Information about Person

image
Bethmann-Hollweg, Theobald von
Additional names: Bethmann Hollweg, Theobald von

Received documents (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
18.11.190943122pdfNoteGermany 1871–1945 (Economy)
Volume
Wegen der ablehnenden Haltung Deutschlands muss auf ein Schiedsgericht verzichtet werden. Die Schweiz behält sich alle ihr zweckmässig erscheinenden autonomen Entschliessungen vor.


de

Mentioned in the documents (20 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
15.6.190843085pdfLetterGermany 1871–1945 (Economy)
Volume
Die Schweiz nimmt unter gewissen Bedingungen ein Schiedsgericht an. Die Freigabe des schweizerischen Mehlzolles deutscherseits könnte eine Lösung bieten. Die Möglichkeit eines schweizerischen...
de
15.10.191243188pdfLetterGermany 1871–1945 (Other)
Volume
Der deutsche Botschafter von Jagow äussert sich positiv über den Kaiserbesuch in der Schweiz und hofft, dass er nicht als Druckversuch in der Frage der Gotthardkonvention aufgefasst worden sei.
de
4.12.191243200pdfLetterInternational situation (until 1914)
Volume
Der russische Gesandte hat Forrer wissen lassen, dass Russland im Falle eines österreichisch-serbischen Krieges intervenieren und Frankreich in diesem Fall Russland unterstützen würde. Forrer fühlt...
de
6.12.191243202pdfPolitical reportInternational situation (until 1914)
Volume
Lardy erblickt im Vorgehen des russischen Gesandten einen Bluff. Im österreichisch-serbischen Verhältnis gehe es weniger um einen Hafen am adriatischen Meer als um die Bedrohung der Existenz...
fr
29.5.191443267pdfReportSupplying in times of war
Volume
Der deutsche Gesandte wird über das französische Angebot unterrichtet. Auf seine Rückfrage gibt Deutschland der Schweiz ähnliche Zusicherungen. Es wird geprüft, ob man auch England um eine Mitteilung...
de
31.7.191443287pdfLetterGermany 1871–1945 (Gen)
Volume
La décision de l’Allemagne de proclamer l’état de guerre. Les premières interdictions d'exporter.
de
7.9.191443320pdfLetterEntente (World War I)
Volume
Le Ministre de Suisse à Bordeaux, Ch. Lardy, au Chef du Département politique, A. Hoffmann
fr
26.6.191543410pdfPolitical reportItaly (General)
Volume
Audience auprès de Salandra: la question des livraisons de benzine et de soufre bloquées par l’Italie. La presse italienne et la Suisse allemande. Le traitement des Suisses en Italie. Le rôle de la...
de
26.5.191643459pdfPolitical reportEconomic and financial negotiations with the Central Powers (World War I)
Volume
Peu d’empressement de la part de l’Autriche-Hongrie pour régler les affaires pendantes avec la Suisse, car on lui reproche un manque d’ouverture dans les questions économiques. Aussi est-on déçu de ne...
de
21.11.191643499pdfMinutes of the Federal CouncilHumanitarian aid
Volume
La Suisse face à la déportation de citoyens belges par l’Allemagne.
de