Language: German
20.1.1880 (Tuesday)
Der Bundespräsident und Vorsteher des Politischen Departements, E. Welti, an den schweizerischen Gesandten in Wien, J. J. von Tschudi
Letter (L)
Österreich wünscht für den Bau der Arlbergbahn zwar keinen Finanzierungsmodus nach dem Vorbild des Gotthard, begrüsst jedoch Gespräche mit den schweizerischen Bahnen zur Tarif- und Anschlussfrage.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
VI. EISENBAHNEN
3. Die Frage der Beteiligung am Bau der Arlbergbahn

Darin: Österreich wäre möglicherweise bereit, die Arlbergbahn mit Hilfe schweizerischen und französischen Kapitals zu realisieren, doch müsse die Initiative dazu von der Schweiz ausgehen. Annex vom 26.6.1879
How to cite: Copy

Printed in

Erwin Bucher, Peter Stalder (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 3, doc. 172

volume link

Bern 1986

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 3

Repository