Language: ns
1938 - 1945
Bonjour, Edgar: Geschichte der schweizerischen Neutralität. Bände III-IX. Basel, Stuttgart 1970-1976
Information Independent Commission of Experts Switzerland-Second World War (ICE) (UEK)
Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):
________________________

Genaue bibliographische Angaben siehe unter dodis.ch/30030, dodis.ch/15938, dodis.ch/15969, dodis.ch/15616, dodis.ch/15933, dodis.ch/15934, dodis.ch/15937, dodis.ch/15936, dodis.ch/15935.


Zu den Dokumentenbänden (Bde. VII - IX):


Bonjour VII




XXIII. Wirtschaftsabkommen mit den Alliierten



S. 361f.; Nr. 254: Norton an Harvey, 25.11.1944


dito in PRO FO 371, 49673.

S. 362f.; Nr. 255: Winston Churchill an Anthony Eden, 3.12.1944


"Lob der Schweiz", auch in PRO, CAB 120, 741.

S. 363f.; Nr. 256: Roosevelt an von Steiger 19.1.1945


aus Privatarchiv von Steiger.

S. 364ff.; Nr. 257: Ansprache Stuckis bei der Eröffnung der Verhandlungen mit den alliierten Delegationen, 12.2.1945


BAR E 5800, Handakten Kobelt.

S. 368f.; Nr. 258: Eröffnungsrede von Currie, 13.2.1945


BAR E 5800, Handakten Kobelt.


S. 375f.; Nr. 259: Nobs an Kobelt, 19.2.1945


BAR E 5800, Handakten Kobelt.

S. 376ff.; Nr. 260: Von Steiger an Roosevelt, 7.3.1945


BAR E 4001 (C), Handakten von Steiger; EPD 1943-45/555

S. 378f.; Nr. 261: Currie, Charguérand und Foot an Rappard, 8.3.1945


EPD 1943-45/177.

S. 380f.; Nr. 262: Rappard an die alliierten Delegationen, 8.3.1945


EPD 1943-45/177; PRO FO 371, 49674


XXIV. Entwicklung der offiziellen Neutralitätsauffassung








Bonjour VIII



I. Beziehungen zu Deutschland



v.a. Politisches, über die Schweizer Presse, allgemein über Kriegslage, Bedrohungslage der Schweiz etc.; relevant sind u.a. folgende:

S. 35f.; Nr. 22: Frölicher an Pilet, 20.5.1940


Nach dem vorhersehbaren Sieg Deutschlands muss sich Schweiz neu orientieren. Presse soll ihren Ton dämpfen. Überlegungen zu einem möglichen Angriff Deutschlands; über Neutralität (Vergleich Belgien/Holland zu Schweiz).

S. 38; Nr. 24: Aufzeichnung von Weizsäcker, 24.5.1940


gemäss Funk soll BIZ bei evtl. Einnahme der Schweiz geschützt werden (weil wertvoll); Kopie auch in AfZ; NARA RG 242 T 120 / MF 1991.

S. 38f.; Nr. 25: Frölicher an Pilet-Golaz, 28.5.1940


über den Beginn der Besprechungen der deutschen und schweizerischen Handelsdelegationen.

S. 39f.; Nr. 26: Frölicher an Pilet-Golaz, 11.6.1940


Deutschland wird starke Kontinentalmacht bleiben, man dürfe sich deshalb nicht an Italien anlehnen. Schweiz soll aus dem Völkerbund austreten.

S. 41f.; Nr. 28: Frölicher an Pilet-Golaz, 21.6.1940


Déjeuner bei Chef der Wirtschaftsabteilung im AA, Aussprache Frölicher mit Clodius über die Wirtschaftspolitik Deutschlands.

S. 47; Nr. 35: Frölicher an Pilet-Golaz, 18.7.1940


Über Hitlers und Schacht Pläne mit der Schweiz.

S. 47f.; Nr. 36: Frölicher an Pilet-Golaz, 23.7.1940


Schweiz soll Deutschland nicht erzürnen, habe ein Gewährsmann mitgeteilt. Frölicher schliess sich dem an; Antwort Pilet im folgenden Dokument.

S. 51f.; Nr. 40: Köcher an Weizsäcker, 25.8.1940


Über die schweizerische Neutralität

S. 56f.; Nr. 44: Frölicher an Pilet-Golaz, 9.9.1940


Über Pilets Rede; Schweiz müsse sich anpassen.

S. 63f.; Nr. 51: Frölicher an Pilet, 1.11.1940


Angst vor deutschem Überfall; über die Schweiz und ihre Rolle im Neuen Europa.

S. 72ff.; Nr. 62: Köcher an AA Berlin, 6.8.1941


"Inhalt: Unterlassung einer Gratulation zur 650. Wiederkehr des Tages der Gründung der schweizerischen Eidgenossenschaft. Gespräch mit Bundesrat Pilet-Golaz" (Kopie auch in AfZ; NARA RG 242 T 120 / MF 2445).

S. 84f.; Nr. 74: Weizsäcker an Köcher, 4.10.1942


Schweiz und Schweden stehen beim Führer "tief im Kurse" (auch in: AfZ; NARA RG 242 T 120 / MF 185)

S. 85f.; Nr. 85: Frölicher an Petitpierre, 1.3.1945


"Zum erstenmal seit Kriegsbeginn hat der Aussenminister das Bedürfnis empfunden, die Missionschefs, auch der neutralen Länder, zu sehen und zu sprechen." Bericht über dieses Treffen.



V. Wirtschaftsverhandlungen mit Deutschland 1939-1941



S. 154f.; Nr. 125: Aufzeichnungen im Deutschen Auswärtigen Amt, 24.9.1938 und 21.4.1939


Über die gegenseitige Versorgung im Kriegsfalle.


S. 155; Nr. 126: Weizsäcker an Köcher, 2.5.1939


Über die gegenseitige Versorgung im Kriegsfalle.


S. 156; Nr. 127: Kompromissvorschlag, o.D.


Über die gegenseitige Versorgung im Kriegsfalle.


S. 156ff.; Nr. 128: Antrag des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 9.9.1939


Über die gegenseitige Versorgung im Kriegsfalle.


S. 159f.; Nr. 129: Schreiben des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements an den Bundesrat, 10.10.1939


Verhandlungen mit Deutschland.


S. 160f.; Nr. 130: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 24.5.1940


Verrechnungsabkommen mit Deutschland.


S. 161ff.; Nr. 131: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 10.6.1940


Kohle, Uhrenmaschinen, Kriegsmaterial.


S. 163f.; Nr. 132: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 18.7.1940


Verhandlungen mit Deutschland.


S. 164f.; Nr. 133: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 12.8.1940


Vertrag mit Deutschland.


S. 166; Nr. 134: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 3.3.1941


Forderung Deutschlands nach mehr Kredit.


S. 166ff.; Nr. 135: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 17.3.1941


Clearingvorschuss. Längere Erklärungen zum Thema.


S. 170ff.; Nr. 136: Antrag des Volkswirtschaftsdepartements, 13.5.1941


Clearingkredit.


S. 173ff.; Nr. 137: Das Volkswirtschaftsdepartement an die Schweizerische Gesandtschaft in London, 15.7.1941


Versorgungsfrage (Kohle, Eisen, Mineralöle, Zucker, Saatkartoffeln, Saatgut, Dünger), Arbeitsbeschaffungsprobleme, Kreditprobleme, Kontrollmassnahmen.



VI. Wirtschaftsverhandlungen mit Deutschland 1942-1943



S. 185ff.; Nr. 138: Antrag des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 25.7.1941


Verhandlungen mit Deutschland.


S. 188f.; Nr. 139: Aufzeichnung von Sabath, 30.7.1942


Über den Standpunkt der Schweiz in den laufenden Verhandlungen.


S. 189f.; Nr. 140: Köcher an Weizsäcker, 27.8.1942


= ADAP E III, S. 408ff. - Über Gespräche von Bührle mit englischem Handelsattaché.


S. 190ff.; Nr. 141: Notiz von Pilet-Golaz, 13.1.1943


Über ein Gespräch mit Köcher.


S. 192; Nr. 142: Köcher an das Auswärtige Amt, 16.1.1943


auch in AfZ NARA RG 242 T 120 / MF 186. Pilet nicht zufrieden mit Schweizer Verhandlungsführung.


S. 192; Nr. 143: Aufzeichnung von Wiehl, 11.3.1943


= ADAP E V, 388. - Speer sagt, dass der Führer meint, "dass man das Vorgehen gegen die Schweiz nicht auf die Spitze treiben, sondern sich dabei die Möglichkeit einzulenken offenhalten sollte, selbst wenn man hierzu bei den deutschen Wünschen betreffend Vergebung neuer Rüstungsaufträge kürzer treten müsse".


S. 193f; Nr. 144: Aufzeichnungen von Kohli, 21.5.1943 und 22.5.1943


Über die Wirtschaftsverhandlungen.


S. 194ff.; Nr. 145: Schellenberg an das Auswärtige Amt, 12.8.1943


auch in AfZ NARA RG 242 T 120 / MF 2459.


S. 196f.; Nr. 146: Aufzeichnung eines Mitgliedes der schweizerischen Delegation, 18.8.1943


Verfasser ist Kohli (vgl. E 2809 -/1, 4). Über die Wirtschaftsverhandlungen.


S. 197f.; Nr. 147: Antrag des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 1.10.1943


Über die Einigung mit den Deutschen.


S. 199f.; Nr. 148: Aide-Mémoire der Deutschen Gesandtschaft in Bern, 7.12.1943


Reichsregierung unzufrieden über die Haltung der Schweizer Regierung



VII. Reduktion des Gotthardtransits



S. 201ff.; Nr. 149: Aktennotiz über eine interne Sitzung, 8.12.1944


Längere Besprechung.


S. 206ff.; Nr. 150: Notiz über eine Besprechung mit Martius, 22.1.1945


Längere Besprechung.


S. 209f.; Nr. 151: Notiz über eine Besprechung mit Schnurre, 29.1.1945





S. 210f.; Nr. 152: Verbalnote der Königlichen Italienischen Gesandtschaft an das Eidgenössische Politische Departement, 14.2.1945





S. 212f.; Nr. 153: Gutachten von Dietrich Schindler, 19.2.1945


Zur obigen Verbalnote der Italienischen Gesandtschaft.




VIII. Zusammenbruch des schweizerisch-deutschen Wirtschaftsverkehrs



S. 214; Nr. 154: Frölicher an Hotz, 5.5.1944


Clodius über die Situation der Neutralen.


S. 214f.; Nr. 155: Notiz über eine Sitzung, 10.5.1944


Homberger: Jetzige Situation ist dieselbe wie im Sommer 1940, nur mit umgekehrten Vorzeichen.


S. 215; Nr. 156: Notiz von Kohli für Pilet-Golaz, 25.5.1944


Über die alliierten Begehren betr. Handel der Schweiz mit Deutschland.


S. 215ff.; Nr. 157: Die Schweizerische Gesandtschaft in Berlin an die Handelsabteilung des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 24.6.1944


Längere Aussprache mit Ripken (Leiter der Handelspolitischen Abteilung Schweiz).


S. 158f.; Nr. 158: Der britische Gesandte an Pilet-Golaz, 12.4.1944





S. 219f.; Nr. 159: Antrag des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 30.9.1944


Über die Verhandlungsklausel im Vertrag mit Deutschland (betr. Neuverhandlungen).


S. 221ff.; Nr. 160: Antrag des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, 9.3.1945


Über das Schlussprotokoll.




IX. Lieferung von Kriegsmaterial



S. 224f.; Nr. 161: Aktennotiz




S. 225f.; Nr. 162: Antrag des Eidgenössischen Politischen Departements, 6.9.1939




S. 226f.; Nr. 163: Warner an Halifax, 9.9.1939





S. 227; Nr. 164: Warner an Halifax, 13.9.1939





S. 227ff.; Nr. 165: Antrag des Eidgenössischen Militärdepartements, 16.9.1939


inklusive BRB vom 22.9.1939 (Zustimmung zu obigem Beschluss)


S. 229f.; Nr. 166: Warner an Halifax, 2.10.1939





S. 230; Nr. 167: Kelly an Minger, 22.1.1940





S. 230f.; Nr. 168: Der französische Botschafter an Minger, 15.2.1940





S. 231f.; Nr. 169: Ein Beamter des Foreign Office an einen Kollegen im Ministry of Economic Warfare





Bonjour IX




Kapitel mit Dokumenten zu den Beziehungen/Verhältnis zu
  • Frankreich
  • Italien
  • Wirtschaftsverhandlungen mit Grossbritannien (siehe unten)
  • Portugal
  • Spanien
  • Schweden
  • Sowjetunion


Zusätzlich:
  • aussenpolitische Isolierung 1945-46 (ab August 1945)




VI. Wirtschaftsverhandlungen mit Grossbritannien 1940/41, 1943/1945




S. 191ff.; Nr. 112: Thurnheer an Motta, 18.1.1940


Über Gespräch mit Halifax.


S. 193ff.; Nr. 113: Thurnheer an Pilet-Golaz, 19.4.1940


Über die Beschlüsse des Obersten Alliierten Kriegsrates vom 28.3.1940,


S. 196ff.; Nr. 114: Thurnheer an Pilet-Golaz, 18.11.1940


Über die Stimmung in London.


S. 199ff.; Nr. 115: Kelly an Pilet-Golaz, 31.1.1941





S. 201ff.; Nr. 116: Das Ministerium für wirtschaftliche Kriegführung an das Foreign Office, 9.4.1941





S. 203f.; Nr. 117: Kelly an das Foreign Office, 16.4.1941





S. 204f.; Nr. 118: Eden an Kelly, 21.4.1941





S. 205ff.; Nr. 119: Bericht über eine interdepartementale Konferenz, 29.5.1941





S. 209; Nr. 120: Rechenschaftsbericht von Kelly an das Foreign Office, 4.6.1941





S. 209f.; Nr. 121: Aufzeichnung Foreign Office, 19.8.1941





S. 210ff.; Nr. 122: Dingle Foot an Thurnheer, 22.9.1941





S. 212; Nr. 123: Kelly an das Foreign Office, 26.9.1941





S. 212f.; Nr. 124: Thurnheer an Bonna, 27.10.1941





S. 213f.; Nr. 125: Aufzeichnung von Thurnheer, 5.5.1943





S. 241f.; Nr. 126: Gespräch Rüeggers mit Lord Selborne, 27.7.1944





S. 215ff.; Nr. 127: Rüegger an Pilet-Golaz, 2.8.1944





S. 218; Nr. 128: Rüegger an Pilet-Golaz, 17.8.1944





S. 218ff.; Nr. 129: Foots Memorandum über die Verhandlungen mit der Schweiz vom Februar-März 1945, 15.3.1945


How to cite: Copy

Repository

Tags

15 - ICE: Neutrality

Economic relations Political issues Trade relations Security policy Neutrality policy 10.02 - ICE: (Governmental) economic negotiations 14 - ICE: Military / National defence / Threat 10 - ICE: Foreign trade and payments / Economic policy 12 - ICE: Foreign policy / Diplomacy 16 - ICE: Monetary and payment transactions / Clearing

Persons

Organizations

Geographical terms