Language: German
10.12.1968 (Tuesday)
Gerichtspolizeiliches Ermittlungsverfahren gegen Vertreter der Werkzeugmaschinenfabrik Oerlikon, Bührle & Co. Zürich-Oerlikon (WO)
Letter (L)
In der Zeit vom 21.1.1965–7.11.1966 gelangten 36 Fliegerabwehrgeschütze Oerlikon via Frankreich nach Südafrika, wobei die Ausfuhr gestützt auf gefälschte Endverbraucherzertifikate erfolgte. Aufgrund der Untersuchungen der Bundesanwaltschaft konnte der Weg, welcher Waffen und Munition nahmen, teilweise ermittelt werden.
File references: B.51.14.21.20.(5a)(018)231.0/161
How to cite: Copy

2 repositories

PDF