Information about Person

Image
Andrey, Georges
Initials: AY
Gender: male
Reference country: Switzerland
Activity: Civil servant

Workplans


Functions (2 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
...1976...ÜbersetzerFDEA/Federal Office of Foreign Economic Affairs
... 1977 - 1994 ...Research assistantEDA/Politische Direktion/Politische Dokumentation auf EDVBüro: W 336 (1991).

Written documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
29.10.197650864pdfMinutesFinancial aid Diskussion über die Nord-Süd-Beziehungen, beziehungsweise die Ergebnisse der KIWZ und die Rolle der Schweiz an dieser Konferenz.
ml
199114329Bibliographical referenceActors and Institutions Urs Altermatt (Hrsg), Die Schweizer Bundesräte. Ein biographisches Lexikon, Zürich-München, 1991.
de
200330127Bibliographical referenceCultural relations cf.
Qui sont celles et ceux qui écrivent l'histoire en Suisse romande ? Pourquoi le font-ils ? Quels sont les rapports entre leur vie personnelle et leurs recherches ? En s'inspirant...
fr
200718826Bibliographical referencePolitical issues Compte rendu par Charles Heimberg dans Le Courrier du 30.10.2007 et dans Le Courrier du 18.12.2007 par Philippe Henry, Olivier Meuwly, Alain-Jacques Czouz-Tornare, Jean-Pierre Dorand,...
fr

Signed documents (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
15.1.197237107pdfMemoHistoriography and Archiving Die Teilnehmer am 9. Treffen für Zeitgeschichte vom 15.1.1972 in Bern stellen fest, dass die im Reglement für das Bundesarchiv vom 17.6.1966 in Art. 7 festgelegte Sperrfrist von 50 Jahren und die auf...
de

Received documents (8 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
11.8.198855476pdfPolitical reportMyanmar (Politics) Die Etablierung eines demokratischen Systems in Burma ist nicht absehbar. Das Militärregieme (SLORC), das seit September 1988 an der Macht ist, versucht die Partei National League for Democracy...
de
6.12.198855629pdfPolitical reportPakistan (Politics) Am 1.12.1988 endet in Pakistan mit der Ernennung von Benazir Bhutto zur Premierministerin die Militärherrschaft. Bhutto, die aus einer wohlhabenden und mächtigen Familie stammt, hat viele...
de
9.1.198955567pdfPolitical reportJapan (Politics) Der totkranke Kaiser Hirohito ist am 7.1.1989 verstorben, nachdem man ihn in den letzten Monaten mit allen medizinischen Mitteln am Leben gehalten hatte. Hirohito, der teilweise als Kriegsverbrecher...
de
8.6.198955564pdfPolitical reportIran (Politics) Die Trauerfeier von Ajatollah Khomeini hat mehrere Millionen trauernde Menschen auf die Strassen Teherans geführt. Die Nachfolge von Khomeini tritt der bisherige Staatspräsident Khamenei an, es ist...
de
3.7.198955569pdfPolitical reportSudan (Politics) Der Sturz der sudanesischen Regierung unter Sadiq el Mahdi durch Brigadier Omar al Bashir verlief unblutig und hat auch noch keine Proteste hervorgerufen. Die neue Regierung halte die Menschenrechte...
de
26.2.199160257pdfPolitical reportHungary (General) Am Treffen von Visegrad konnte das angestrebte Konsultativ- und Koordinationsorgan nicht gegründet werden. Das Ziel von Ungarn, Polen und der Tschechoslowakei ist die Demokratisierung und die...
de
5.3.199159664pdfPolitical reportIran (Politics) Der Iran verhielt sich nach Ausbruch des Golfkriegs neutral. Die Bemühungen zur Einstellung der Feindseligkeiten gaben dem Iran die Möglichkeit, sich wieder vermehrt in die internationale Diplomatie...
de
11.6.199161975pdfPolitical reportAfrica (General) Mit der Teilnahme von 35 Staatsoberhäuptern verzeichnete der Gipfel die höchste Präsenz seit der Gründung der OAU im Jahr 1963. Der Gipfel hat angesichts der globalen Umwälzungen einige, wenn auch...
de

Mentioned in the documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
4.4.197851503pdfMemoStructure of the representation network Die Schweiz hat zur Zeit 155 Staaten anerkannt und unterhält mit 138 Staaten diplomatische Beziehungen. Das schweizerische Vertretungsnetz besteht aus 246 Vertretungen im Ausland, davon 86...
de
9.2.199049558pdfPolitical reportGerman reunification (1989–) DDR-Ministerpräsident H. Modrow stellt seinen Stufenplan zur deutschen Einheit vor, dessen Umsetzung jedoch aufgrund des Drucks vonseiten der BRD als unrealistisch angesehen wird.
de
15.10.199056906pdfTelegramDisarmament Après que le ministre des affaires étrangères soviétique Chevardnadze et son homologue américain Baker sont parvenus à New York à un accord de principe sur la teneur du traité sur les forces...
fr
21.5.199154724pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail du Secrétariat Politique du Département fédéral des affaires étrangères.
fr