Language: German
13.3.1876 (Monday)
Der schweizerische Bundesrat an den österreichisch-ungarischen Gesandten in Bern, M. von Ottenfels
Note (N)
Der Bundesrat erklärt, dass Personen, welche sich eines politischen Vergehens schuldig gemacht haben, in der Schweiz weder belangt noch ausgeliefert werden, ausser es könne ihnen ein gemeines Verbrechen nach gewiesen werden.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
IV. NIEDERLASSUNGS- UND ASYLPOLITIK
2. Die schweizerische Asylrechtspraxis
How to cite: Copy

Printed in

Erwin Bucher, Peter Stalder (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 3, doc. 92

volume link

Bern 1986

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 3

Repository

dodis.ch/42071
Der schweizerische Bundesrat an den österreichisch-ungarischen Gesandten in Bern, M. von Ottenfels1

Unter Bezugnahme auf den Spezialfall, dass ein wegen Theilnahme an der Pariser-Commune von 1871 in contumaciam verurtheilter ungarischer Staatsangehöriger in seiner Heimat verhaftet worden sei, wünschen Seine etc. Hochwohlgeboren mit verehrter Note vom 8. dies.2 zu vernehmen, wie diesseits gegen hieher geflüchtete Pariser-Communarden eingeschritten werde, namentlich sofern gemeine Verbrechen ihnen zur Last gelegt werden sollten.

Der Schweizerische Bundesrath ist hierauf zu erwidern in der Lage, dass in der Schweiz ein ähnlicher Fall weder zum Untersuche, noch zur Bestrafung gekommen ist, da die Eidgenossenschaft grundsäzlich wegen politischer Vergehen oder wegen Handlungen, die mit politischen Ereignissen in Verbindung stehen, oder die davon eine natürliche Folge sind, eine Auslieferung nicht bewilligt und auch eine Verfolgung wegen solcher Handlungen nicht übernimmt. Sofern hieher geflüchtete Ausländer aus Anlass politischer Ereignisse gemeiner Verbrechen angeschuldigt waren, so ist eine genaue Prüfung aller Verhältnisse vorgenommen und eine Auslieferung nur wegen gemeiner Verbrechen bewilligt worden, unter dem Vorbehalte und gegen die bestimmte Zusicherung, dass eine weitergehende Ahndung nicht Plaz greifen dürfe und werde.

Hinwieder ist nicht bekannt, dass eine Klage, wie die in der geschätzen Note erwähnte, gegen einen in die Heimat zurükgekehrten schweizerischen Angehörigen angebracht worden wäre.

1
Note (Kopie): E 1001 (E) q 1/110.
2
E 21/125.

Tags

Policy of asylum

Persons

Geographical terms

Mentioned
Paris