Information about organization dodis.ch/R753

Image
Austria/Government
Österreich/Regierung
Autriche/Gouvernement
Austria/Governo
Österreich/Ministerrat
Autriche/Conseil des ministres
Ballhausplatz
République d'Autriche allemande/Gouvernement
Repubblica dell'Austria tedesca/Governo
Republik Deutschösterreich/Regierung (1918 - 1919)
Cf. dodis.ch/7100.
E 7001(C) 1978/59, Box 15, dossier 1611.19 (1967)
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Persons linked to this organisation (119 records found)
DateFunctionPersonComments
Minister of Foreign AffairsGruber, KarlInfo UEK/CIE: Laut Minister-Ploetz 29.4/Anf.Aug.1945 - 11.10.1949, 7.11.1949 - 25.2.1953, danach bis ?; S. 396
27.10.1864-*.11.1866Minister of Foreign AffairsMensdorff-Pouilly, Alexandre de
1919BeraterBerliner, WilhelmBerater der österreichischen Delegation bei den Verhandlungen von St. Germain.
13.3.1919 - 11.6.1920KanzlerRenner, KarlSozialist
15.03.1919-24.06.1920VizekanzlerFink, Jodok
11.1920–4.1921MinisterGlanz von Eicha, Egon FreiherrBundesminister für Inneres und Unterricht und Leiter des Bundesministeriums für Heerwesen
1922 - 1926BildungsministerSchneider, Emil
10.1922 - 11.1924Minister of Foreign AffairsGrünberger, Alfred
5.1929 - 9.1929FinanzministerMittelberger, Josef
4.12.1930-20.6.1931KanzlerEnder, Otto

Written documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
26.6.191955494pdfLetterThe Vorarlberg question Die deutschösterreichische Staatskanzlei betont gegenüber der Vorarlberger Regierung, dass die Modalitäten eines etwaigen Austritts aus dem Staatsverband vorerst, insbesondere finanziell, geregelt...
de
1.7.19488306pdfDiscourseAustria (Politics) Österreich bedankt sich bei der Schweiz für die moralische, wirtschaftliche und kulturelle Unterstützung in den letzten Jahren. Die Regierung lobt zudem das politische System der Schweiz und...
de
22.9.19568307pdfDiscourseAustria (Politics) Der österreichische Kanzler absolviert den ersten Staatsbesuch seit dem Staatsvertrag (Unabhängigkeit) in der Schweiz. Er dankt für die Unterstützung, «welche Sie Österreichs Freiheitskampf jederzeit...
de
2.12.198952929pdfMemoInternational perceptions of the German reunification (1989–1990)
Volume
Nur zwei Wochen nach der unbeabsichtigten Öffnung der Berliner Mauer hat der österreichische Bundeskanzler F. Vranitzky die DDR besucht. Ministerpräsident H. Modrow informierte über die aktuelle...
de

Received documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
14.6.191955383pdfLetterThe Vorarlberg question
Volume
Die deutsch-österreichische Regierung wird darum gebeten, das Selbstbestimmungsrecht Vorarlbergs anzuerkennen und bei der Entente zu erwirken.
de
5.7.191955530pdfMemoThe Vorarlberg question Im Antrag an die Staatskanzlei wird auf Vorarlbergs Selbstständigkeit im Rahmen von Deutschösterreich eingegangen, welche am 3.11.1918 durch die Landesversammlung beschlossen wurde.
de
16.12.191955388pdfLetterThe Vorarlberg question
Volume
G. Clemenceau commente les tendances à l'autodétermination dans le Vorarlberg et dans d'autres régions d'Europe. Il mentionne notamment l'article 88 et entend respecter l'intégrité du territoire...
fr
3.1.192055390pdfLetterThe Vorarlberg question
Volume
Die Vorgänge in Vorarlberg können nicht mit denjenigen in Tirol, Salzburg oder Westungarn verglichen werden. Die Vorarlberger-Frage muss denn auch weiterhin losgelöst von den anderen Regionen...
de

Mentioned in the documents (379 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
191955544pdfPublicationThe Vorarlberg question In seiner Publikation übt Karrer Kritik an der Schrift von Pirker und bezichtigt ihn der Geschichtsfälschung. Pirker sei zulange nicht im Vorarlberg gewesen, um die wahre Stimmung im Volke zu kennen....
de
191955244pdfPublicationThe Vorarlberg question Im Zuge der Erörterung wirtschaftlicher Folgen eines Anschlusses des Vorarlbergs an die Schweiz werden zahlreiche Budget- und Hochrechnungen aufgeführt sowie die Schuldenfrage behandelt. Die Schweiz...
de
23.3.191955331pdfPublicationThe Vorarlberg question
Volume
Ein Beitritt zur Schweiz wird abgelehnt. Für das Kleinwalsertal wird nur die Option einer eigenständigen kleinen Republik im Sinne des Selbstbestimmungsrecht der Völker als erstrebenswert erachtet.
de
25.3.191955230pdfLetterThe Vorarlberg question Ador charge Calonder de faire étudier les conséquences financières de l'annexion du delta du Rhin à la Suisse parce que la Commission internationale pour la régulation du Rhin n'a pu se réunir...
fr
28.3.191955220pdfReportThe Vorarlberg question
Volume
Le rapport reflète l'opinion des journaux traitant des questions du Vorarlberg. M. Vetsch fait également pression sur le département politique pour qu'il prenne une décision rapidement. Les...
fr
14.6.191955383pdfLetterThe Vorarlberg question
Volume
Die deutsch-österreichische Regierung wird darum gebeten, das Selbstbestimmungsrecht Vorarlbergs anzuerkennen und bei der Entente zu erwirken.
de
26.6.191955494pdfLetterThe Vorarlberg question Die deutschösterreichische Staatskanzlei betont gegenüber der Vorarlberger Regierung, dass die Modalitäten eines etwaigen Austritts aus dem Staatsverband vorerst, insbesondere finanziell, geregelt...
de
5.7.191955530pdfMemoThe Vorarlberg question Im Antrag an die Staatskanzlei wird auf Vorarlbergs Selbstständigkeit im Rahmen von Deutschösterreich eingegangen, welche am 3.11.1918 durch die Landesversammlung beschlossen wurde.
de
5.7.191956923pdfReportThe Vorarlberg question Es wurde beschlossen, die beigehefteten Zuschriften an die deutschösterreichische Staatskanzlei und an den Schweizerischen Bundesrat zu richten sowie dem Landtag einen Antrag zu unterbreiten. Es wird...
de
12.7.191955238pdfLetterThe Vorarlberg question Die Vorarlberger Regierung reagiert darauf, dass die deutschösterreichische Staatsregierung das Selbstbestimmungsrecht Vorarlbergs an der Friedenskonferenz nicht behandeln will.
de

Addressee of copy (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
11.9.197440748pdfMinutes of the Federal CouncilTransit and transport Überblick über das Arbeitsprogramm inkl. der Kosten für die internationale Rheinregulierung. Entscheid, wie der schweizerische Beitrag finanziert wird.

Darin: Departement des Innern. Antrag...
de