Language: German
12.8.1985 (Monday)
Betrifft: Rapport Buko Tschad (Januar–August 1985)
Report (R)
Die politisch-militärische Situation im Tschad ist sowohl im Norden wie auch im Süden immer noch unsicher. Die schweizerische Entwicklungshilfe ist deshalb weiterhin von einer Dimension humanitärer Hilfe geprägt, die es nun möglichst wirksam in langfristige Entwicklungshilfe umzuwandeln gilt.
How to cite: Copy

Repository

Tags

Chad (General)

Humanitarian aid Technical cooperation

Persons

Organizations

Mentioned
Chad/GovernmentChad/Lake Development SocietyChad/National Union for Independence and RevolutionDEZA-Koordinationsbüro in N'DjamenaEDA/Staatssekretariat/DEZA/Bilaterale Entwicklungszusammenarbeit/Sektion WestafrikaFDFA/Swiss Agency for Development and CooperationLeague of Red Cross SocietiesOECDSwiss Disaster Relief UnitSwissaidTchad/Centres de formation professionelle agricoleTchad/Direction de l’Enseignement et de la Formation Professionnelle AgricoleTchad/Ministère du Plan et de la ReconstructionTchad/Office de Mise en Valeur de Sategui-DeressiaTschad/ArmeeTschad/CODOSTschad/Ecole nationale de Santé publique et du Service socialTschad/GesundheitsministeriumTschad/InnenministeriumTschad/LandwirtschaftsministeriumTschad/Nationales Büro für ländliche EntwicklungUN/WFPFAOUSA/Agency for International Development

Geographical terms

Author
N'Djamena