Information about Person

Image
Baumann, Werner
Additional names: W, 352
Initials: BAWBABWE
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Uri
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: advocate • Lic. iur.
Activity of the father: Engineer
Civil status upon entry: married
EDA/BV: Entry FDFA 1.5.1978

Workplans


Functions (14 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.5.1978 - 30.4.1979Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
5.1979 - 1980Diplomatic traineeDelegation of Switzerland to the OECD
1.3.1980 - 1984Diplomatischer MitarbeiterEDA/Staatssekretariat/Direktion für Völkerrecht/Abteilung Völkerrecht, Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht/Sektion VölkerrechtBüro: W 360.
1984 - 1987ConsulSchweizerisches Generalkonsulat in New York
1988 - 1989Stellvertreter des ChefsEDA/Staatssekretariat/Direktion für Völkerrecht/Abteilung Völkerrecht, Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht/Sektion Völkerrecht
1989 - 1991Head of SectionEDA/Staatssekretariat/Direktion für Völkerrecht/Abteilung Völkerrecht, Menschenrechte und humanitäres Völkerrecht/Sektion VölkerrechtBüro: W 239.
30.4.1991–1993BotschaftsratSchweizerische Botschaft in Prag
1993 - 1995VizedirektorEDA/Staatssekretariat/Direktion für VölkerrechtBüro: W 243.
1995 - 1998Deputy DirectorEDA/Staatssekretariat/Direktion für Völkerrecht
1995–1998Head of DepartmentEDA/Staatssekretariat/Direktion für Völkerrecht/Abteilung Staatsverträge, Nachbarrecht und Verkehr [1995...]

Written documents (12 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
14.6.197850534pdfReportSeminars in export promotion for Swiss diplomats Ausführlicher Bericht über das dritte Wirtschafts- und Exportförderungsseminar inklusive einer Abschrift aller gehaltenen Referate und diversen Beilagen.

Darin: Referat von Herrn...
de
4.5.198353252pdfLetterTogo (General) So wünschenswert eine Zusammenarbeit zwischen dem togolesischen und dem schweizerischen Fernsehen auch sein mag - ein gegenseitiger Austausch von Filmen kommt nicht in Frage. In der Schweiz besteht...
de
21.10.198855553pdfMemoPhilippines (the) (Economy) Überblick über den gegenwärtigen Stand der Rechtshilfeverfahren in den Kantonen Zürich, Genf und Freiburg in Sachen Marcos-Vermögen in der Schweiz.
de
19.1.198955464pdfTelegramPhilippines (the) (General) Ein Auslieferungsvertrag hat für die Schweiz absolute Priorität gegenüber einem Rechtshilfevertrag mit den Philippinen. Rechtshilfeverhandlungen sind gegebenenfalls erst aufgrund der Erfahrungen und...
de
11.4.198955556pdfTelegramPhilippines (the) (Economy) Es wird empfohlen, bei der Unterredung mit der philippinischen Präsidentin über die Marcosgelder u.a. den Föderalismus und die Gewaltentrennung in der Schweiz in Erinnerung zu rufen und darauf...
de
21.7.198955558pdfTelegramPhilippines (the) (Economy) Auch Pressekampagnen wie jene, die gegenwärtig in den Philippinen wegen den Marcosgeldern in der Schweiz stattfindet, liegen im Rahmen der Pressefreiheit. Es werden einige Überlegungen angestellt, wie...
de
18.8.198955559pdfTelegramPhilippines (the) (Economy) Von der philippinischen Regierung wird eine Präzisierung ihrer Verlautbarungen über das tatsächliche Ausmass der in der Schweiz blockierten Marcosgelder gefordert. Die sich etablierende Vorstellung...
de
16.1.199055136pdfMemoEast-West-Trade (1945–1990) Zusammenstellung zur schweizerischen Haltung zu den Exportbeschränkungen nach den COCOM-Staaten, zum schweizerischen Exportkontrollsystem und der Frage der Vereinbarkeit mit der dauernden Neutralität...
de
21.8.199055560pdfTelegramPhilippines (the) (Economy) Die Ungeduld betreffend die schweizerischen Rechtshilfeleistungen kann angesichts des nun bereits vier Jahre hängigen Verfahrens zu den Marcosgeldern nicht geleugnet werden. Deshalb wurde auch die...
de
10.9.199054530pdfMemoExport of munition Die Problematik der Kriegsmaterialausfuhr im Hinblick auf die Irak/Kuwait-Krise gibt auch zu diversen Bemerkungen völkerrechtlicher Natur Anlass. Die Zulässigkeit von Waffenausfuhren bestimmt sich...
de

Signed documents (7 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
21.10.198855553pdfMemoPhilippines (the) (Economy) Überblick über den gegenwärtigen Stand der Rechtshilfeverfahren in den Kantonen Zürich, Genf und Freiburg in Sachen Marcos-Vermögen in der Schweiz.
de
19.1.198955464pdfTelegramPhilippines (the) (General) Ein Auslieferungsvertrag hat für die Schweiz absolute Priorität gegenüber einem Rechtshilfevertrag mit den Philippinen. Rechtshilfeverhandlungen sind gegebenenfalls erst aufgrund der Erfahrungen und...
de
16.1.199055136pdfMemoEast-West-Trade (1945–1990) Zusammenstellung zur schweizerischen Haltung zu den Exportbeschränkungen nach den COCOM-Staaten, zum schweizerischen Exportkontrollsystem und der Frage der Vereinbarkeit mit der dauernden Neutralität...
de
16.1.199054907pdfMemoParticipation in the United Nations peacekeeping forces (Blue Helmets) Die Entsendung von schweizerischen Blauhelmsoldaten stehe nicht im Widerspruch zum Neutralitätsrecht. Vielmehr stelle sie eine moderne Form der Guten Dienste dar.
de
31.8.199056078pdfMemoPolicy of asylum Ein Beitritt der Schweiz zum Erstasylabkommen der EG hätte zur Folge, dass sich die Schweiz auch für den Prozess zur Vollendung des Binnenmarkts verpflichten würde, sofern ein Zusammenhang mit der...
de
30.11.199059223pdfMemoVatican (the) (Holy See) (General) Eine Sondermission im Sinne des UNO-Übereinkommen von 1989 gegenüber dem Vatikan ist völkerrechtlich möglich, wenn der Vatikan als Empfangsstaat dies bewilligt. Eine Sondermission hat einen zeitlich...
de
31.1.199158936pdfMemoNeutrality policy Ein neutraler Staat darf den Opfern eines militärischen Konflikts durchaus humanitäre Hilfe leisten. Zudem kann er jederzeit, insbesondere während militärischen Konflikten, Gute Dienste anbieten....
de

Mentioned in the documents (22 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
5.197852419pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Liste der Diplomatenstagiaires der Volée 1978–1980.
de
30.6.198152455pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail de la Direction du droit international public du Département fédéral des affaires étrangères.
fr
7.12.198159438pdfMinutes of the Federal CouncilQuestions of international law Der Bundesbeschluss von 1972 über aussenwirtschaftliche Massnahmen läuft 1982 aus und soll nun in einen unbefristeten Erlass umgewandelt werden.

Darin: Antrag des EVD vom 9.11.1981...
ml
1.12.198652461pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan der Sektion für konsularischen Schutz der Politischen Direktion des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten.
de
26.6.198752480pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan der Sektion für konsularischen Schutz der Politischen Direktion des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten.
de
24.7.198759990pdfMemoEast-West-Trade (1945–1990) In einer interdepartementalen Aussprache wird versucht, die neuen internationalen Richtlinien für Exporte von Raketechnologie einzuordnen, die Zuständigkeiten festzulegen und die rechtlichen...
de
1.10.198752713pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan der Sektion für konsularischen Schutz der Politischen Direktion des Eidg. Departements für auswärtige Angelegenheiten.
de
12.4.198955557pdfTelegramPhilippines (the) (Economy) Der Rücktritt von Bundesrätin Kopp hat keinen Einfluss auf den Ablauf des Verfahrens zu den Marcosgeldern in der Schweiz. Hingegen gilt des den Föderalismus und die Gewaltentrennung in der Schweiz zu...
de
30.6.198960405pdfMemoDisarmament Die Konferenz war ein Erfolg und die Laserwaffenproblematik konnte als seriöse Frage des humanitären Völkerrechts etabliert werden. Das vom EDA offerierte Nachtessen hat dazu beigetragen, das...
de
22.8.1989–24.8.198954420pdfReportConference of the Ambassadors Le procès-verbal de la Conférence des ambassadeurs donne un aperçu des activités et des problèmes de la politique extérieure de la Suisse en 1989. Les thèmes suivants sont abordés: les relations de...
ml

Addressee of copy (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
15.8.199054497pdfMemoGulf Crisis (1990–1991)
VolumeVolume
Die Neutralität ist eines von mehreren Mittel zur Verwirklichung der aussenpolitischen Zielsetzung und muss deshalb stets einer Zweckmässigkeitsprüfung unterzogen werden. Die Verhängung der...
de