Language: French
25.6.1873 (Wednesday)
Protokoll der Sitzung des Bundesrates vom 25.6.1873
Minutes of the Federal Council (PVCF)
Bericht über die Schweizerreise einer japanischen Delegation unter Leitung eines Botschafters, der in Bern sein Beglaubigungsschreiben übergab.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
X. STAATSBESUCHE
1. Japanische Handelsdelegation

Darin: Konferenz mit den japanischen Gästen. Die Schweiz wünscht die Weiterführung des Handelsvertrags von 1864 und freie Niederlassung im Landesinnern. Die Japaner sind sehr zurückhaltend. Annex vom 25.6.1873
How to cite: Copy

Printed in

Erwin Bucher, Peter Stalder (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 3, doc. 18

volume link

Bern 1986

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 3

Repository

dodis.ch/41997
Protokoll der Sitzung des Bundesrates vom 25. Juni 18731

3241. Japanesische Botschaft

Die im Protokoll der lezten Sizung2 erwähnte Japanesische Gesandtschaft ist am 20. Abends 5.45 in der Bundesstadt eingetroffenund am 21. zur Übergabe der Beglaubigung Vormittags 11 Uhr vom Bundesrath /: anwesend die Hrn. Bundespräsident Ceresoie, Vizepräsident Schenk, Bundesrath Scherer, Bundesrath Knüsel und Bundesrath Borei:/ empfangen worden.

Das Beglaubigungsschreiben3, datirt aus Tokio vom 4.Tage des 11. Monats des 4. Jahres von Meji /: 1871:/ ist gezeichnet vom Kaiser von Japan Muts-hito und dessen erstem Minister Juichii SanetomiSanjo. Es wurde übergeben von Sionii Tomomi Iwakura als Botschafter und Juschii HirobumiIto und Juschii Massouka Yamagutti als beigeordnete Botschafter.

In der Empfangsaudienz bezeichnete der Botschafter als Zwek der Abordnung die Erweiterung der Freundschafts- und Verkehrsbeziehungen zwischen beiden Staaten, worauf nach Verlesung der französischen Übersezung des Beglaubigungsschreibens von Seite des Hrn. Bundespräsidenten eine Begrüssungsansprache folgte, die mit der Versicherung schloss, dass die eidgenöss. Behörden, von den nämlichen Absichten wie Se. Maj. der Kaiser von Japan geleitet, gerne bereit seien, auf eine weitere Entwiklung der Verkehrsbeziehungen und des Wohlstandes beider Länder zielende Vorschläge entgegenzunehmen.4

Für die der Botschaft zu erweisenden Ehren wurde folgendes Programm aufgestellt und durchgeführt:

Samstag den 21. und Sonntag den 22. diess. Reise durch das Berner Oberland und über den Brünig nach Luzern und zur Eröffnungsfeier für die Rigibahnstreke Staffel-Kulm zu welcher sich der Bundespräsident & der Vizepräsident begaben.

Montag Rükkehr nach Luzern und Abends nach Bern.

Mittwoch den 25. grosses Diner im Hotel Bellevue.

In Betreff des Beglaubigungsschreibens wird beschlossen: dasselbe sei in üblicher Weise zu erwidern und die Antwort der Botschaft zuzustellen, sowie dem Generalkonsul in Yokohama davon Mitteilung zu machen.

1
E 1004 1/93. Abwesend: Naeff.
2
Vgl. das Bundesratsprotokoll vom 20. 6.1873(E 1004 1/93, Nr. 3206). Vgl. auch Nr. 16 und DDS 2, Nr. 424.
3
E 2/1043.
4
Vgl. den Annex.