Information about Person

Image
Saladin, Peter V.
Additional names: Saladin, Peter
Initials: Sa
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Activity: Civil servant • Diplomat
Main language: German
Title/Education: Lic. rer. publ. HSG
Civil status upon entry: married
EDA/BV: Entry FA 1.12.1968 • Entry FDFA 1971
Personal dossier: E2500#1990/6#2031*

Workplans


Functions (12 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
2.12.1968 - 1971...MitarbeiterEVD/Bundesamt für AussenwirtschaftCf. E 7001(C) 1982/115, Box 4, dossier 0272.21.
1971 - 1973BotschaftssekretärSwiss Embassy in Washingtonvgl. Verzeichnis der schweizerischen Botschaften und Konsulate, November 1971, S. 40.
cf. E7001C#1985/232#86* [vol. 4, PVCF du 27.11.1975] [info biographiques]
1971-1974Member of the Board of DirectorsWBG/International Centre for Settlement of Investment Disputescf. T. du 11.10.1971 "d'accord avec désignation peter saladin comme nouveau représentant-suppléant au Conseil administratif conformément article 4 convention pour règlement différents relatifs aux investissements entre Etats et ressortissants autres Etats".
E2001E-01#1987/78#990*, lettre du 16.8.1974 Saladin remplacé par Hentsch
... 1972 ...Official representativeInternational Monetary FundE2001E-01#1982/58#496*, [documents sur l'assemblée du FMI de septembre 1972, "Liste der an die Tagung eingeladenen 'Special Guests' aus der Schweiz" = 17 personnes]
1973 - 1975 ...Stellvertreter des ChefsEVD/Handelsabteilung/Internationale Organisationen für Entwicklungshilfe (UNCTAD usw.)cf. E7001C#1985/232#86* [vol. 4, PVCF du 27.11.1975] [info biographiques]
...1973 - 1977 ...Scientific adjunctEVD/Bundesamt für Aussenwirtschaftcf. E7001C#1985/232#86* [vol. 4, PVCF du 27.11.1975] [info biographiques]
... 1975 - 1978Scientific adjunctEVD/BAWI/Entwicklung, Entwicklungsländer, zentralasiatische und kaukasische GUS-Länder/Leiter OperationenVgl. dodis.ch/50467, sowie Staatskalender 1976, S. 244
1978, S. 244
1977Deputy chairpersonEuropean Free Trade AssociationSuppléant du Président du comité de Direction intérimaire du fonds de développement industriel en faveur du Portugal
1978 - 1982Head of SectionEVD/BAWI/Entwicklung, Entwicklungsländer, zentralasiatische und kaukasische GUS-Länder/Leiter Operationenvgl. dodis.ch/51648.
1982 - 1985Head of DepartmentEVD/BAWI/Entwicklung, Entwicklungsländer, zentralasiatische und kaukasische GUS-Länder/Leiter OperationenBüro: 201.

Written documents (34 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
19.12.196832815pdfLetterRegional development banks Überblick über die Haltung der Schweiz gegenüber der Interamerikanischen Entwicklungsbank (BID). Die Schweiz ist zwar nicht Mitglied, die BID hat jedoch bereits zweimal den schweizerischen Kapitalmark...
de
8.9.196932802pdfMemoPakistan (Economy) Zusammenfassung der seit 1962 laufenden Verhandlungen über einen Investitionsschutzvertrag mit Pakistan.
de
23.10.196932804pdfMinutesPakistan (Economy) Diskussion über den neuen Transferkredit an Pakistan und über den Stand der schweizerischen Entwicklungspolitik.
ml
10.11.196933914pdfLetterThailand (Economy) Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollten die gewünschten Regelungen zur Entwicklungshilfe nicht in ein Investitionsschutzabkommen aufgenommen werden, da Thailand in diesem Bereich keinen Schwerpunkt...
de
10.2.197036359pdfMemoAfrica (General) Die Haltung der Schweiz gegenüber einem Beitrag zum afrikanischen Sonderfonds ist eher zurückhaltend. Die Qualität des Staffs und die Aufnahme der Bankentätigkeit sind nicht vertrauenserweckend, zudem...
de
17.2.197036340pdfMemoInvestments and IRG Für die Sitzung der Aussenwirtschaftskommission des Nationalrates steht die Investitionsrisikogarantie auf der Traktandenliste. Im Laufe der Verhandlungen über die Vorlage im Ständerat sind...
de
9.3.197035688pdfMemoZimbabwe (Economy)
Volume
Das EPD ist über die Handhabung durch die Handelsabteilung und Oberzolldirektion der die sich mit dem neuen Gesetz über die Tabakbesteuerung für die UNO-Sanktionen gegen Rhodesien ergeben Probleme...
ml
21.4.197036288pdfMemoUN (Specialized Agencies) Die Weltbank erwartet für das dritte Replenishment eine Summe von 3 Mia. Dollar. Von Schweizer Seite kann über den Betrag noch kein definitiver Entscheid mitgeteilt werden, eine Erhöhung um das 2...
de
10.9.197036331pdfMemoEconomic relations Die technischen Probleme der Garantierung einer Anleihe dürften sich ohne allzu grosse Schwierigkeiten gemäss Vorschlag der Schweizerischen Kreditanstalt lösen lassen. Mit der IRG wurde eine...
de
2.11.197036316pdfMinutesForeign Trade Committee of the Council of States Besprochen werden folgende Traktanden: die Ausrichtung eines Bundesbeitrages an die Schweizerische Zentrale für Handelsförderung; die rechtliche Stellung der Interamerikanische Entwicklungsbank; die...
de

Signed documents (16 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
21.4.197036288pdfMemoUN (Specialized Agencies) Die Weltbank erwartet für das dritte Replenishment eine Summe von 3 Mia. Dollar. Von Schweizer Seite kann über den Betrag noch kein definitiver Entscheid mitgeteilt werden, eine Erhöhung um das 2...
de
10.9.197036331pdfMemoEconomic relations Die technischen Probleme der Garantierung einer Anleihe dürften sich ohne allzu grosse Schwierigkeiten gemäss Vorschlag der Schweizerischen Kreditanstalt lösen lassen. Mit der IRG wurde eine...
de
12.10.197136484pdfReportSouth America (General) Der Hintergrund der Bestrebungen der IDB ist es, engere Beziehungen mit den nichtregionalen Ländern zu knüpfen. Dafür hat die Bank in ihrem Memorandum vier Varianten präsentiert. Die schweizerische...
de
5.6.197236299pdfMinutesUN (Specialized Agencies) Im Gespräch der Nationalbank mit Vertretern des IMF wird erläutert, welche Bedeutung der Schweiz als internationaler Finanzplatz zukommt. Zudem wird auf die Notwendigkeit hingewiesen, im Gremium einen...
de
12.3.197538503pdfMemoTechnical cooperation An der Sitzung wurden v.a. referendumspolitische Aspekte thematisiert, inhaltliche Fragen konnten kaum angesprochen werden. Die Fraktion will verhindern, dass Schwarzenbach das Gesetz über die...
de
5.4.197652313pdfMemoFinancial aid Am Seminar der Republikanischen Bewegung wurde eine Vielzahl von Argumenten gegen die IDA gesammelt. Aus Sicht der Handelsabteilung ist die innenpolitisch heikelste Frage jene nach der...
de
4.3.197752342pdfMemoTechnical cooperation Die Verschuldung der Entwicklungsländer gegenüber dem Bund betrug Ende 1976 rund 6,3 Milliarden Franken. Der Betrag ist zwar hoch, für die Schweiz jedoch verkraftbar. Der schlimmste Fall, dass alle...
de
29.3.197752119pdfMemoUN (Specialized Agencies) Après le rejet par le peuple suisse du prêt de 200 millions à l'IDA, visite du vice-président de la Banque mondiale afin d'améliorer l'image de cette dernière en Suisse.
fr
4.4.197752112pdfMemoUN (Specialized Agencies) Réflexions sur une participation de la Suisse au Fonds fiduciaire du FMI, les avantages et inconvénients d'une telle implication. Vu les relations délicates entre la Suisse et la BIRD et l'IDA, il...
fr
5.4.197748522pdfMemoEgypt (Economy) Für die Gewährung des nächsten Mischkredites wird Ägypten in Aussicht genommen. Dafür sprechen sowohl handelspolitische, entwicklungspolitische sowie aussenwirtschaftspolitische Gründe.
de

Received documents (10 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
5.4.197440878pdfMemoGhana (Economy) Die ERG-Geschäftsstelle hat gut die Hälfte der kurzfristigen Forderungen der Schweiz gegenüber Ghana als Garantiegelder ausbezahlt. Es kann davon ausgegangen werden, dass diese Forderungen innerhalb...
de
16.7.197438479pdfCircularRegional development banks Überblick über Diskussionen an der Jahresversammlung der Afrikanischen Entwicklungsbank sowie der erzielten Ergebnisse. Die Schweiz wird in Zukunft eine Stimmrechtsgruppe mit Belgien, Spanien und...
de
7.5.197539361pdfMemoAfrica (General) Bei einer ersten vorläufigen Evaluation kommen verschiedene afrikanische Länder für eine Beanspruchung eines schweizerischen Rahmenkredits in Frage. Dabei ist insbesondere die Entwicklung der...
de
28.1.197640887pdfMemoEnergy and raw materials An der letzten Sitzung der Rohstoffkommission der UNCTAD konnten keine handfesten Beschlüsse zum integrierte Programm gefasst werden. Die Meinungen gehen sowohl zwischen Entwicklungs- und...
de
30.1.197652338pdfMemoTechnical cooperation R. Imhoof a été chargé de se livrer à un examen de l'application concrète des accords bilatéraux d'encouragement et de protection des investissements et de faire le point de la situation.
fr
27.12.197652050pdfMemoTechnical cooperation Versuch einer Konzeption, welche den Zweck verfolgt, die interne Diskussion über eine "schweizerische Antwort" auf den Ruf nach einer "Neuen Weltordnung" zu beleben und die Frage nach einer...
de
10.11.197752010pdfMemoIndia (General) Aufstellung über die Auszahlungen der privaten schweizerischen Hilfswerke und des Bundes zugunsten Indiens per 1976. Die Aufstellung zeigt, dass nicht weniger als dreissig private schweizerische...
de
26.1.197848528pdfMemoEgypt (Economy) Übersicht über hängige Probleme mit Ägypten, namentlich die nicht transferierbaren Kapitalkonten von Schweizerbürgern, den Transfer von Pensionen in die Schweiz und einen teilweise hängigen...
de
9.2.197950387pdfMemoWest Africa journey by Pierre Aubert (1979) Die Erfahrungen anlässlich der Westafrikareise von Bundesrat Aubert geben Anlass zu Schlussfolgerungen im Hinblick auf zukünftige ähnliche Missionen. Insbesondere sollte die Programmgestaltung besser...
de
198455060pdfReportAfrica (General) Notizen über den Besuch in verschiedenen Ländern. Die afrikanischen Partner schätzen die schweizerische Entwicklungszusammenarbeit und anerkennen das Bestehen der Schweiz auf Eigenanstrengung als...
ml

Mentioned in the documents (62 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
3.2.196952516pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan und Verzeichnis der Länderbearbeitung der Handelsabteilung des Eidg. Volkswirtschaftsdepartements.
de
14.2.196932648pdfLetterIndia (Economy) Allgemeiner Tour d'horizon mit dem indischen Botschafter über den Transferkredit II und was alles darin einzuschliessen sei.
de
10.9.196932856pdfMinutes of the Federal CouncilInvestments and IRG Die IRG soll den auslandorientierten Wirtschaftszweigen erlauben, trotz wachsenden politischen Risiken, die mit Investitionen in Entwicklungsländern verbunden sind, sich in diesen Märkten erfolgreich...
de
17.9.196932643pdfLetterIndia (Economy) Die Vertreter der schweizerischen Unternehmen in Indien empfehlen nicht neue Niederlassungen in Indien zu gründen. Auch für die bestehenden Tochterfirmen ist die Situation nicht einfach, man will aber...
de
23.10.196932804pdfMinutesPakistan (Economy) Diskussion über den neuen Transferkredit an Pakistan und über den Stand der schweizerischen Entwicklungspolitik.
ml
23.1.197035411pdfMemoTechnical cooperation Proposition du Département politique au Conseil fédéral de continuer l'engagement en faveur d'un projet agricole au Kerala. Le projet, d'une grande importance, est un des meilleurs projets en cours du...
fr
10.2.197036359pdfMemoAfrica (General) Die Haltung der Schweiz gegenüber einem Beitrag zum afrikanischen Sonderfonds ist eher zurückhaltend. Die Qualität des Staffs und die Aufnahme der Bankentätigkeit sind nicht vertrauenserweckend, zudem...
de
6.4.197035356pdfMinutes of the Federal CouncilPakistan (Economy) Die Verhandlungen mit Pakistan bezüglich des Abschluss eines Investitionsschutzabkommens sind weiterzuführen und im Falle einer Verständigung ist das Abkommen zu unterzeichnen.

Darin:...
de
6.4.197035984pdfMinutes of the Federal CouncilBrazil (Economy) Erklärung zur Finanzierung von Projekten durch die Weltbank und Informationen zum Projekt Marimbondo in Brasilien sowie zum Elektrifizierungsprogramm in Mexiko. Die Handelsabteilung wird ermächtigt...
de
21.4.197036288pdfMemoUN (Specialized Agencies) Die Weltbank erwartet für das dritte Replenishment eine Summe von 3 Mia. Dollar. Von Schweizer Seite kann über den Betrag noch kein definitiver Entscheid mitgeteilt werden, eine Erhöhung um das 2...
de

Addressee of copy (32 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.10.197338606pdfMemoCustom and duties Zwei Jahre nach der ersten Etappe, in welcher die Zölle im Industriesektor zugunsten der Entwicklungsländer gesenkt wurden, soll der Bundesrat nun in einer zweiten Etappe diese Zölle ganz beseitigen....
de
11.10.197339202pdfLetterPeru (Economy) Bevor eine schweizerische Kostenbeteiligung am Projekt für ein Milchförderungsprogramm in Peru beschlossen wird, müssen weitere Vorabklärungen getroffen werden. Wird das Projekt realisiert, sollte es...
de
30.11.197340219pdfTelegramIndia (Economy) Die Genehmigung von Finanzabkommen mit Entwicklungsländer fällt aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage im Allgemeinen und dem Verhalten arabischer Staaten in der Erdölpolitik, sowie Indiens...
de
17.1.197438969pdfReportUnlawful activities on behalf of a foreign state (Art. 271–274 SCC) Mit der Revision der kantonalen Verordnungen für Heilmittel ist die Basis für Herstellungskontrollen geschaffen worden. Es ist das Ziel, die amerikanischen Behörden vom gut funktionierenden System zu...
de
30.1.197438498pdfLetterUN (Specialized Agencies) Ein Plädoyer, warum der Beitrag der Schweiz an IDA von Fr. 200 Mio. unter keinen Umständen gekürzt werden darf.
de
4.2.197440223pdfMemoTechnical cooperation Legitimation in Koordinationsgruppen schliesst die Absicht mit ein, technische und finanzielle Entwicklungshilfe in den betroffenen Ländern zu leisten. Wichtiger für die Geberländer ist jedoch, dass...
ml
13.2.197440221pdfLetterIndia (Economy) Die Schweiz ist im Prinzip bereit, mit jeder Regierung über den Abschluss eines Investitionsschutzabkommens zu verhandeln bzw. über deren Verschuldungsprobleme zu sprechen. Voraussetzung dazu ist...
de
1.3.197440225pdfLetterIndia (Economy) Ein Beitritt der Schweiz zum Indien-Konsortium als Mitglied ist zurzeit nicht möglich. Hingegen wird erwogen, als Beobachter teilzunehmen. In dieser Position, derselben wie im Pakistan-Konsortium,...
de
11.4.197438500pdfLetterUN (Specialized Agencies) Darstellung der delikaten entwicklungspolitischen Situation wegen der Budgetdefizite, was die Zustimmung des Parlaments zum Beitrag von Fr. 200 Mio. erschweren wird. Das neue Gesetz wird wohl...
de
22.5.197439998pdfMemoIsrael (Economy) Der Einschluss Israels in die Liste Zollpräferenzen begünstigter Ländern erfolgt nur unter Vorbehalt, dass Zollreduktionen als Gegenleistung geprüft werden. Zollsenkungen auf Agrarprodukte aus Israel...
de