Information about organization dodis.ch/R27223

Image
Genfer Konventionen
Genfer Konventionen (1949)
Conventions de Genève (1949)
Convenzioni di Ginevra (1949)
Genfer Abkommen (1949)
Genfer Abkommen zum Schutze der Kriegsopfer
Die Genfer Konventionen (1949) wurden an der Diplomatischen Konferenz in Genf (1949) entwickelt, beschlossen und am 12.8.1949 unterzeichnet. Die zwei Abkommen der Genfer Konventionen (1929) wurden dabei revidiert und durch zwei weitere Abkommen ergänzt. 1977 wurden die Genfer Konventionen durch zwei Zusatzprotokolle ergänzt.

Die Genfer Konventionen (1949) umfassen folgende Abkommen:
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der bewaffneten Kräfte im Felde (revidiert)
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten, Kranken und Schiffbrüchigen der bewaffneten Kräfte zur See
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 über die Behandlung der Kriegsgefangenen (revidiert)
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten

Hinterlegung der Schweizerischen Ratifikationsurkunde: 31.3.1950
Tritt für die Schweiz in Kraft: 21.10.1950
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Relations to other organizations (3)
Genfer Konventionen is a result ofDiplomatische Konferenz in Genf (1949)
Genfer Konventionen see alsoGenfer Konventionen (1929)Revidiert und ergänzt die Genfer Konventionen von 1929.
XVII. Internationale Rotkreuz-Konferenz in Stockholm (1948)prepares Genfer Konventionen

Mentioned in the documents (213 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.5.197236478pdfMinutesFrance (Politics) Au cours des entretiens entre P. Graber et le Ministre français des Affaires étrangères, M. Schumann, les thèmes abordés portent notamment sur la coopération politique en Europe, les «Ostverträge», le...
fr
17.5.197236530pdfLetterAustria (Economy) Intervention en Autriche contre l'utilisation d'un emballage «Tilsiter nach Schweizer Art» sur lequel figurent les armoiries suisses, mais qui contient un produit qui n'est pas produit en Suisse.
fr
23.5.197235693pdfMinutesBangladesh (Politics) Discussion de la situation politique en Inde, au Pakistan et au Bangladesh en lien avec le conflit sur place. Les questions clés concernent les prisonniers de guerre, les criminels de guerre et la...
fr
27.7.197251220pdfReportQuestions of international law Schlussbericht der zweiten Konferenz der Regierungssachverständigen über die Neubestätigung und Weiterbildung des humanitären Völkerrechts in Genf. Während die Haltung der Grossmächte als...
de
4.9.197251221pdfLetterQuestions of international law Der Bundesrat beabsichtigt 1974 in Zusammenarbeit mit dem IKRK eine Diplomatische Konferenz zur Erweiterung der Genfer Konvention von 1949 zu veranstalten. Er bittet die Botschaften mit einem...
de
18.9.197251222pdfMinutes of the Federal CouncilQuestions of international law Décision du Conseil fédéral de convoquer du 18.2 au 11.4.1974 une conférence diplomatique à Genève sur la réaffirmation et le développement du droit international humanitaire et de nommer Roger...
fr
25.9.197251223pdfMemoQuestions of international law Démarches du DPF auprès des ambassades de Suisse avec le but de faire savoir aux gouvernements de tous les États parties aux Conventions de Genève et membres de l’ONU, ainsi qu’au Secrétaire général...
fr
3.4.197339972pdfLetterIsrael (General) Das IKRK hat in Israel mit vielen Schwierigkeiten zu kämpfen. Die Frage des Austauschs der Kriegsgefangenen scheint im Verhältnis zu Syrien und Ägypten hoffnungslos festgefahren zu sein. Zudem ist die...
de
16.4.197338330pdfMemoRelations with the ICRC Zusammenfassender Bericht über die noch bestehenden Differenzen sowei die Standpunkte der wichtigsten Staaten anlässlich der vorbereitenden Arbeiten des IKRK über die Neubestätigung und Weiterbildung...
de
19.6.197339248pdfMemoNear and Middle East
Volume
Le recours éventuel à la Suisse comme puissance protectrice des adversaires du conflit du Proche-Orient pose de nombreux problèmes, en particulier celui de leur reconnaissance mutuelle.
fr