Information about organization dodis.ch/R23558

Image
Schweizerische Botschaft in Jakarta
Schweizerische Botschaft in Jakarta (1957 ...)
Ambassade de Suisse à Djakarta (1957 ...)
Ambasciata svizzera a Giacarta (1957 ...)
Schweizerische Gesandtschaft in Jakarta (1952–1957)
Légation de Suisse à Djakarta (1952–1957)
Legazione Svizzera a Giacarta (1952–1957)
Schweizerische Gesandtschaft in Djakarta (1952–1957)
Schweizerische Botschaft in Djakarta
Location: Jakarta
1952: Gesandtschaft
1957: Botschaft

Weitere Akkreditierungen:
1961 - 1963: Malaiische Föderation
Cf. PVCF n° 2067 du 10.11.1961 (Nomination de M. Pierre-Henri Aubaret en qualité d'ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire de la Confédération suisse près la Fédération de Malaisie avec résidence à Djakarta). "Le 15.11.1960, le CF a décidé d'établir des relations diplomatiques avec la Fédération de Malaisie en vertu de l'autorisation que lui confère l'AF du 24.3.1960, entré en vigueur le 15.7.1960, concernant la création de nouvelles missions diplomatiques. En outre, il a autorisé le DPF à solliciter l'agrément du gouvernement malais à la nomination en qualité d'ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire de la Conférence suisse à Kuala Lumpur de M. Pierre-Henri Aubaret, ambassadeur de Suisse à Djakarta.
Cet agrément, demandé par l'entremise de l'ambassade de Suisse à Londres et la représentation diplomatique malaise en cette ville vient d'être accordé.
Vu ce qui précède, le Conseil fédéral décide:
1. M. Pierre-Henri Aubaret, ambassadeur de Suisse à Djakarta, est nommé en qualité d'ambassadeur extraordinaire et plénipotentiaire de la Confédération suisse près la Fédération de Malaisie, tout en conservant sa résidence à Djakarta." (E 1004.1/1, 655).


1963 - 1969: Laos
Cf. PVCF du 16.11.1962 (plus bas)

1963 - 1975: Kambodscha
Cf. PVCF du 16.11.1962 (plus bas)

1971 - 1975: Süd-Vietnam

1975 - 1977: Philippinen

1976 - 1981: Papua Neuguinea

2002 - heute: Timor-Leste

Cf. Historisches Verzeichnis der diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1978, 2010, S. 218.

Cf. E 2500(-)1990/6/112.Remise des lettres par Naville de ses lettres de cabinet [sic] le 19.3.1952 "Cette date marque la transformation de notre ancien consulat en légation."

PVCF du 16.11.1962 (Agrémentgesuche zur Ernennung von Herrn Fred Bieri zum Schweizerischen Botschafter in Indonesien, Laos und Kambodscha mit Residenz in Djakarta und zur Ernennung von Herrn Richard Aman zum Schweizerischen Botschafter bei der Malaiischen Föderation mit Sitz in Bangkok). [nomination de Aubaret en Norvège qui sera remplacé par Fred Bieri comme ambassadeur en Indonesie]
Am 15.11.1960 hat der Bundesrat beschlossen, diplomatische Beziehungen mit der Malaiischen Föderation aufzunehmen und in Kuala Lumpur den Schweizerischen Botschafter mit Residenz in Djakarta zu akkreditieren. Diese Zuteilung erfolgte im Hinblick darauf, dass der für diese Aufgabe vor allem in Betracht kommende Missionschef in Bangkok bereits zusäztlich in Burma akkreditiert war, und auch die Absicht bestand, ihn ausserdem mit der Wahrung unserer Interessen in Laos und Kamboscha zu betrauen. Die Ausführung des zuletzt erwähnten Planes wurde zunächst wegen der politische Lage in Laos verzögert und kann heute wegen der zwischen Thailand und Kambodscha bestehenden Spannungen weiterhin nicht verwirklicht werden. Das Departement möchte nun aber von der mit BB vom 24.3.1960 gegebenen Ermächtigung, mit Laos und Kambodscha diplomatische Beziehungen aufzunehmen, Gebrauch machen. Es muss daher nach einer andern Lösung gesucht werden, weboe es zweckmässig erscheint, dass unsere Interessen in beiden Staaten vom gleichen Missionschef betreut werden. Das Departement ist nach eingehender Prüfung der Angelegenheit zur Auffassung gelant, der Schweizerische Botschafter in Djakarta sollte diese Aufgabe übernehmen. Um nicht überlastet zu sein, könnte er allerdings nicht weiterhin auf bei der Malaiischen Föderation akkreditiert bleiben. Dort könnte der schweizerische diplomatische Vertreter in Bangkok eingesetzt werden, der ja jetzt mit den diplomatischen Beziehungen der Schweiz zu Laos und Kambodscha nicht zu tun haben wird. Diese Umstellung rechtfertigt sich deswegen, weil die politische Einstellung der Regierung von Malaya eher mit derjenigen von Thailand als derjenigen von Indonesien übereinstimmt. Ausserdem lässt sich eine Aenderung demnächst ohne weiteres vornehmen, da zurzeit sowohl in Djakarta als auch in Bangkok der Missionschef gewechselt wird. Anstatt für Herrn Fred Bieri, muss daher für den kürzlich zum Schweizerischen Botschafter in Bangkok ernannten Herrn Richard Aman ein Agröment bei den zuständigen malaiischen Behörden eingeholt werden.
Was die Vertretung unserer Belange an Ort und Stelle anbetrifft, so ist für die Malaiische Föderation der BB vom 15.11.1960 massgeblich. Damals wurde entschiden, die schweizerischen Interessen in jenem Lande, insbesondere auch die konsularischen, seien durch einen interemischen Geschäftsträger wahrzunehmen, der in Kuala Lumpur installiert würde. Das Departement befasst sich gegenwärtig mit der Ausführung dieses Beschlusses.
Hinsichtlich Laos und Kambodscha hat die Schweiz weder im einen noch im andern dieser Länder eine konsularische Vertretung. In beiden Staaten sind nur wenige Schweizer niedergelassen und die wirtschaftlichem Interessen sind ebenfalls nicht von Bedeutung. Unter diesen UMständen würde sich der Einsatz diplomatischer oder konsularischer Vertreter auf dem Platze nicht rechtfertigen. Bisher wurden die Schweizer in Laos und Kambodscha von Bangkok, bzw. Saigon aus betreut. Bei der oben dargelegten Neuordnung drängt sich aber eine andere Lösung auf, da sich die diplomatische und konsularische Zuständigkeit im Hinblick auf allfällige Interventionen, wenn immer möglich, decken sollte. Es wird zweckmässig sein, wenn diese Frage zu gegebener Zeit vom neuen Schweizerischen Botschafter anlässlich der Uebergabe seines Beglaubigungsschreibens in Vientiane und Phnom Penh abgeklärt wird, wobei auch die allfällige Einsetzung von Korrespondenten oder Konsularagenten zu prüfen wäre."
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Persons linked to this organisation (60 records found)
DateFunctionPersonComments
1.1.1951 - 31.12.1953KanzleisekretärNotter, AloisVgl. E2500#1982/120#1563*.
22.2.1952 - 20.9.1954Legation CouncillorNaville, RenéVgl. E2500#1990/6#1690*.
19.3.1952–20.9.1954Business agentNaville, RenéVgl. Hist. Verzeichnis der dipl. und kons. Vertretungen der CH seit 1798, 1997, S. 162. (Ernannt am 8.1.1952). Quitte Djakarta le 5.4.1954; Cf. E 2500(-)1990/6/112. Remise des lettres de ses lettres de cabinet [sic] le 19.3.1952 "Cette date marque la transformation de notre ancien consulat en légation."
14.8.1953 - 3.2.1954Official in chargeHäni, WernerTemporär, vgl. E2024-02A#1999/137#1023*.
1.1.1954 - 31.12.1959AdjunktNotter, AloisKanzleiadjunt, ab dem 1.4.1955 zusätzlich Tit. Vizekonsul, vgl. E2500#1982/120#1563*.
4.6.1954 - 25.9.1955Schweizerischer GesandterSeifert, Otto KarlNommé par PVCF N°320 du 19.2.1954. Vgl. Historisches Verzeichnis der diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 2010, S. 218.
22.9.1955 - 14.4.1956Legation CouncillorBossi, WalterGeschäftsträger a.i., vgl. E2500#1990/6#293*.
5.4.1956 - 21.10.1957Schweizerischer GesandterSonderegger, ArnoldNomination par le Conseil fédéral le 24.2.1956, cf. E2500#1982/120#2019*.
22.10.1957 - 16.7.1959AmbassadorSonderegger, ArnoldCf. Historisches Verzeichnis der diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 2010, S. 218.
E 2500(-) 1982/120 Box 81 (communiqué du 22.10.1957), lettres de créance comme Ambassadeur remises le 19.11.1957.
28.5.1958 - 15.7.1958BotschaftssekretärBonnant, GeorgesGeschäftsträger a.i., vgl. E2500#1990/6#271*.

Relations to other organizations (6)
Swiss representation in Indonesia1952-> Schweizerische Botschaft in Jakarta Cf. Historisches Verzeichnis der diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 2010, S. 218.
Swiss representation in Cambodia1963-1975 Schweizerische Botschaft in Jakarta
Swiss representation in Laos1963-1969 Schweizerische Botschaft in Jakarta
Swiss representation in Malaysia1962-1963 Schweizerische Botschaft in Jakarta
Swiss representation in Papua New Guinea1976-1981 Schweizerische Botschaft in Jakarta
Swiss representation in Timor-Leste (2002->)2002-> Schweizerische Botschaft in Jakarta

Written documents (50 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
25.6.19482398TreatyPoland (Politics) a) 3. Zusatzprotokoll mit Polen zum vertr. Protokoll Nr. 2 des Abkommens vom 4.3.1946 b) Prot. Nr. 2 der gemischten Regierungskommission
de
1.5.195512134pdfReportColonization and Decolonization
Volume
Rapport sur la Conférence de Bandoeng: rôle des personnalités, les objectifs des principaux protagonistes. - Bericht über die Konferenz in Bandung: Rollen und Ziele der verschiedenen Persönlichkeiten.
de
5.5.195512094pdfPolitical reportColonization and Decolonization Der Schweizer Minister in Indonesien, O. Seifert, berichtet über verschiedene Aspekte der Konferenz von Bandung.
de
17.5.195512095pdfLetterIndonesia (Politics) Der Schweizer Minister in Indonesien, O. Seifert, berichtet über die Konferenz von Bandung, die anstehenden Wahlen in Indonesien und die Beziehungen Indonesiens zu Holland und China.
de
26.5.195510233pdfLetterIndonesia (Politics)
Volume
Die Kriegsschadensfrage sollte wegen den Wahlen nicht aufgeworfen werden. Die Schweiz sollte zur wirtschaftlichen Entwicklung Indonesiens beitragen und dann erst später die Kriegsschadensfrage...
de
22.6.195510236pdfLetterIndonesia (Others) Das indonesische Unterrichtsministerium plant die Rekrutierung von 175 ausländischen Lehrkräften, wobei die Schweiz wahrscheinlich eine grosse Anzahl von wahrscheinlich 40 entsenden wird.
de
14.2.195612096pdfPolitical reportIndonesia (Politics) Die Genfer Verhandlungen über die Beziehungen zwischen Holland und Indonesien sind gescheitert.
de
2.3.196115202pdfLetterIndonesia (Politics) Les ressortisants suisses sont touchés par une nouvelle lois agraire.
fr
24.1.196218969pdfLetterGood offices Protection des intérêts néerlandais en Indonésie.
fr
1.2.196218973pdfLetterExport of munition La proposition du DPF concernant l'exportation de matériel de guerre en Indonésie vise une seule des parties au litige (l'Indonésie, mais pas les Pays-Bas).
fr

Received documents (32 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
24.2.195510090pdfLetterIndonesia (Economy) Die mit Japan geführten Verhandlungen haben zu einer Vereinbarung mit einer Globalleistung von knapp 15 Mio. SFr. geführt. Bei Indonesien sollte der gleiche Weg beschritten, doch anfänglich nur die...
de
7.1.196631338pdfLetterIndonesia (Economy) Die Aussichten auf einen schweizerischen Regierungskredit für Indonesien stehen äusserst schlecht; auch weiteren Kredit- und Finanzierungsmöglichkeiten steht das EVD eher negativ gegenüber.
de
4.4.196832552pdfLetterWatch industry
Volume
Une vaste opération d'assainissement du marché horloger a dû être engagée à Hong Kong pour mettre fin aux nombreuses contrefaçons de marques de montres suisses et aux fausses indications d'origine.
fr
27.6.196833445pdfLetterIndonesia (Others) In Anbetracht der katastrophalen Lage der Flüchtlinge chinesischen Ursprungs auf Borneo hat das IKRK an die Weltöffentlichkeit appelliert. Auf Grund des Milchüberschusses wäre die Lieferung von...
de
27.11.196833438pdfLetterAsia Der Chef der Gruppe Asien der TZ unternimmt eine Reise nach Pakistan und Indonesien, um sich mit Vertretern von Behörden und internationalen Organisationen zu treffen. Der asiatische Raum bietet dem...
de
7.7.197134169pdfLetterWatch industry Die schweizerische Uhrenindustrie unternimmt grosse Anstrengungen um die missbräuchliche Verwendung von "Swiss made" und die Nachahmung schweizerischer Uhren zu bekämpfen.
de
15.1.197338689pdfCircularWatch industry Information destinée aux ambassades et consulats en Asie au sujet de la nomination de M. Thomas en qualité de délégué itinérant de la Fédération horlogère.
fr
15.1.197340471pdfLetterIndonesia (General) L’aide alimentaire est destinée en premier lieu à des pays victimes de la famine ou de catastrophes. Ce n'est pas le cas de l’Indonésie. De plus, les moyens manquent pour la Suisse qui préfère...
fr
28.1.197440458pdfLetterIndonesia (Politics) Die angespannte Finanzlage des Bundes lässt es nicht mehr zu, Indonesien im gleichen Umfang wie früher Finanzhilfen zukommen zu lassen. Zudem verfügt Indonesien über bedeutende Deviseneinnahmen aus...
de
17.6.197438477pdfCircularRegional development banks Bericht und schweizerische Erklärung an der Jahresversammlung der asiatischen Entwicklungsbank in Kuala Lumpur.
ml

Mentioned in the documents (63 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
20.4.195130786pdfFederal Council dispatchPolitical issues Vgl. digitalisiertes Bundesblatt (BBl) [10037420]
Cf. Feuille fédérale numérisée (FF) [10092301]
Cf. Foglio federale digitalizzato



ml
13.6.195610235pdfLetterIndonesia (Economy) Vertragsloser Zustand, weil alte Regierung Verträge nicht vor Wahlen erneuern wollte. Ausfuhr hat sich im Gegensatz zur Einfuhr erhöht. Zahlungsverkehr einfach, da Indonesien indirektes Mitglied,...
de
23.6.195610174pdfReportIndonesia (Politics)
Volume
Bericht über die Beziehungen zwischen Indonesien und der Schweiz: wissenschaftliche und kulturelle Erforschung, Auslandschweizer, Handelsbeziehung, Kriegsschäden, Entkolonialisierung. - Rapport sur...
de
13.2.195810088pdfMemoIndonesia (Politics) Angesichts der fast chaotischen Zustände in Indonesien und der fremdenfeindlichen Stimmung sollten frühzeitig Pläne zur teilweisen Evakuation vorbereitet werden, um sich nachträglich nicht dem Vorwurf...
de
15.4.195815200pdfReportIndonesia (Politics) Etude des répercussions sur la colonie suisse des événements survenus en Indonésie.
fr
11.7.196014945pdfLetterArgentina (Politics) Echos en Argentine de la visite du Président Frondizi en Suisse. Plaintes du Ministre de Suisse à Buenos Aires quant à sa non-présence à Berne lors de la visite d'Etat.
de
19.12.196118980pdfMemoMalaysia (Economy) Wichtigsten Punkte in den bilateralen Beziehungen zur Malaiischen Föderation: Vergleichs- und Schiedsvertrag, Doppelbesteuerungsabkommen und Wirtschaftsbeziehungen.
de
*.10.196218971pdfMemoTechnical cooperation La création en Indonésie d'une école technique destinée à former des ouvriers qualifiés et des contremaîtres.
fr
9.12.196431331pdfLetterIndonesia (Economy) In Zweifelsfällen muss von der exportierenden Frima neuerdings ein Beweis erbracht werden, dass das Material nur für zivile Zwecke eingesetzt werden wird.
de
21.12.196431323pdfMemoIndonesia (Economy)
Volume
Für den Export von Pilatus Porter-Flugzeugen nach Indonesien muss der zivile Verwendungszweck nachgewiesen werden. Kritik am Vorgehen der KTA ohne Rücksprache Ausfuhrbewilligungen für Kriegsmaterial...
de

Addressee of copy (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
22.1.197036026pdfLetterTechnical cooperation In den Ländern Südostasiens sollte aus verschiedenen Gründen versucht werden, langfristige, technologisch differenzierte und in die Zukunft weisende Projekte im Bereich der technischen Zusammenarbeit...
de
31.7.197339288pdfLetterCambodia (General) Die militärische Lage in Kambodscha ist unübersichtlich. Es ist nicht voraussehbar, ob Truppen der Roten Khmer mit Unterstützung aus Nordvietnam die komplette Besetzung von Pnom Penh beabsichtigen....
de
17.5.197439291pdfReportCambodia (Politics) Die momentane Lage der Republik Khmer ist als militärische Patt-Situation einzuschätzen. Während sich Südvietnam in einer wirtschaftlich schwierigen aber nicht dramatischen Situation befindet,...
de
19.6.197439292pdfMemoCambodia (General) Während die USA die aktuelle Regierung der Republik Khmer finanzieren und anleiten, hat sich in letzter Zeit die Unterstützung der Opposition durch Nordvietnam verstärkt. Die ausgebliebene...
de
11.4.197539137pdfMemoSouth Vietnam (1954-1976) (General) Die Schweiz wird mit einer künftigen vietnamesischen Koalitionsregierung ihre Beziehungen automatisch weiterführen, sobald eine solche aufgrund der Pariser Verträge gebildet wurde. Der GRP-Vertreter...
de
15.5.197539149pdfLetterSouth Vietnam (1954-1976) (General) Während den letzten Tagen des demokratischen südvietnamesischen Regimes, den Kampfhandlungen in Saigon, dem Einmarsch der Nordvietnamesen und den folgenden Plünderungen haben rund 20 Personen,...
de