Language: German
30.11.1905 (Thursday)
Protokoll der Konferenz vom 30.11.1905 über den schweizerisch-österreichischen Handelsvertrag
Minutes (PV)
Nationalrat Frey berichtet über seine Unterredung mit dem österreichisch-ungarischen Gesandten und über seine Besprechungen mit den Interessenten. Dr. Laur fordert, bei der Position Baumwollgarne nachzugeben; für Nationalrat Frey bedeutet dies eine Preisgabe der schweizerischen Ausfuhr. Dr. Laur möchte noch vor dem Beginn der Verhandlungen mit Frankreich einen Vertrag mit Österreich-Ungarn zustande bringen und einen Zollkrieg wenn immer möglich vermeiden. Nationalrat Frey schlägt Besprechungen in der Schweiz vor. Dr. Laur möchte in der Viehseuchenfrage nachgeben, doch will Bundesrat Deucher sich hier nicht binden. - Konsultation der eingeladenen Interessenvertreter: Sollen weitere Konzessionen gemacht oder muss ein Zollkrieg geführt werden? Diskussion um die Holzzölle.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
II. BILATERALE BEZIEHUNGEN
14. Österreich-Ungarn
14.2. Handelsvertragsverhandlungen
How to cite: Copy

Printed in

Herbert Lüthy, George Kreis (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 5, doc. 94

volume link

Bern 1983

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 5

Repository

PDF