Language: French
5.5.1914 (Tuesday)
Der Bundespräsident und Vorsteher des Politischen Departementes, A. Hoffmann, an den schweizerischen Generalkonsul in Brüssel, J. Borel
Letter (L) • confidential
Die Schweiz ist an einer Zusammenarbeit der kleineren Staaten an der dritten Haager Friedenskonferenz und insbesondere bei deren Vorbereitung interessiert. Da durch soll dem Übergewicht der Grossmächte entgegengewirkt werden. Der Vorschlag der Vereinigten Staaten, wonach die Vorbereitung der Konferenz dem administrativen Rat des Ständigen Schiedsgerichtshofes im Haag zu übertragen sei, kommt den schweizerischen Vorstellungen am nächsten.

Darin: Der amerikanische Vorschlag wird begrüsst, da er der Forderung nach der Gleichberechtigung der Staaten nachkommt und einen schweizerischen Vorschlag an der zweiten Haager Konferenz von 1907 aufnimmt. Annex vom 15.2.1914 (CH-BAR#E2001A#1000/45#564*).
Darin: Schweizerischer Vorschlag für die Zusammensetzung des internationalen Vorbereitungskomitees. Annex vom ohne Datum  (CH-BAR#E2001A#1000/45#564*).
How to cite: Copy

Printed in

Herbert Lüthy, George Kreis (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 5, doc. 409

volume link

Bern 1983

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 5

Repository

PDF