Language: French
23.8.1929 (Friday)
Der Vorsteher des Politischen Departementes, G. Motta, an den schweizerischen Geschäftsträger in Paris, R. de Weck
Letter (L)
Motta orientiert de Weck über das Urteil des Internationalen Gerichtshofes. Der Vorsteher des EPD schätzt die weiteren Verhandlungen als schwierig ein. Es liegt an der Schweiz, als Verhandlungsbasis ein Projekt auszuarbeiten.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
III. BILATERALE BEZIEHUNGEN
8. Frankreich
8.3. Zonenfrage und Schiedsvertrag
How to cite: Copy

Printed in

Walter Hofer, Beatrix Mesmer (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 9, doc. 501

volume link

Bern 1980

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 9

Repository

PDF