Information about Person

Image
Martin, Eric
Initials: MBMTRMAMER
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Neuchâtel (Canton)
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: Lic. rer. pol.
Civil status upon entry: married
EDA/BV: Entry FDFA 1.5.1976

Workplans


Functions (11 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.5.1976 - 28.2.1977Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
1.3.1977 - 1978Diplomatic traineeSchweizerische Botschaft in Lissabon
1.4.1978 - 1982Diplomatischer MitarbeiterEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung V/Finanz- und WirtschaftsdienstBüro: Bg 403 (1982).
Büro: Bg 303 (1980).
1.2.1982 - 1986BotschaftssekretärSwiss Embassy in Washington
1986–1987BotschaftsratSwiss Embassy in Washington
4.9.1987–11.1991BotschaftsratSwiss Embassy in BerlinMit den wirtschaftlichen Angelegenheiten betraut.
11.1991–1995DirectorEDA/Staatssekretariat/DEZA/Abteilung für die Zusammenarbeit mit Osteuropa und der GUSAb 1993 offizielle Bezeichnung: Beauftragter für die Zusammenarbeit mit Ost- und Mitteleuropa.
1995 - 1998BotschaftsratSwiss embassy in Vienna
1998 - 2003AmbassadorSchweizerische Botschaft in Lima
2003 - 2006ChefEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion/Politische Abteilung V/Finanz- und Wirtschaftsdienst

Written documents (20 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
13.4.197850533pdfMemoActors and Institutions Die Aufgabenerfüllung der aus der Privatwirtschaft rekrutierten Handelsräte wird skeptisch beurteilt. Der operativen Exportförderung wäre vermutlich mit lokal rekrutierten Handelsassistenten besser...
de
30.6.197850175pdfMemoMonetary issues / National Bank Das Finanzdepartement, die Handelsabteilung und das Direktorium der Nationalbank haben sich noch zu keiner "unité de doctrine" zusammengefunden bezüglich einer Vertiefung der monetären...
de
21.7.197850112pdfMemoGATT Les négociations du Tokyo Round n’ont pas encore abouti, mais un engagement collectif d’assurer le succès final de la négociation d’ici la fin de l’année a été pris. L’agriculture constitue encore...
fr
14.9.197850892pdfMemoPoland (Politics)
Volume
Les principaux problèmes qu’affronte actuellement la Suisse sont la question du canton du Jura, du terrorisme en Europe, de l’adhésion à l’ONU ainsi que de la situation économique, financière et...
fr
30.10.197850183pdfMemoMonetary issues / National Bank Le seul élément qui paraît acquis pour le système monétaire européen est le choix du numéraire (ECU). Exposé sur le comportement de la Suisse et sur sa "Sprachregelung" en la matière.
fr
6.11.197852147pdfMemoMonetary issues / National Bank Question du rôle et de la responsabilité de la Suisse dans la coopération monétaire internationale, elle qui est l'un des six pays possédant les plus grandes réserves monétaires officielles, notamment...
fr
4.12.197850193pdfCircularMonetary issues / National Bank Dans cette période de franc très fort, la BNS a, en accord avec les banques et les associations économiques, mis au point un nouveau système de garantie flexible des cours de change en faveur de...
fr
15.12.197852640pdfMemoAlgeria (Economy) Zusammenstellung des Aussenhandels mit Algerien und der wachsenden Schweizer Exporte, der gewährten Exportrisikogarantien und Kapitalexportgesuchen (Finanzierung von Warenexporten und öffentliche...
de
19.12.197849586pdfMemoSouth Africa (Economy) Die wirtschaftliche Stärke Südafrikas liegt in dessen Reichtum an weltweit benötigten Rohstoffen. Das Land nimmt etwa bei zahlreichen Metallen, darunter Gold, den ersten Rang beim globalen...
de
20.12.197854047pdfMemoSouth Africa (Economy) Les entreprises suisses en Afrique du Sud font preuve de modération et cherchent à faire des affaires en évitant le plus possible la publicité. Conscients d’un possible renversement de la situation...
fr

Signed documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
13.4.197850533pdfMemoActors and Institutions Die Aufgabenerfüllung der aus der Privatwirtschaft rekrutierten Handelsräte wird skeptisch beurteilt. Der operativen Exportförderung wäre vermutlich mit lokal rekrutierten Handelsassistenten besser...
de
6.11.197852147pdfMemoMonetary issues / National Bank Question du rôle et de la responsabilité de la Suisse dans la coopération monétaire internationale, elle qui est l'un des six pays possédant les plus grandes réserves monétaires officielles, notamment...
fr
15.12.197852640pdfMemoAlgeria (Economy) Zusammenstellung des Aussenhandels mit Algerien und der wachsenden Schweizer Exporte, der gewährten Exportrisikogarantien und Kapitalexportgesuchen (Finanzierung von Warenexporten und öffentliche...
de
9.2.197952186pdfMemoCrude oil and natural gas Aktuelle Entwicklung auf dem Erdölmarkt und ihre Bedeutung für die Versorgung der Schweiz. Frage die Kommunikation zum Volk im Fall von Versorungsschwierigkeiten, die Konsumenten sollten beruhigt und...
de
5.2.199158205pdfTelexGermany – FRG (General) Derzeit herrscht im deutschen Verkehrsministerium wenig Verständnis für die politischen Realitäten in der Schweiz. Wer am Binnenmarkt der EWG teilhaben wolle, der dürfe auch in der Frage des...
de
19.9.199158153pdfTelexEurope's Organisations Im Rahmen einer Vortragsveranstaltung der Dresdner Bank sprach Nationalbankpräsident über die europapolitischen Optionen der Schweiz. Im Anschluss gab es eine interessante Diskussion mit dem deutschen...
de

Received documents (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
28.11.199160363pdfMemoRussia (General) Im Sinne eines «follow-up» der Reise von Staatssekretär Jacobi nach Russland und in die Ukraine sollen die dabei gewonnenen Erkenntnisse für mögliche zukünftige Aktivitäten im Bereich humanitäre Hilfe...
de

Mentioned in the documents (17 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
5.197652418pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Liste der Diplomatenstagiaires der Volée 1976–1978.
de
26.4.197849410pdfMinutes of the Federal CouncilIraq (Economy) Das zwischen der Schweiz und dem Irak ausgehandelte Abkommen über Handel sowie die wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit wird genehmigt.

Darin: Volkswirtschaftsdepartement. Antrag...
ml
26.4.197855021pdfMinutes of the Federal CouncilMali (General) Das Handelsabkommen soll dazu beitragen, die wirtschaftliche, industrielle, technologische und touristische Zusammenarbeit zwischen Mali und der Schweiz zu fördern.

Darin:...
ml
17.7.197852528pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail du Service économique et financier du Département politique fédéral.
fr
6.11.197850187pdfMemoMonetary issues / National Bank Certaines différences de vues se font voir dans le «Groupe de travail sur la situation monétaire internationale", notamment par la volonté de M. Zwahlen et M. Caillat de pousser le CF à se rapprocher...
fr
1.11.197952564pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail du Service économique et financier de la Direction politique du Département fédéral des affaires étrangères.
fr
9.12.197948324pdfTelegramKuwait (Economy) Bei intensiven Gesprächen in Kuwait wurde besonders betont, dass die Blockierung iranischer Guthaben durch die USA das Vertrauen in die Rechtssicherheit für internationale Investitionen erschüttere....
de
20.12.197948329pdfReportKuwait (Economy) Zweck der Reise war, durch eine erste offizielle Mission in die Golfstaaten die noch bestehende Lücke in den Beziehungen zum arabischen Raum zu schliessen. Die Wahl fiel auf Kuwait wegen seiner Rolle...
de
1.12.198052446pdfWorkplanWork plans of the divisions and services of the FPD/FDFA and the FDEA Plan de travail du Service économique et financier de la Direction politique du Département fédéral des affaires étrangères.
fr
24.12.198256855pdfTelegramYugoslavia (Economy) Sowohl Frankreich, Britannien, die BRD und die USA wünschen sich einen schweizerischen Leadership in der Finanzhilfeaktion für Jugoslawien und ersuchen diese offiziell, die Koordinationsrolle zu...
de

Addressee of copy (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
23.2.197950401pdfMemoIvory Coast (Economy) État des lieux de l'affaire Interfood. L'usine de cacao propriété de l'État ivoirien et d'Interfood, en Côte d'Ivoire, pourrait être bien plus productive mais les vues du président ivoirien sont...
fr