Information about Person

image
Dietschi, Peter
Additional names: Dietschi, Peter Eugen
Initials: DI
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Basel-CitySolothurn (Canton)
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: Dr. phil.
Activity of the father: Politician • Journalist
Civil status upon entry: single
EDA/BV: Entry FDFA 1.2.1959 • Exit FDFA 31.12.1995
Personal dossier: E2024-02A#2002/29#2219*
Relations to other persons:

Dietschi, Peter is the child of Dietschi, Eugen • Cf. E 2807 (-) 1974/ 12, vol. 9, 26/9 Personal des EPD, notice du 5.9.1966.

Workplan


Functions (10 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.2.1959 - 31.12.1959Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
4.1.1960 - 31.12.1960Diplomatic traineeSchweizerische Botschaft in Den Haag
10.4.1961 - 1965BotschaftssekretärSwiss embassy in Vienna
1.2.1966 - 1970Diplomatischer MitarbeiterFederal Department for Foreign Affairs
1970 - 1975BotschaftsratSwiss Embassy in WashingtonStellvertreter des Chefs des Wirtschafts- und Finanzdienstes, vgl. BR-Prot. Nr. 1902 vom 28.11.1974.
1975 - 1979BotschaftsratSchweizerische Botschaft in Budapest
10.5.1979 - 30.9.1982General ConsulSchweizerisches Generalkonsulat in MünchenCf. Die diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 1997, p. 250.
1.9.1982–31.8.1987AmbassadorSwiss Embassy in East BerlinNommé le 28.4.1982.
26.9.1987–16.5.1992AmbassadorSchweizerische Botschaft in CaracasErnannt am 1.4.1987. Ebenfalls akkreditiert auf Antigua-und-Barbuda, Barbados, Grenada, Guyana, Trinidad und Tobago und in Suriname.
30.5.1992–31.12.1995AmbassadorSchweizerische Botschaft in DublinErnannt am 2.12.1991.

Written documents (37 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
28.6.196631047pdfLetterSouth Africa (Economy)
Volume
Kritische Stellungnahme betreffend die Absicht der Schweizerischen Bankgesellschaft einer südafrikanischen Unternehmung einen Überbrückungskredit zu gewähren.
de
31.8.196631107pdfMemoZimbabwe (Economy) Gespräch mit britischem Botschafter betreffend der "courant normal"-Kontingente für die Einfuhr rhodesischer Waren (v.a. Tabak): Die britischen Erkundigungen nach der Höhe dieser Kontingente versuchte...
de
6.7.196733964pdfMemoUnited States of America (USA) (General) Es wäre sehr wünschenswert, das Problem der Befreiung von Schweizer Einwanderern von der amerikanischen Dienstpflicht endlich einer befriedigenden gesetzgeberischen Lösung zuzuführen.
de
19.10.196733967pdfMemoUnited States of America (USA) (General) In der Frage der Militärdienstpflicht bestehen vier Lösungsmöglichkeiten: Eine gesetzgeberische Lösung, welche jedoch die Untauglichkeit für die US-Staatsbürgerschaft beinhaltet, die Dienstbefreiung...
de
17.2.196834201pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Discussion sur l'attitude que l'Europe devrait adopter face au leadership des USA. L'idée d'une neutralité européenne à l'image de celle de la Suisse est développée.
ml
26.4.196833969pdfMemoUnited States of America (USA) (General) Bürger eines Landes, mit dem die USA einen Niederlassungsvertrag abgeschlossen haben, sind nunmehr auf eigenen Wunsch vom amerikanischen Militärdienst zu befreien. Schweizer mit Immigrationsvisum...
de
16.11.196834203pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Réflexions sur le niveau d'implication que la Suisse, en tant que pays neutre, doit avoir dans l'aide aux pays en voie de développement ainsi que sur les problèmes éthiques que pose ce genre...
ml
16.1.196933970pdfMemoUnited States of America (USA) (General) Die durch die Militärdienstbefreiung bedingten Verluste der Einbürgerungsmöglichkeit und insbesondere des Immigrantenstatus bei Verlassen des Landes sind mit dem schweizerisch-amerikanischen...
de
18.1.196932743pdfNoteGreece (Politics) Lorsque des personnalités publiques suisses agissent en simples citoyens, la liberté d'opinion ne peut leur être refusée au motif qu'elles exercent également des fonctions publiques.
fr
7.2.196933434pdfMinutesBührle-Affair (1968) Der Ständerat stimmt der Weisung der Motion Renschler zu. Vorgängig informiert Bundesrat W. Spühler u.a. über die rechtswidrige Kriegsmaterialausfuhr von Oerlikon-Bührle, die gegenwärtige Regelung der...
de

Signed documents (14 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
6.12.196832506pdfMemoGreat Britain (Economy)
Volume
Besprechung über das weitere Vorgehen bezüglich Heilmittelkontrolle durch Grossbritannien. Die Aufnahme von bilateralen Gesprächen ist erwünscht, allerdings müssen diese mit den multilateralen...
de
10.4.196933417pdfLetterUnited States of America (USA) (Politics) Abwägen der juristischen Möglichkeiten in der Frage der sequestrierten schweizerischen Vermögen (völkerrechtliche Basis, Prinzip der Respektierung des privaten Eigentums) sowie des weiteren Vorgehens:...
de
14.5.196933483pdfMemoSouth Africa (Economy) Die Lieferung von 50 Kanonen nach Südafrika durch Oerlikon-Bührle AG hinterlässt keinen guten Eindruck. Dass die Schweiz dabei als Herkunftsland genannt werde, sei ebenso bedenklich wie der Umstand,...
de
15.8.196933478pdfMemoSouth Africa (Economy) Überblick über aktuelle Geschäfte der Oerlikon-Bührle AG im Ausland, unter anderem mit Südafrika, Israel, Iran, Griechenland, Türkei und Niger.
de
15.10.196933418pdfMemoExport of munition Unklarheiten über die paramilitärischen Einsätze der Pilatus Porter-Flugzeuge in Laos und Ersuchen beim amerikanischen State Departement um eine offizielle Zusicherung, dass die Flugzeuge inskünftig...
de
18.11.196932696pdfMemoUnited States of America (USA) (Economy) Durch den Besuch schweizerischer Experten in Grossbritannien konnte ein Klima des Vertrauens geschaffen werden. Der Besuch von A. Weitnauer in Washington hingegen hat keinen greifbaren Fortschritt...
de
28.1.197035812pdfLetterExport of munition Der Bundesrat hat die Lieferung von Umbaumaterial und Ersatzteilen für Pilatus-Porter nach Australien bewilligt, lehnt aber die Lieferung weiterer Flugzeuge ab, solange zwei Porter von Australien...
de
13.5.197035795pdfMemoExport of munition Im Hinblick auf die bevorstehende Revision des Bundesratsbeschluss über das Kriegsmaterial äussert die Oerlikon Bührle AG Wünsche und Anregungen, die vor allem die Kategorisierung des Kriegsmaterial...
de
26.5.197035978pdfLetterBrazil (Politics) Als neutrales Land sollte sich die Schweiz nicht in die inneren Angelegenheiten eines andern Staates einmischen, weshalb der Bundesrat keine Massnahmen gegen die Übergriffe an Indianern in Mato Grosso...
de
1.6.197036852pdfMemoGreece (Economy) Es erscheint schwierig, Griechenland eine Lieferung von Panzerabwehrraketen über den Militärhilfevertrag mit der Bundesrepublik Deutschland zu verweigern, da vor Jahresfrist selbiges der Türkei in...
de

Received documents (5 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
3.7.198234225pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Réflexion sur la politique extérieure de l'URSS. Exposé du Professeur J. Freymond intitulé "Sowjetische Weltpolitik", dans lequel il opère une comparaison entre la politique de la Russie tsariste et...
ml
19.2.198334226pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Le concept de coopération a évolué au cours des dernières années, dans un climat mondial marqué par le protectionnisme, comme il ressort des exposés "Freihandel oder Protektionismus: ein...
ml
19.11.198334227pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Nachdem H. Lüthy anhand der momentanen politischen Verhältnissen erklärt dass die Neutralität ohne Bezugssystem ein sinnloser Begriff sei, erläutert L. Wildhaber verschiedene völkerrechtliche Aspekte...
ml
24.11.198434228pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Es wird die Wechselwirkung zwischen den politischen und wirtschaftlichen Aspekten der europäischen Integration besprochen. In Hinblick auf die imposanten weltwirtschaftlichen Strukturveränderungen...
ml
29.6.198534229pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung La notion de ''culture'' est développée, de même que les relations entre le prince, l'artiste et la société en général. La politique culturelle de la Suisse se reflète dans le cours de l'histoire....
ml

Mentioned in the documents (62 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.4.196631090pdfTelegramZimbabwe (Economy)
Volume
Überblick über die andauernden britischen Druckversuche, die Schweiz zu verschärften wirtschaftlichen Massnahmen gegen Rhodesien zu bewegen sowie Antwort der Schweiz.
de
25.6.196631505pdfMemoZimbabwe (Economy) Zu den drängenden brit. Fragen betreffend der Tragweite und Anwendung des "courant normal" soll - obwohl keine Auskunftspflicht besteht - Stellung genommen werden. Britischerseits zeigt man sich...
de
9.9.196632067pdfMinutes of the Federal CouncilBotswana (Politics) Beschluss, die nunmehr unabhängigen Staaten Botswana und Lesotho anzuerkennen.
de
12.5.196733382pdfMinutesAustria (Politics) Diskussion über die österreichische Aussenpolitik, die Hochrheinschifffahrt, die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Sitznahme internationaler Organisationen, die UNO, Rhodesien, das...
de
14.7.196733965pdfLetterUnited States of America (USA) (General) In der Frage einer gesetzgeberischen Lösung der Befreiung von Schweizern von der amerikanischen Dienstpflicht könnte die Möglichkeit geprüft werden, zur Klärung der unübersichtlichen amerikanischen...
de
19.10.196733967pdfMemoUnited States of America (USA) (General) In der Frage der Militärdienstpflicht bestehen vier Lösungsmöglichkeiten: Eine gesetzgeberische Lösung, welche jedoch die Untauglichkeit für die US-Staatsbürgerschaft beinhaltet, die Dienstbefreiung...
de
13.2.196832326pdfMemoSwiss citizens from abroad
Volume
Die Abwanderung aus der Schweiz von Technikern, Ingenieuren und Wissenschaftern hält seit Jahren unvermindert an. Die Rückgewinnungsbestrebungen sind nur sehr mühsam und mit bescheidenem Ergebnis...
de
17.2.196834201pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Discussion sur l'attitude que l'Europe devrait adopter face au leadership des USA. L'idée d'une neutralité européenne à l'image de celle de la Suisse est développée.
ml
4.3.196833656pdfTelegramUnited States of America (USA) (Economy) Aufgrund der Ankündigung amerikanischer Massnahmen wird eine Infragestellung der Resultate der Kennedy-Runde befürchtet sowe eine Kettenreaktion, die zu wirtschaftlicher und damit auch politischer...
de
5.9.196833940pdfTelegramWatch conflict with the USA (1946–1975) Untersuchung zu schweizerischen Aktienkäufen amerikanischer Uhrenfirmen. Von einer systematischen Unterwanderung der amerikanischen Uhrenindustrie könne nicht die Rede sein.
de