Dossier CH-BAR#E2001E#1978/84#2322*


Available documents (11 record(s) found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
29.5.196318928pdfLetterChina (Economy) Der neue Schweizer Botschafter in Peking berichtet über seine Unterredungen mit verschiedenen Regierungsmitgliedern.
de
30.10.196733531pdfMinutesForeign Affairs Committee of the National Council Die Frage Hofer zur den Beziehungen der Schweiz zu China wird beantwortet: Chronologie der Ereignisse um die tibetischen Flüchtlinge, chinesische Beschwerden, Bestand der Botschaft in Bern,...
de
26.10.196733540pdfMemoChina (Politics) Der chinesische Geschäftsträger beschwert sich über Karrikaturen des Vorsitzenden Mao in der Presse und die Tätigkeit von Vertretern der "Banditenclique" Tschiang Kai Scheks in Genf. Zwar werden die...
de
14.7.196630958pdfLetterChina (Politics) Dem neuen Botschafter Chinas in der Schweiz wurde das Agrément verweigert, da er und seine Frau seit Jahren Agenten des chinesischen Nachrichtendiesntes sind. Kurz darauf verhängt Bern eine...
de
22.12.196630936pdfMemoChina (Politics) Ein Vertreter der chinesischen Botschaft in Bern beschwert sich über die "anti-chinesische Propaganda" in den Schweizer Medien. Trotz des Hinweises auf die Unabhängigkeit der Medien und die...
de
19.9.196630918pdfMemoChina (Politics) Der schweizerische Botschafter spricht auf dem Aussenministerium in Peking vor und fordert, dass die chinesische Regierung das Botschaftspersonal und Schweizerbürgerinnen und -bürger in China vor den...
de
24.10.196630919pdfLetterChina (Politics) Anlässlich des Konflikts um die Agrémentsverweigerung erstellt der schweizerische Botschafter in Peking ein Argumentatorium zu den Beziehungen Schweiz-China. Die Bilanz falle eindeutig zu Gunsten der...
de
6.10.196630917pdfReportChina (Politics)
Volume
Die Spannungen und Irritationen, die durch die militante Haltung Chinas während Kulturrevolution geschaffen worden sind, scheinen das Verhältnis zwischen der Schweiz und der Volksrepublik dauerhaft...
de
3.3.196430914pdfMemoChina (Politics) Die Schweiz erlaubt die Einreise eines persönlichen Vertreters des Dalai Lama, da dieser sich verpflichtet hat, sich jeglicher politischen Tätigkeit zu enthalten, was der chinesische Geschäftsträger...
de
16.11.196630922pdfAddress / TalkChina (General)
Volume
Trotz der Kulturrevolution entwickeln sich die Beziehungen zwischen der Schweiz und China prinzipiell positiv. Einzelne bilaterale Probleme werden angesprochen.
de