Information about Person

Image
Ritz, Armin
Initials: RNRIA
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Wallis
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: Lic. iur. • Lic. rer. oec. • Lic. rer. pol.
Civil status upon entry: single
EDA/BV: Entry FDFA 1.5.1976

Workplans


Functions (12 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.5.1976 - 1977Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
1.7.1977 - 1978Diplomatic traineePermanent Mission of Switzerland to the UN
*.2.1978 - 1982Diplomatischer MitarbeiterEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung III/Sektion UNO, IO
10.11.1978 ...MemberArbeitsgruppe Information Schweiz - UNO
... 1981 - 1982Stellvertreter des ChefsEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung III/Sektion UNO, IO
1.6.1982–1985BotschaftssekretärMission of Switzerland to the European Union
1985–1986BotschaftsratMission of Switzerland to the European Union
1986 - 1991BotschaftsratSwiss Embassy in RomeMit den wirtschaftlichen Angelegenheiten betraut.
16.2.1991–1995Head of SectionEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung III/Sektion Abrüstungspolitik und Nuklearfragen
1995 - 1998Head of DepartmentEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung III

Written documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27.11.197851563pdfMemoUNO – General Protokoll der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe Information Schweiz-UNO in der die Strategien in Bezug auf die Informationskampagnen in der Schweizer Bevölkerung besprochen werden.
de
27.3.197962691pdfMemoWest Africa journey by Pierre Aubert (1979) Bundesrat Aubert nahm in der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten Stellung zu seiner Afrikareise, da die Reisediplomatie grundsätzlich hinterfragt wurde. Doch die Schweizer Auslandsabhängigkeit...
de
25.4.198048840pdfMemoGeneva's international role Ein Überblick über die in Genf gebräuchlichen Legitimationskarten für Vertreter bei den internationalen Organisationen zeigt auf, dass keine dem einzigartigen Status der PLO-Vertreter gerecht wird,...
de
16.8.199160498pdfMemoDisarmament Angesichts der Tatsache, dass neuerdings mehr wirkliche Abrüstung als blosse Rüstungskontrolle betrieben wird, ist auch die Schweiz in diesem Bereich viel direkter gefordert. Schwerpunkte bilden...
de
20.11.199160063pdfMemoExport of munition Um die dual-use-Problematik im Atombereich zu besprechen, lädt die Schweiz zu einem Treffen der NSG in Interlaken ein und arbeitet ihrerseits eine Notverordnung aus. Bei der Kontrolle der chemischen...
de
3.12.199157904pdfMemoSecurity policy Für die Behandlung sicherheitspolitischer Aspekte bleibt für die Schweiz die KSZE im Vordergrund. Weiter hat die Schweiz aber auch ein Interesse daran, dass die NATO eine wichtige Rolle in Europa...
de

Signed documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27.11.197851563pdfMemoUNO – General Protokoll der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe Information Schweiz-UNO in der die Strategien in Bezug auf die Informationskampagnen in der Schweizer Bevölkerung besprochen werden.
de
27.3.197962691pdfMemoWest Africa journey by Pierre Aubert (1979) Bundesrat Aubert nahm in der Kommission für Auswärtige Angelegenheiten Stellung zu seiner Afrikareise, da die Reisediplomatie grundsätzlich hinterfragt wurde. Doch die Schweizer Auslandsabhängigkeit...
de
25.4.198048840pdfMemoGeneva's international role Ein Überblick über die in Genf gebräuchlichen Legitimationskarten für Vertreter bei den internationalen Organisationen zeigt auf, dass keine dem einzigartigen Status der PLO-Vertreter gerecht wird,...
de
16.8.199160498pdfMemoDisarmament Angesichts der Tatsache, dass neuerdings mehr wirkliche Abrüstung als blosse Rüstungskontrolle betrieben wird, ist auch die Schweiz in diesem Bereich viel direkter gefordert. Schwerpunkte bilden...
de

Mentioned in the documents (16 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
5.197652418pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Liste der Diplomatenstagiaires der Volée 1976–1978.
de
197852434pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail de la Division politique III de la Direction politique du Département politique fédéral.
fr
22.3.197851020pdfMemoUN (Specialized Agencies) Zusammenstellung der wichtigsten in der UNESCO zur Debatte stehenden politischen Probleme sowie die Beziehung der Schweiz zur UNESCO betreffende Fragen anlässlich des Besuchs des UNESCO...
de
28.6.197850361pdfMinutes of the Federal CouncilAfrica (General) Viktor Umbricht wurde von Kenia, Tansania und Uganda zum Vermittler der East African Community ernannt, um den drei Staaten Vorschläge für die Liquidation der Vermögenswerte dieser Institution zu...
de
27.11.197851563pdfMemoUNO – General Protokoll der ersten Sitzung der Arbeitsgruppe Information Schweiz-UNO in der die Strategien in Bezug auf die Informationskampagnen in der Schweizer Bevölkerung besprochen werden.
de
29.8.197948827pdfMemoGeneva office of the PLO Une prise de position de divisions du DPF au sujet de l’élargissement du statut du Bureau de l’OLP à Genève est demandée. La question suscite des réactions autour du statut de l’OLP et d’éventuelles...
fr
12.9.197959108pdfMinutes of the Federal CouncilTourism Die Schweiz ist seit 1976 Mitglied der Weltorganisation für Tourismus und wird auch an der dritten Generalversammlung teilnehmen. Ein Jahr vor dem grossen Weltkongress für Tourismus, der 1980 in...
de
198052478pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail de la Division politique III du Département fédéral des affaires étrangères.

Arbeitsplan der Politischen Abteilung III des Eidg. Departements für auswärtige...
ml
19.8.198159606pdfMinutes of the Federal CouncilQuestions about sports Nomination de la délégation et instructions pour la conférence diplomatique de révision de la Convention de Paris et de réglementatoin de la protection du symbole olympique.

Également:...
ml
10.2.198253704pdfMemoNear and Middle East Aus verständlichen Gründen der Opportunität wäre es der Schweiz lieber, wenn amerikansicherseits auf den Genfer-Plan verzichtet würde. Diese Angelegenheit gilt es aus politischen statt rechtlichen...
de