Information about organization dodis.ch/R105

Image
Schweizerische Botschaft in Sofia
Schweizerische Botschaft in Sofia (1963 ...)
Ambassade de Suisse à Sofia (1963 ...)
Ambasciata svizzera a Sofia (1963 ...)
Schweizerische Gesandtschaft in Sofia (1937 - 1963)
Légation de Suisse à Sofia (1937 - 1963)
Legazione svizzera a Sofia (1937 - 1963)
Cf. Historisches Verzeichnis der diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 1997, p. 354.
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Persons linked to this organisation (90 records found)
DateFunctionPersonComments
7.9.1953 - 31.12.1955Secretary of LegationTribolet, Jean-Jacques deTit. Legationsrat, vgl. E2500#1990/6#2350*.
7.9.1953 - 25.8.1956Business agentTribolet, Jean-Jacques deChargé d'Affaires en pied, cf. E2500#1990/6#2350*.
18.6.1954 - 4.8.1954KanzleisekretärGiroud, Pierre-AntoineTemporär, vgl. CH-BAR#E2024-02A#1999/137#933*.
4.8.1954–28.9.1954Chargé d'affaires a.i.Guillaume, LucienVgl. E2500#1990/6#932*.
14.10.1954 - 8.5.1955SachbearbeiterinMeyenburg, Christine vonDame-commis
26.5.1955 - 27.7.1955KanzleiadjunktWild, Walter CharlesTemporär, vgl. E2024-02A#1999/137#2547*.
4.8.1955 - 30.9.1955Secretary of LegationCorti, MaxTemporär, vgl. E2500#1990/6#479*.
1.1.1956 - 25.8.1956Legation CouncillorTribolet, Jean-Jacques deCf. PVCF No 2114 du 23.12.1955.
12.1.1956 - 29.9.1958KanzleiadjunktBertrand, Jean-PierreKanzleivorsteher, vgl. E2500#1990/6#214*.
15.5.1956–6.7.1956KanzleiadjunktBurgunder, FritzTemporär vgl. E2024-02A#1999/137#435*.

Relations to other organizations (1)
Swiss representation in Bulgaria1937-> Schweizerische Botschaft in Sofia

Written documents (28 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
21.1.19471972pdfLetterBulgaria (Others) Betr. Gründung einer Gesellschaft "Schweiz-Bulgarien"
de
10.12.19471969pdfLetterBulgaria (Economy) Schweiz. Gesandtschaft in Sofia an EPD betr. Frage der Krediterteilung an Bulgarien und Verknüpfung mit Entschädigungsfragen
de
26.12.19475689pdfTelegramBulgaria (Economy) Telegramm aus Bukarest betr. Nationalisierung von schweiz. Firmen (Maritza und Granitoid)
de
8.4.19495692pdfReportBulgaria (Economy) Auszug aus dem Geschäftsbericht der schweiz. Gesandtschaft in Sofia betr. ihre Geschäftsführung 1948: finanzielle Frage
de
10.5.19517424pdfMemoBulgaria (Economy) Notiz. Besprechung vom 10.5.1951 im Bulgarischen Aussenhandelsministerium mit Exportdirektor Miluscheff
de
10.5.19518979pdfLetterBulgaria (Economy) Schreiben zur Besprechung vom 10.5.1951 im Bulgarischen Aussenhandelsministerium mit Exportdirektor Miluscheff
de
20.11.19517422pdfLetterBulgaria (Politics) Frage der Reduzierung der schweiz. Gesandtschaft in Sofia
fr
22.4.195210409pdfLetterBulgaria (Politics) Der Schweizer Geschäftsträger a.i. in Bulgarien berichtet über einen Angriff des Vizepräsidenten des bulgarischen Roten Kreuzes auf das IKRK in der lokalen Presse.
de
17.5.195210407pdfLetterRelations with the ICRC Der Schweizerische Geschäftsträger beklagt sich bei der bulgarischen Regierung über eine Pressekampagne gegen das IKRK.
de
22.10.195310410pdfLetterBulgaria (Economy) Der Schweizer Geschäftsträger berichtet über ein Gespräch mit seinem aus Bern nach Bulgarien zurückberufenen bulgarischen Kollegen: gegenseitige Abtastung bezüglich der bevorstehenden...
fr

Received documents (38 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27.12.194958504pdfLetterQuestions concerning the Recognition of States Eine Anerkennung Ostedeutschlands durch die Schweiz kommt nicht in Frage, aber eine praktische Zusammenarbeit muss aufgebaut werden. Für die Vertretungen bedeutet dies, dass sie nicht in der Lage...
de
28.12.195310665pdfLetterPolitical activities of foreign persons Zehnder findet, man könne dem Wunsch des Oks entsprechen, da gewisse minimale Kontakte auf sportlicher Ebene aufrecht zu erhalten seien. Die Infiltrationsgefahr soll nicht überschätzt werden.
de
14.1.195811455pdfLetterBulgaria (Economy) Die Handelsabteilung fordert die Gesandtschaft auf, beim Aussenhandelsministerium in Sofia Druck zu machen, weil die Wirtschaftsbeziehungen, v.a. Clearing unbefriedigend funktionieren und weil...
de
16.10.195915250pdfLetterBulgaria (Politics) Bulgarien wollte das Problem seiner Tranche der ottomanischen Schuld nicht im Rahmen der Nationalisierungsentschädigung lösen mit der Begründung, es handle sich da um ein multilaterales Problem....
de
28.11.196256545pdfLetterCommunist movement Die Wortmeldungen der Mitglieder der PdA an Kongressen und an Veranstaltungen in den Ostblockstaaten werfen ein bezeichnendes Licht auf ihre Einstellungen zur Schweiz. Deshalb sollen sie in den...
de
17.11.196431854pdfLetterEast-West-Trade (1945–1990) Der ideologische Konflikt zwischen der UdSSR und China zeigt deutlich die Meinungsverschiedenheiten innerhalb der Organisation. Nach aussen versucht man die Fassade der Einigkeit zu wahren. Trotzdem:...
de
8.12.196431310pdfLetterSwiss financial market In letzter Zeit wurden verschiedene Schweizer Banken von Kunden aus Bulgarien, Polen, Rumänien, der Tschechoslowakei und Ungarn zur Liquidation ihrer Konti und der Überweisung ihrer Guthaben an die...
de
22.12.196431449pdfMemoSecurity policy
Volume
Die Botschafter der UdSSR, Rumäniens, Bulgariens, Ungarns und der Tschechoslowakei werden für ihre Teilnahme an einer Jubiläumsveranstaltung der PdA in Genf gerügt.
de
6.5.196531549pdfCircularRomania (Politics) Das Einreiseverfahren für die die Staatsangehörigen von Bulgarien, Polen, Rumänien und der Tschechoslowakei wird aufgrund der grossen Nachfrage vereinfacht und rationalisiert.
de
5.9.196832428pdfLetterSecurity policy Nach den Ereignissen in Prag 1968 wurden die Schweizer Vertretungen in europäischen Oststaaten ersucht, über Vorbereitungen zur Filtrierung der öffentlichen Information zu berichten, die von den...
de

Mentioned in the documents (51 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
21.8.197849261pdfDeclarationCzechoslovakia (Politics) L'invasion de la Tchécoslovaquie le 21.8.1968 ne signifie pas une rupture irréparable. Les chars soviétiques n'ont pas réussi à arrêter les idées du Printemps de Prague. Pour qu'ils prévalent, il...
fr
31.12.197816732Bibliographical referencePolitical issues Classeur polycopiée dont une copie se trouve à la salle de lecture des Archives fédérales et dans la LS III
de
19.8.198159607pdfMinutes of the Federal CouncilCSCE follow-up meeting in Madrid (1980–1983) Rapport sur la pause de trois mois de la réunion de Madrid sur la CSCE qui a permis d'écrire plus de 80% du document final mais dont les problèmes essentiels restent encore sans solution, notamment en...
fr
8.9.198362600pdfMemoLiechtenstein (General) Besuch von Staatssekretär Probst in Bulgarien, 23.–29.9.1983. Einschluss des Fürstentums Liechtenstein in das schweizerisch-bulgarische Abkommen über die internationalen Personen- und...
de
9.4.198461355pdfMemoSwiss citizens from abroad Überblick über die Interventionen der schweizerischen Diplomatie in humanitären Fällen, insbesondere im Bereich des konsularischen Schutzes, im Verlauf des Jahres 1983.
de
17.6.198557202pdfMinutes of the Federal CouncilBulgaria (General) Der Konsul der bulgarischen Botschaft in Bern wird wegen politischem Nachrichtendienst zur persona non grata erklärt. Christo habe in aggressiver Art die bulgarische Emigration in der Schweiz...
de
25.5.199055258pdfMemoOSCE / CSCE / Conference on European Security Ziel der Bonner KSZE-Konferenz war es aus Sicht der Schweiz, die Durchführung der Wirtschaftsreformen in den ost- und mitteleuropäischen Volkswirtschaften zu erleichtern sowie Überlegungen zu einer...
de
18.7.199160129pdfReportFrancophonie La Suisse déplore le pas franchi à Maurice et tendant à conférer le statut d'observatuer au sommet à des pays non francophones, soit la Roumanie et la Bulgarie. La Suisse a été le seul pays à...
fr
11.199157929pdfMemoBulgaria (General) Die bilateralen Beziehungen zu Bulgarien sind gut und vertiefenswürdig. Es fanden diverse bilaterale Besuche statt und ein Rahmenabkommen über die freundschaftliche Zusammenarbeit steht zur...
de
10.12.199159207pdfMemoAssistance to the countries of Eastern Europe Die grössten Geldgeber Bulgariens sind die EG-Staaten, die EG sowie der IMF. Nur rund die Hälfte der G-24-Länder leistet eine nennenswerte Hilfe zugunsten Bulgariens. Die Schweiz leistet einen...
de

Addressee of copy (8 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
20.2.197338368pdfReportPoland (Economy) Von den seit rund zwei Jahren in Gang gekommenen Wirtschaftsverhandlungen mit den Staatshandelsländern Osteuropas erwiesen sich jene mit Polen als die langwierigsten und mühsamsten. Nach wie vor...
de
10.197337716pdfReportChina (Economy) Besuch von R. Probst zur persönlichen Kontaktnahme und einem vertieften Gedankenaustausch mit Aussenhandelsbehörden in Peking. Vor Euphorie im Handel mit China ist zu warnen, dennoch verdienen die...
de
31.1.197439398pdfLetterCouncil of Europe Compte rendu de la session. Les points suivants font l'objet de commentaires détaillés: le rôle du Conseil de l'Europe, un échange de vue sur la CSCE, les relations entre l'Europe et les USA, le...
fr
1.5.197438455pdfMemoRomania (Economy) Im Rahmen der UNECE-Jahressession in Bukarest werden mit den rum. Partnern bilaterale Wirtschaftsgespräche geführt, wobei die Erdölkrise, das Agrar- und Textiljunktim, die Einräumung von...
de
11.12.197439401pdfMemoCouncil of Europe Retour sur les deux événements majeurs qui ont marqué cette session. Le dépôt par le Chef du Département politique, des instruments de ratification de la Convention européenne des Droits de l'Homme,...
fr
17.12.197438380pdfLetterYugoslavia (Economy) Der Besuch einer jugoslawischen Wirtschaftsdelegation galt offiziellen Gesprächen mit der Handelsabteilung sowie kommerziellen Kontakten mit Schweizer Wirtschaftskreisen. In den Besprechungen wurden...
de
9.5.197748655pdfMemoBulgaria (Politics) Anlässlich des Besuchs der bulgarischen Parlamentarierdelegation führte der bereits durch unbewilligte Demonstrationen aufgefallene P. Hadjidimitrow eine Protestaktion vor der Botschaft durch. Die...
de
9.9.198058986pdfLetterEast-West-Trade (1945–1990) Studie über die Unterschiede zwischen dem schweizerischen Osthandel und dem der europäischen OECD-Länder, wobei die Schweiz in diesem Vergleich einen Mittelfeldplatz einnimmt.

Darin:...
de