Information about Person

Image
Wernly, Thomas
Initials: WTHWTWE
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Bern (Canton)Aargau
Main language: German
Title/Education: advocate
Civil status upon entry: married
EDA/BV: Entry FA 1.2.1970 • Entry FDFA 1.5.1972

Workplans


Functions (15 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.5.1972–1974Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
1973-1974Diplomatic traineeSwiss Embassy in Ottawa
1974–1976Diplomatischer MitarbeiterFDFA/State Secretariat/Directorate of Public International Law/Division of International Treaties, Neighbourhood Law and Communications/Compensation Agreements SectionBüro: Ei 204.
1975-1976Diplomatischer MitarbeiterEPD/Direktion für internationale Organisationen/Dienst für Spezialaufgaben
1976-1979Embassy SecretarySwiss Embassy in Bucarest
1979-1981Embassy SecretarySwiss Embassy in Stockholm
1981-1983Embassy CounsellorSwiss Embassy in Stockholm
1983-1985Embassy CounsellorPermanent Mission of Switzerland to the WTO and EFTA (UNECE, UNCTAD, ICC)
1983-1985Stellvertreter des ChefsPermanent Mission of Switzerland to the WTO and EFTA (UNECE, UNCTAD, ICC)
1985–1989Embassy CounsellorSwiss embassy in ViennaTit. Minister.

Written documents (18 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
8.6.197235401pdfMemoUnited States of America (USA) (Economy)
Volume
Währungspolitischer Überblick über den Aufstieg und Niedergang des Dollar-Gold-Exchange Standards, die Wirkung der direkten bzw. indirekten Dollarabwertung und Bemerkungen zur schweizerischen...
de
24.7.197237134pdfLetterSwiss financial market Grundsätzlich herrscht auf dem Gebiet des Kapitalimports grösste Freiheit in der Schweiz. Aufgrund der gespannten Lage auf dem internationalen Währungssektor musste der Bundesrat ausserordentliche,...
de
12.12.197438352pdfMemoDormant Bank Accounts (1947–1973) Während das EJPD den «Fonds erblose Vermögen» an Hilfswerke verteilen wollte, um eine rechtlich einwandfreie Verwendung der Gelder zu gewährleisten, fürchtete das EPD, die Bezeichnung von Destinatären...
ml
10.2.197538366pdfMemoDormant Bank Accounts (1947–1973)
Volume
Erläuterung der besonderen Umstände, die 1949 zu den Vereinbarungen mit Polen und Ungarn über die «erblosen Vermögen» geführt hatten. Der Ständerat schliesst sich dem nationalrätlichen Entscheid zum...
de
13.8.197538394pdfLetterDormant Bank Accounts (1947–1973) Mit der Inkraftsetzung des Bundesbeschlusses über die "erblosen Vermögen" ist das Ermittlungsverfahren abgeschlossen. In Erfüllung der 1949 eingegangenen Verpflichtungen wird der Saldo der erblosen...
de
12.11.197539266pdfMemoGerman Democratic Republic (Economy) Es bestehe keine Absicht, ein Junktim zwischen der vermögensrechtlichen Frage und der Ratifikation des Handels- und Wirtschaftsabkommens mit der DDR zu konstruieren. Entscheidende materielle...
de
27.10.197649970pdfMemoQuestions of international law Differenzierte Auslegeordnung darüber, inwieweit die BRD und die DDR als identisch mit dem Deutschen Reich oder als neue Staaten betrachtet werden und ob folglich nach schweizerischer Auffassung das...
de
4.9.197852867pdfMemoRomania (Politics) Das Besuchsprogramm der Präsidenten von National- und Ständerat umfasste Gespräche mit rumänischen Parlamentariern, in der Aussenhandelsbank und auf dem Aussenhandelsministerium sowie mit Vertretern...
ml
14.10.197848402pdfMemoRomania (Economy) Botschafter P. R. Jolles führte in Bukarest Gespräche mit verschiedenen hochrangigen Regierungsvertretern, wobei die Reduktion des rumänischen Handelsbilanzdefizit, Kreditgewährungen zu...
de
2.5.199055637pdfPolitical reportNigeria (Politics) Während der Besetzung der Präsidentenresidenz stellen aufständische Gruppen im religiös, ethnisch und kulturell gespaltenen Nigeria radikale Forderungen an die Militärregierung. Die Wirkung von...
de

Signed documents (13 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
10.2.197538366pdfMemoDormant Bank Accounts (1947–1973)
Volume
Erläuterung der besonderen Umstände, die 1949 zu den Vereinbarungen mit Polen und Ungarn über die «erblosen Vermögen» geführt hatten. Der Ständerat schliesst sich dem nationalrätlichen Entscheid zum...
de
4.9.197852867pdfMemoRomania (Politics) Das Besuchsprogramm der Präsidenten von National- und Ständerat umfasste Gespräche mit rumänischen Parlamentariern, in der Aussenhandelsbank und auf dem Aussenhandelsministerium sowie mit Vertretern...
ml
14.10.197848402pdfMemoRomania (Economy) Botschafter P. R. Jolles führte in Bukarest Gespräche mit verschiedenen hochrangigen Regierungsvertretern, wobei die Reduktion des rumänischen Handelsbilanzdefizit, Kreditgewährungen zu...
de
15.6.198457282pdfMemoLuxembourg Conference and Follow-up (1984) Nach den Treffen von Luxemburg und Visby werden spezifische Fragen des Freihandels, Entwicklungen in der EG und deren Konsequenzen für die Beziehungen zwischen der EFTA und den EG bei den...
de
2.5.199055637pdfPolitical reportNigeria (Politics) Während der Besetzung der Präsidentenresidenz stellen aufständische Gruppen im religiös, ethnisch und kulturell gespaltenen Nigeria radikale Forderungen an die Militärregierung. Die Wirkung von...
de
11.6.199161975pdfPolitical reportAfrica (General) Mit der Teilnahme von 35 Staatsoberhäuptern verzeichnete der Gipfel die höchste Präsenz seit der Gründung der OAU im Jahr 1963. Der Gipfel hat angesichts der globalen Umwälzungen einige, wenn auch...
de
17.2.199263094pdfTelexBenin (General) Im Rahmen seiner Reise nach Benin besuchte Botschafter Staehelin schweizerische Entwicklungsprojekte, die sich insbesondere auf die Landbevölkerung konzentrieren. Entsprechend wurde während einer...
de
14.4.199261976pdfPolitical reportNigeria (General) Präsident de Klerk wurde in Abuja zu einem offiziellen Besuch empfangen. Obwohl der Besuch keine direkten Auswirkungen auf die bilateralen Beziehungen der beiden afrikanischen Länder hatte, scheint es...
de
10.11.199261974pdfPolitical reportLiberia (General) Die Feindseeligkeiten im Liberiakonflikt dauern weiter an und keine der Konfliktparteien hält sich an den Aufruf des Treffens von Cotonou vom 20.10.1992. Die Aussichten auf eine friedliche Lösung sind...
de
19.7.199361973pdfPolitical reportBenin (General) Benin präsentiert sich als eine Art afrikanische Musterdemokratie, deren von der Weltbank geförderte Wirtschaftsentwicklung ermutigende Wachstumsraten aufweist. Wie zuletzt einige Rückschläge...
de

Mentioned in the documents (36 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
24.5.197452425pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan der Sektion Entschädigungsabkommen der Direktion für Völkerrecht des Eidg. Politischen Departements
de
15.4.197539030pdfLetterMorocco (Politics) Appréciation par l'Ambassadeur suisse à Rabat de la politique marocaine de reprise des "lots de colonisation", de ses aspects juridiques (droit de propriété) et historiques (position privilégiée de...
fr
2.6.197539031pdfMemoMorocco (Economy) Le paiement des indemnités de nationalisation peut se faire sur le même modèle qu'avec Cuba ou l'Égypte, à savoir que le montant des indemnités doit être utilisé par le réglement des dépenses suisses...
fr
8.197557328pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Arbeitsplan der Sektion Entschädigungsabkommen der Direktion für Völkerrecht des Eidg. Politischen Departements.
de
22.10.197539033pdfMinutes of the Federal CouncilMorocco (Economy) Das Politische Departement wird beauftragt, die Entschädigungsverhandlungen mit Marokko in entsprechendem Sinne fortzusetzen. Zur Fortsetzung der Verhandlungen wird eine Delegation ernannt.
de
1.197657329pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail de la Direction du droit international public du Département politique fédéral.
fr
23.5.197752894pdfLetterRomania (Others) Der Besuch einer Delegation des Wissenschaftsrates in Rumänien gab Gelegenheit zu zahlreichen Besichtigungen und Diskussionen. Dabei wurden verschiedene Mögichkeiten erörtert, wie die Zusammenarbeit...
de
31.1.197848406pdfEnd of mission reportRomania (General) Les relations avec la Roumanie, bonnes au début 1974, ont subi un revers depuis les accrocs de 1977. Les échanges commerciaux sont toutefois favorables aux exportations suisses. En outre, la Suisse...
fr
4.9.197852867pdfMemoRomania (Politics) Das Besuchsprogramm der Präsidenten von National- und Ständerat umfasste Gespräche mit rumänischen Parlamentariern, in der Aussenhandelsbank und auf dem Aussenhandelsministerium sowie mit Vertretern...
ml
14.10.197848402pdfMemoRomania (Economy) Botschafter P. R. Jolles führte in Bukarest Gespräche mit verschiedenen hochrangigen Regierungsvertretern, wobei die Reduktion des rumänischen Handelsbilanzdefizit, Kreditgewährungen zu...
de