Information about Person

image
Salis, Gaudenz von
Initials: SGZVSGVS
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Graubünden
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: Dr. iur.
Military grade: first lieutnant
Civil status upon entry: single
EDA/BV: Entry FDFA 31.1.1963 • Exit FDFA 1998
Personal dossier: E2006A#2014/291#31*

Workplans


Functions (14 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1955 -1961StudentUniversity of Zurich1 Semester in Wien
31.1.1963 - 31.12.1963Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
6.1.1964 - 31.12.1964Diplomatic traineeSwiss Embassy in London
1965 - 1968BotschaftssekretärSwiss Embassy in Berlin
1969 - 1972BotschaftssekretärSchweizerische Botschaft in Teheran
1973 - 1974Diplomatischer MitarbeiterEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung III/Sektion UNO, IO
1974 - 1976Deputy managerEDA/Staatssekretariat/Protokoll
1976 - 1978BotschaftssekretärSchweizerische Botschaft in Prag
1979BotschaftsratSchweizerische Botschaft in Prag
1980–1983BotschaftsratSchweizerische Botschaft in Peking

Written documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
19.4.197339402pdfMemoCouncil of Europe A l'occasion du 10e anniversaire de l'adhésion de la Suisse au Conseil de l'Europe, une émission de radio est consacrée à ce thème. R. Keller propose à P. Graber une série de réponses aux questions...
fr
20.6.197439214pdfCommuniquéPolitical issues Informations complémentaires sur les relations diplomatiques de l'année 1973.
ml
26.5.197539781pdfMemoSweden (Others) Der schwedische Botschafter sucht um verstärkten ständigen Schutz für seine Residenz und Kanzlei nach. Die Schweiz sei das einzige Land, in dem die Botschaft ungenügend geschützt sei. Die Frage der...
de
5.12.197552603pdfLetterProtocol In Bern wird vom EPD lediglich beim Ableben eines eigentlichen Staatschefs (im Amt) die Fahne auf Halbmasst gehisst und zwar am Todes- und am Beerdigungstag. Entsprechend würde weder beim Tod von L....
de
26.2.199054609pdfMemoDenmark (General) Überblick über die bilateralen Beziehungen Schweiz-Dänemark.

Darin: Schreiben des Abteilungschefs im Bawi Nagy an Botschafter von Salis vom 1.11.1989.
Darin: Notiz «Wirtschaft....
de
30.8.199159859pdfMemoNear and Middle East Bern eignet sich wenig für die Beherbergung einer Nahostfriedenskonferenz, Zürich und Basel verfügen über bessere Infrastrukturen, doch weisen beide auch gewisse Defizite auf. Genf wäre bestimmt der...
de

Signed documents (5 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
26.5.197539781pdfMemoSweden (Others) Der schwedische Botschafter sucht um verstärkten ständigen Schutz für seine Residenz und Kanzlei nach. Die Schweiz sei das einzige Land, in dem die Botschaft ungenügend geschützt sei. Die Frage der...
de
5.12.197552603pdfLetterProtocol In Bern wird vom EPD lediglich beim Ableben eines eigentlichen Staatschefs (im Amt) die Fahne auf Halbmasst gehisst und zwar am Todes- und am Beerdigungstag. Entsprechend würde weder beim Tod von L....
de
26.2.199054609pdfMemoDenmark (General) Überblick über die bilateralen Beziehungen Schweiz-Dänemark.

Darin: Schreiben des Abteilungschefs im Bawi Nagy an Botschafter von Salis vom 1.11.1989.
Darin: Notiz «Wirtschaft....
de
18.7.199157797pdfMemoDiplomacy of official visits Transporte anlässlich eines offiziellen Besuches sind von spezifischen Rahmenbedingungen geprägt, was sich u.a. mit Anforderungen protokollarischer Art, sicherheitspolitischen und -technischen...
de
30.8.199159859pdfMemoNear and Middle East Bern eignet sich wenig für die Beherbergung einer Nahostfriedenskonferenz, Zürich und Basel verfügen über bessere Infrastrukturen, doch weisen beide auch gewisse Defizite auf. Genf wäre bestimmt der...
de

Received documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
24.11.198434228pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Es wird die Wechselwirkung zwischen den politischen und wirtschaftlichen Aspekten der europäischen Integration besprochen. In Hinblick auf die imposanten weltwirtschaftlichen Strukturveränderungen...
ml
29.6.198534229pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung La notion de ''culture'' est développée, de même que les relations entre le prince, l'artiste et la société en général. La politique culturelle de la Suisse se reflète dans le cours de l'histoire....
ml
16.7.199055846pdfMemoDiplomacy of official visits Le service du protocole doit être modernisé. L'ancien chef du protocole, D. Dayer, fait des suggestions de modernisation à son successeur, G. von Salis, sur la diplomatie des visites ou les règles de...
fr
15.3.199157796pdfLetterProtocol Die erlassenen Richtlinien für die Betreuung von hochrangigen, in der Regel völkerrechtlich geschützter Persönlichkeiten auf dem Flughafen Zürich-Kloten, können dazu beitragen, in diesem Bereich einen...
de
2.10.199158910pdfTelexEthiopia (General) Das schweizerische Föderalismus-Modell ist vom Rat der nationalen Delegierten Äthiopiens als eines der ersten Studienobjekte genannt worden. Äthiopien möchte gerne von den schweizerischen Erfahrungen...
de
23.11.199160422pdfFax (Telefax)Yugoslav Wars (1991–2001) Gemäss Meldung der Genfer Polizei treffen sich die Präsidenten Kroatiens und Serbiens sowie der jugoslawische Verteidigungsminister unter dem Vorsitz des EG-Sondergesandten Lord Carrington und dem...
ml

Mentioned in the documents (25 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
19.7.197236806pdfMinutesCouncil of Europe La Commission du Conseil national chargée d'examiner le rapport complémentaire du Conseil fédéral à l'Assemblée fédérale du 23.2.1972 sur la Convention européenne des droits de l'homme a décidé de...
fr
22.1.197339395pdfReportCouncil of Europe Besprechung der Schweizer Parlamentarierdelegation beim Europarat u.a. über die Wahl eines Schweizers in den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, die Zukunft des Europarats, die diplomatische...
de
4.197352438pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail de la Direction des organisations internationales du Département politique fédéral.
fr
26.5.197539781pdfMemoSweden (Others) Der schwedische Botschafter sucht um verstärkten ständigen Schutz für seine Residenz und Kanzlei nach. Die Schweiz sei das einzige Land, in dem die Botschaft ungenügend geschützt sei. Die Frage der...
de
30.7.197540008pdfMemoTerrorism Après les attentats contre les généraux ouest-allemands à Zurich, Genève et Bâle, le Ministère public de la Confédération donne l'assurance que la police a pris toutes les mesures nécessaires pour la...
fr
6.8.197539143pdfReportSouth Vietnam (1954-1976) (Economy) Les pourparlers avec les représentants du GRP de la République du Sud Vietnam ont été décevants, mais éclairants. Il n'a pas été possible de traiter les problèmes en suspens concernant la Suisse. Seul...
fr
15.10.197538930pdfMinutes of the Federal CouncilUnited States of America (USA) (General) Malgré les controverses publiques concernant le rôle de N. Davis dans le coup d’État au Chili en 1973, le Conseil fédéral décide de ne pas refuser son agrément comme nouvel ambassadeur américain en...
fr
6.7.197749250pdfReportCzechoslovakia (Economy) Wirtschaftsverhandlungen C. Sommarugas in Prag sowie Unterredung mit Aussenhandelsminister A. Barčák über den Warenaustausch im allgemeinen, Textil- und landwirtschaftliche Erzeugnisse, Uhren,...
de
17.9.197749252pdfLetterCzechoslovakia (Politics) Während des ersten offiziellen Besuchs einer schweizerischen Parlamentsdelegation in der Tschechoslowakei, dem von Seiten der ČSSR grosse Wichtigkeit beigemessen wurde, fanden in Prag und Bratislava...
de
14.12.197749249pdfLetterCzechoslovakia (General)
Volume
Angesichts der erfreulichen Entwicklung der bilateralen Beziehungen ist die Missstimmung des tschechoslowakischen Aussenministers gegenüber der Schweiz darüber, dass er noch keine Einladung zu einem...
de

Addressee of copy (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.8.197440408pdfLetterArgentina (Economy) Eine Kontaktaufnahme mit Isabel Martínez de Perón, die sich anlässlich eines Besuchs bei den internationalen Organisationen in Genf befindet, durch die schweizerischen Behörden wäre sehr unüblich. Die...
de