Information about organization dodis.ch/R27291

Image
Swiss Disaster Relief Unit
Schweizerisches Katastrophenhilfekorps (1973–2001)
Swiss Disaster Relief Unit (1973–2001)
Corps suisse d'aide en cas de catastrophe (1973–2001)
Corpo svizzero di soccorso in caso di catastrofe (1973–2001)
SKH
CSA
Schweizerische Korps für Katastrophenhilfe im Ausland
Corps suisse pour l'aide en cas de catastrophe à l'étranger
Schweizerisches Freiwilligenkorps
Corps suisse de volontaires
Schweizerisches Korps für Humanitäre Hilfe (2001...)
Schweizerischer Katastrophenhilfskorps (1973–2001)

Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Persons linked to this organisation (44 records found)
DateFunctionPersonComments
EmployeeCavin, J.-D.
1973...EmployeeHug, V.
1973-1981ChefBill, Arthur
...1974-1975...EmployeeBorri
...1974-1975...EmployeeGermann
...1974-1975...EmployeeZehnder
...1974-1975...EmployeeHaefliger
...1974-1975...EmployeeMueller
...1974-1975...EmployeeHotz
...1974-1975...EmployeeVoegelin

Relations to other organizations (1)
EDA/DEH/Abteilung für humanitäre Hilfe/Sektion für Katastrophenhilfe im Auslandmerges with Swiss Disaster Relief Unit 1984

Written documents (11 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
31.8.197338326pdfAddress / TalkDisaster aid Überblick über den Aufbau des Katastrophenhilfecorps und über die allfälligen Einsatzmöglichkeiten des schweizerischen Corps.

Darin: Korps für Katastrophenhilfe im Ausland. Organigramm der...
de
12.5.197853796pdfReportSahel Ein Schweizer Logistikexperte beschreibt seine Arbeit in den Häfen von Dakar und Douala, von wo aus die Nahrungsmittelhilfe für die Opfer der Dürrekatastrophe ins Inland transportiert wird. Auch die...
de
22.7.197952246pdfOtherIndochina (General) An der Genfer-Flüchtlings-Konferenz herrschte eine positive Stimmung und die Delegationen waren an konkreten, humanitären Lösungen interessiert. Die ASEAN-Länder beharrten jedoch auf Forderung nach...
de
28.7.198653781pdfReportUganda (General) Als Folge der Unruhen im Süd-Sudan sieht sich Uganda mit einer Flüchtlingswelle konfrontiert. Uganda befindet sich jedoch in einer schweren Krise, die Substanz der Wirtschaft und der öffentlichen...
de
22.2.198857150pdfMemoSri Lanka (General) Die Sanierung eines Regionalspitals im Norden Sri Lankas durch die Schweiz wurde geprüft. Die Lage vor Ort scheint ruhig zu sein und alle beteiligte Stellen stimmen dem Projekt zu.
de
27.9.199056649pdfTreatyGulf Crisis (1990–1991) Das von der Balair zur Verfügung gestellt Flugzeug dient der OIM zur Repatriierung der aus dem Irak und aus Kuwait geflüchteten Gastarbeiter in ihre Heimatländer. Die Eidgenossenschaft trägt die...
de
24.4.199158107pdfMemoChina (General) Im Jahr 1987 brach im Waldgebiet der Nordchinesischen Provinz Heilongjiang ein Brand aus. Das SKH hatte in diesem Zusammenhang eine enge und gute Zusammenarbeit mit der schweizerischen Botschaft in...
de
[...17.7.1991]60276pdfReportAlbania (General) Les besoins de l'Albanie sont énormes et une aide d'urgence s'impose. La Suisse peut être avant tout utile dans le domaine médical. Les responsables albanais désirent surtout une étroite collaboration...
fr
22.5.199262363pdfMemoRefugees from former Yugoslavia Die Vertriebenensituation im ehemaligen Jugoslawien ist die grösste Flüchtlingskrise Europas seit dem 2. Weltkrieg. Insgesamt sind 1,3 Millionen Menschen auf der Flucht, für die prioritär vor Ort...
de
10.199262168pdfReportYugoslav Wars (1991–2001) Ein SKH-Programm soll ca. 7 000 Vertriebenen in Kroatien sowie Flüchtlingen aus Bosnien-Herzegowina winterfeste Unterkünfte in Kasernen, öffentlichen Gebäuden oder Hotels bieten. Zu diesem Zweck...
de

Received documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
22.10.197438612pdfLetterDisaster aid Eine erste Bilanz nach eines Aufenthalts im Korps-Aktionsraum des Bassin du Lac Tchad wird gezogen und dabei werden auch die bisher erfüllten Aufgaben der Freiwilligen beschrieben.
de
10.12.199055792pdfTelegramRussia (General) In der Sowjetunion handelt es sich nicht um eine Hungersnot, sondern um eine Versorgungskrise. Es fehlt an Medikamenten, Babynahrung, Milchpulver und Fleisch. Der für Januar geplante Einsatz der Armee...
de
18.4.199159696pdfTelexKurdish refugees La situation des réfugiés à la frontière iranienne est plus préoccupante encore qu'attendu. Il y aurait déjà près de 1 mio. de personnes, dont près de 70% d'enfant de moins de 14 ans. L'Iran ne...
fr
8.8.199158698pdfMemoUNO (Subsidiary Organs, Funds and Programmes) Bei den Gesprächen von Botschafter Keusch in Wien stehen die Drogenkonvention der UNO, die Sitzfrage der UNO, die Zusammenarbeit mit Osteuropa, die kulturelle Zusammenarbeit, die UNESCO, das CERN, die...
de
3.4.199261988pdfMemoAlbania (Politics) Für die albanischen Parlamentswahlen vom 22.3.1992 reiste eine siebenköpfige Schweizer Beobachterdelegation nach Tirana. Die Wahlen können grundsätzlich als frei bezeichnet werden.

Darin:...
de
14.10.199262776pdfMemoAlbania (General) Der Besuch der schweizerischen Delegation stand ganz im Zeichen der Diskussion der albanischen Hilfswünsche an die Schweiz. Die Unterstützungsgesuche betrafen Ideen wie Stagiaireabkommen,...
de

Mentioned in the documents (484 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
15.11.197440440pdfMemoChad (Politics) Die tschadische Regierung ist der Schweiz wegen der Hilfe des Katastrophenhilfekorps äusserst dankbar. Im Hinblick auf die gefundenen Ölvorkommen sollte die Präsenz der Schweiz im Tschad einer neuen...
de
5.12.197438604pdfMemoDisaster aid Mit dem schwedischen und dem niederländischen Botschafter findet je eine Besprechung über die Katastrophenhilfe statt. Mit Schweden wird eine mögliche Zusammenarbeit diskutiert. Die Niederländer...
de
9.12.197440443pdfLetterChad (Politics) Im Tschad wurden vier schweizerische Missionare verhaftet. Dank dem Einsatz des schweizerischen Botschafters wurden sie kurze Zeit später wieder freigelassen. Die Stellung der Missionare im Tschad...
de
9.12.197439756pdfMemoDisaster aid Der Hilfseinsatz in der Sahelzone wird gegen die kritische Schweizer Presse verteidigt. Die kritische Haltung der Presse sei vor allem auf negative Äusserungen der Schweizer Hilfsorganisation Swissaid...
de
11.12.197439769pdfMemoDisaster aid Das Schweizer Katastrophenhilfekorps möchte den Staaten Niger und Tschad sowie der regionalen Organisation CBLT einige Fahrzeuge überlassen, die während der Hilfsaktion im Einsatz waren. Das EMD ist...
de
20.12.197439762pdfLetterDisaster aid P. Schubarth kritisiert den Einsatz des Katastrophenhilfekorps in verschiedener Hinsicht. Nebst der grundlegenden Kritik an der Konzeption des Einsatzes als «Erprobung des Korps» werden die...
de
23.12.197439816pdfReportDuke of Harrar Hospital (1972–1975) Verhandlungen mit dem äthiopischen Gesundheitsministerium über die Neukonzeption des Duke of Harrar Memorial Hospital-Projekts, welches unter den politischen Ereignissen der vergangenen Monate und den...
de
6.1.197539770pdfReportDisaster aid Im Bericht wird nebst allgemeinen Bemerkungen auch auf Probleme und Schwierigkeiten des Einsatzes hingewiesen. Insbesondere die Zusammenarbeit zwischen dem Dienst für technische Zusammenarbeit und dem...
de
30.1.197538889pdfMemoDuke of Harrar Hospital (1972–1975)
Volume
Für die Fortführung des kostspieligen schweizerischen Spitalprojekts in Äthiopien muss angesichts der Schwierigkeiten im Zusammenhang mit dem politischen Umsturz dringend eine Lösung gefunden werden.
de
2.197539739pdfReportDisaster aid Detaillierter Bericht (inkl. Fotos) über den Einsatz des Katastrophenhilfekorps im Dürregebiet der Sahelzone. Die Zielgebiete der Hilfsaktionen waren hauptsächlich die Region um den Tschadsee und...
de

Addressee of copy (3 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
14.10.197439799pdfLetterFlight capital Bezüglich des Kaiservermögens in der Schweiz befindet sich die äthiopische Regierung im Beweisnotstand. Sollten indessen die grossen äthiopischen Hoffnungen um schweizerische Unterstützung zerschlagen...
de
22.3.197539766pdfLetterDisaster aid Der Einsatz des Katastrophenhilfekorps im Tschad wirft Fragen auf. Das Katastrophenhilfekorps habe sich während seiner Kurzmission nicht genügend an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. Ausserdem sei...
de
7.7.197538540pdfMemoDisaster aid
Volume
Die Einsätze des Katastrophenhilfekorps wären ohne die Mithilfe der Armee nicht möglich, vor allem was das Material betrifft. Zukünftig soll hauptsächlich in diesem Bereich zusammengearbeitet werden,...
de