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
7.12.1863 - 1.12.1878MemberNational CouncilVgl. parlament.ch
10.12.1878 - 5.1.1883MemberSwiss Federal CouncilCf. NZZ du 14.12.2007.
10.12.1878 - 31.12.1879ChefFederal Department of FinanceVgl. admin.ch
1.1.1880 - 31.12.1881ChefFederal Department of the Environment, Transport, Energy, and CommunicationsVgl. www.admin.ch
1.1.1882 - 31.12.1882PresidentConfederationVgl. www.parlament.ch
1.1.1882 - 31.12.1882ChefFederal Department for Foreign AffairsVgl. www.admin.ch
5.1.1883 - 7.5.1895Schweizerischer GesandterSwiss Embassy in RomeVgl. Hist. Verzeichnis der dipl. u. kons. Vertretungen der Schweiz seit 1798, 1997, S. 320.

Written documents (14 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
15.5.188042155pdfProposalTransit and transport
Volume
Bavier möchte, dass Pioda bei der italienischen Regierung erneut auf die Begleichung der Schulden drängt, die entstanden sind, weil Italien die Jahresraten nicht termingemäss bezahlt hat.


de
1.3.188342211pdfReportItaly (Economy)
Volume
Ein Konventionaltarif aufgrund der Instruktionen des Bundesrates ist unmöglich, denn die Unterhändler haben Italien verschiedene Reduktionen des Tarifs zugesichert. Die Forderungen nach italienischen...
de
22.3.188342213pdfReportItaly (Economy)
Volume
Der Handelsvertrag ist unterzeichnet. Zusätzliche italienische Forderungen nach Einführung eines Zollkartells, Streichung des Artikels über die Förderung einer Alpenbahn und Senkung der Gotthardtarife...
de
27.6.188342219pdfReportItaly (Economy)
Volume
Bavier meldet, Minister Mancini sei ungehalten über die schweizerische Anfrage, ob die Regierung den Unterzeichneten Vertrag dem Parlament vorlegen wolle, andernfalls würde ihn der Bundesrat für...
de
1.3.188442238pdfReportItaly (Others)
Volume
Bavier beklagt sich bei Aussenminister Mancini über Grenzverletzungen der italienischen Zöllner bei der Verfolgung von Schmugglern, über eine Auslegung des Zolltarifs, welche den schweizerischen...
de
20.5.188742322pdfReportTransit and transport
Volume
Obschon Depretis vom Zustandekommen der Simplonbahn überzeugt sei, werde ein entsprechender italienischer Entscheid möglicherweise noch lange auf sich warten lassen.


de
5.11.188742329pdfReportItaly (Economy)
Volume
Bavier hat beim italienischen Vertragsunterhändler Ellena sondiert, ob sich der schweizerisch-italienische Vertrag, jedenfalls in den wichtigsten Punkten, verlängern liesse. Ellena scheint zu...
de
29.2.188842343pdfReportItaly (Economy)
Volume
Bavier hat eine unbefristete reine Meistbegünstigungskonvention unterzeichnet, obwohl der Bundesrat eine solche Konvention von der Bindung der bisherigen Ansätze für Baumwolle und Maschinen abhängig...
de
25.12.188842365pdfReportItaly (Economy)
Volume
Trotz starkem Widerstand der italienischen Unterhändler glaubt Bavier an ein Übereinkommen, da Crispi aus politischen Gründen daran gelegen sei. Die angebotenen guten Dienste der deutschen Botschaft...
de
29.12.188842367pdfReportItaly (Economy)
Volume
Die deutsche Botschaft hat sich für die Schweiz eingesetzt. Solms zufolge steht einer Einigung nichts im Wege, wenn die Schweiz den Schmuggel unterbindet.


de

Received documents (10 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
8.9.187942145pdfReportMonetary issues / National Bank
Volume
Der Währungsspezialist des Bundesrates analysiert die internationale Finanzlage. Deutschland wird nicht zum Bimetallismus zurückkehren und US-Versuche zur Stabilisierung des Silberpreises sind...
de
9.1.188242186pdfReportFrance (Economy)
Volume
Die Verhandlungen über Baumwolle sind festgefahren und ein Durchbruch ist erst nach einer Einigung zwischen Frankreich und England zu erwarten. Im Hinblick darauf soll der Bundesrat die...
fr
28.1.188242189pdfTelegramFrance (Economy)
Volume
Wegen dem Sturz der Regierung Gambetta soll der abgelaufene Vertrag um 1 Monat verlängert werden. Droz kehrt nach Bern zurück.


de
15.2.188242192pdfTelegramFrance (Economy)
Volume
Freycinet und Tirard haben jede französische Zollsenkung abgelehnt, sie würden aber schweizerische Erhöhungen auf Baumwolle, Wolle, Leder und Konfektion nicht bekämpfen.


fr
22.9.188242201pdfReportRegulation of the Rhine
Volume
Tschudi hat sich der Statthalterei Tirol gegenüber für eine rasche Behandlung der Rheinkorrektionsfrage ausgesprochen, notfalls auch gegen den Widerstand des Vorarlberger Landesausschusses.
de
27.12.189042448pdfLetterItaly (Economy)
Volume
Préparation des négociations commerciales et demande de renseignements sur les réactions de l’étranger au sujet de la révision du tarif des péages suisses.


fr
30.4.189142462pdfLetterGermany 1871–1945 (Economy)
Volume
Tentatives allemandes de contrecarrer la politique protectionniste de la France en négociant de nouveaux traités de commerce avec ses partenaires. Invitée à se joindre à ces négociations, la Suisse...
fr
10.11.189142480pdfLetterItaly (Economy)
Volume
Droz indique les raisons qui ne permettent ni une prorogation ni un renouvellement du traité de commerce venant à échéance le 12.2.1892.


fr
14.1.189242486pdfLetterItaly (Economy)
Volume
L’Italie se plaint de la délégation suisse aux négociations commerciales de Zurich. Droz rappelle l’évolution de la politique douanière depuis 1851 ; il justifie la position suisse et manifeste sa...
fr
12.2.189242489pdfTelegramItaly (Economy)
Volume
Vu l’intransigeance de ses partenaires italiens et l’impossibilité de conclure un nouveau traité, le Conseil fédéral décide d’appliquer le tarif général aux produits italiens.


fr

Mentioned in the documents (33 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
30.12.187842131pdfMinutes of the Federal CouncilItaly (Others)
Volume
Italien will den Handelsvertrag bloss verlängern, wenn die Schweiz einem Zollkartell zur Bekämpfung des Schmuggels zustimmt, das in den wichtigsten Zügen skizziert wird. Der Bundesrat hält das Kartell...
de
16.5.187942139pdfPresidential decreeTransit and transport
Volume
Da der italienische Senat die Zusatzkonvention zum Gotthardvertrag nur dann annehmen will, wenn zwei der sechs vom Bundesrat zu ernennenden Verwaltungsräte der Gotthardbahngesellschaft Italiener sind,...
fr
9.7.188142175pdfReportMonetary issues / National Bank
Volume
Burckhardt-Bischoff und Lardy teilen mit, dass eine Einigung zwischen Mono- und Bimetallisten nicht erzielt werden konnte und die Konferenz vertagt wurde.
fr
23.8.188142176pdfMinutes of the Federal CouncilPress and media
Volume
Der abgeänderte Ausweisungsantrag gegen Kropotkin, der vom abwesenden Vorsteher des Justiz- und Polizeidepartements, Welti, gutgeheissen worden ist, findet trotz Opposition von Ruchonnet...
de
2.9.188142177pdfMinutes of the Federal CouncilJapan (Economy)
Volume
Die Schweiz wird an den Handelsvertragsverhandlungen in Tokio teilnehmen und sich durch den deutschen Gesandten vertreten lassen. Sie lehnt, in Übereinstimmung mit Deutschland und England, den...
de
21.2.188242194pdfMinutes of the Federal CouncilFrance (Economy)
Volume
Der Bundesrat stimmt allen in Paris neu ausgehandelten Verträgen zu, da Frankreich dank dem schweizerischen Nachgeben beim Weinzoll und der Ausfuhr des Pays de Gex den Stickereizoll senkt und der...
de
22.10.188242202pdfLetterSpain (Economy)
Volume
Abriss der bisherigen Verhandlungen. Spanien führt den Zollkrieg gegen die Schweiz, weil diese keine Senkung des Weinzolls zugestehen will.


fr
19.1.188342207pdfMinutes of the Federal CouncilItaly (Economy)
Volume
Nachdem Italien den alten Vertrag nicht mehr verlängern will, beschliesst der Bundesrat, erneut Unterhändler nach Rom zu schicken. Der Abschluss eines Zollkartells ist zu vermeiden.


de
21.3.188342212pdfProposalReligious questions
Volume
Ruchonnet beantragt, dem neuernannten Bischof von Lausanne und Genf und früheren apostolischen Vikar von Genf, Mermillod, die Rückkehr in die Schweiz nicht zu gestatten, da ihm ein Weihbischof zur...
fr
14.4.188342214pdfMinutes of the Federal CouncilReligious questions
Volume
Der Bundesrat beschliesst nach eingehender Diskussion, dem neuernannten Bischof von Lausanne und Genf, Mermillod, die Rückkehr in die Schweiz zu gestatten, da das apostolische Vikariat Genf aufgehoben...
fr