Information about organization dodis.ch/R27189

Image
Treaty of Rome
Verträge von Rom (1957)
Treaty of Rome (1957)
Traités de Rome (1957)
Trattati di Roma (1957)
Römischen Verträge (1957)
Traité sur le fonctionnement de l'Union européenne (1957)
Römerverträge (1957)
Vertrag von Rom (1957)
Die Verträge von Rom wurden am 25.3.1957 von Belgien, der BRD, Frankreich, Italien, Luxemburg und den Niederlanden unterzeichnet.

Die Verträge:
- EWG-Vertrag: errichtete die Europäische Wirtschaftsgemeinschaft (EWG)
- EURATOM-Vertrag: gründet die Europäische Atomgemeinschaft (EURATOM)
- Abkommen über gemeinsame Organe für die Europäischen Gemeinschaften
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Relations to other organizations (2)
Treaty of Rome foundsEuropean Union
Treaty of Rome foundsEURATOM

Mentioned in the documents (236 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
23.6.196114888pdfMinutes of the Federal CouncilEuropean Communities (EEC–EC–EU) Est composé de deux documents. Le premier expose le problème du marché européen intégré ainsi que l'accélération du processus de réduction des droits de douane prévu dans la Convention de Stockholm....
fr
7.7.196130115pdfMinutes of the Federal CouncilEurope's Organisations Bericht über die Kompensationsverhandlungen mit der EWG, die durch das Entstehen eines gemeinsamen Aussentarifes verursacht wurden, und zwischen September 1960 und Mai 1961 stattfanden. Ergebnis für...
de
17.7.196130116pdfMemoEurope's Organisations Die Vorstellungen des State Department zur Europäischen Integration. Die Schweiz wird auch künftig eine liberale Wirtschaftspolitik behalten.
de
4.8.196130120pdfMemoEurope's Organisations
Volume
Demande d'association de la Grande-Bretagne à la CEE. AELE demande aux pays neutres de clarifier leur position sur l'avenir de l'AELE.
fr
7.9.196130121pdfReportEurope's Organisations Gründe, die die Schweiz hindern, der EWG beizutreten. Bedingungen, die die Schweiz an eventuelle Assoziationsverhandlungen verknüpfen sollte.
de
*.10.196130161pdfReportEurope's Organisations Haltung der drei neutralen Staaten gegenüber der europäischen Integration nach der gemeinsamen Tagung in Genf.
de
16.10.196130125pdfReportEurope's Organisations Gemeinsame Haltung der drei neutralen Staaten gegenüber der EWG. Bei künftigen Verhandlungen werden nicht nur Neutralitätsprobleme erwähnt werden müssen, sondern auch wirtschaftliche Begehren,...
de
4.12.196130133pdfMemoEurope's Organisations Die Neutralen müssen auf die ersten Verhandlungsergebnisse zwischen Grossbritannien und der EWG warten, und sich nicht frühzeitig mit der EWG in eigene Verhandlungen binden lassen.
de
11.12.196130134pdfMinutes of the Federal CouncilEurope's Organisations Die Schweiz wird der EWG ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Verhandlungen bestätigen. Deswegen wird ein "Integrationsbüro" gegründet, das sich mit der Behandlung der verschiedenen...
de
11.12.196130138pdfMinutes of the Federal CouncilEurope's Organisations Das EPD wird ermächtigt, dem Präsidenten des EWG-Rates das schweizerische Verhandlungsgesuch zu überreichen.
de