Information about organization dodis.ch/R35418

Image
TREVI-Conference
TREVI-Konferenz (1976–1993)
TREVI-Conference (1976–1993)
Conférence de TREVI (1976–1993)
Conferenza di TREVI (1976–1993)
TREVI-Forum (1976–1993)
TREVI-Forum (1976–1993)
Forum de TREVI (1976–1993)
Forum di TREVI (1976–1993)
TREVI-Gruppe (1976–1993)
Groupe de TREVI (1976–1993)
Grupo di TREVI (1976–1993)
Groupe de travail Terrorisme-Radicalisme-Extrémisme-Violence-International
Den Entschluss zur Bildung der TREVI-Konferenz fällte der Europäische Rat der EG 1975 mit dem Ziel der verstärkten europäischen Zusammenarbeit in Strafsachen, insbesondere bezüglich Terrorismus. Vertreten an der TREVI-Konferenz waren alle EG-Mitgliedsstaaten, allerdings war sie kein institutionelles Organ der EG. Die Schweiz und weitere EFTA-Staaten konnten die Konferenzen mit Beobachterstatus verfolgen. Die TREVI-Konferenz leistete wegbereitende Arbeit in der Asylpolitik für spätere Abkommen wie bspw. Schengen oder Dublin. vgl. auch http://dodis.ch/C1879

La décision d'établir la conférence de TREVI a été prise par le Conseil européen de la CE en 1975 dans le but de renforcer la coopération européenne en matière pénale, en particulier dans le domaine du terrorisme. Tous les États membres de la CE étaient représentés dans les conférences de TREVI, sans toutefois que celle-ci ne soit un organe institutionnel exclusif de la CE - la Suisse et certains autres pays AELE prenant part aux conférences avec un statut d’observateur. La conférence de TREVI est par la suite, devenu un organe de discussion européen en matière de politique d'asile, notamment pour les accords ultérieurs tels que Schengen ou Dublin. Cf. aussi http://dodis.ch/C1879
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Relations to other organizations (1)
TREVI-Conference was founded byEU/European Council

Received documents (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
12.6.199262183pdfDiscoursePolicy of asylum Mit ihrem Safe-Country-Konzept hat die Schweiz die Asylanträge reduziert. Die Machbarkeitsstudie über ein europäisches System zur Rückverfolgung von Migranten mittels Fingerabdruck könnte laut dem...
de

Mentioned in the documents (20 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
22.5.198961159pdfMemoEuropean Communities (EEC–EC–EU) Als Nichtmitlied der EG kann die Schweiz der TREVI-Arbeitsgemeinschaft zur Terrorismusbekämpfung nicht angehören, woraus sich ein zunehmendes Informationsdefizit ergibt. Dieses Defizit wird nun an...
de
11.7.199056149pdfMemoSchengen and Dublin Agreement (1990–) Die Schweizer Delegation an der TREVI-Konferenz tauscht sich in bilateralen Treffen mit Schweden, Norwegen und der Troika aus Irland, Italien und Frankreich aus. Die nordischen Staaten pochen auf eine...
de
5.12.199057908pdfMemoPolicy of asylum Der Schweiz ist klar, dass der Schlüssel zur Lösung der heutigen Flüchtlings- und Migrationsprobleme in der europäischen Zusammenarbeit liegt. Auch bezüglich Terrorabwehr, Drogenhandel und dem...
de
13.12.199057907pdfMemoPolicy of asylum An der TREVI-Konferenz in Rom wurde das Interesse der Nicht-EG-Staaten unterstrichen dem Erstasylabkommen der EG beizutreten. 1991 soll allfällig eine Ministerkonferenz zur Migrationspolitk einberufen...
de
21.6.199158289pdfReportPolicy of asylum Die EG-Staaten intensivieren ihre Zusammenarbeit im Asylbereich. Beobachterstaaten, wie die Schweiz, sollten das Asylabkommen ebenfalls unterzeichnen. Schweden vertritt die Interessen der...
de
21.6.199160417pdfReportSecurity policy Das Hauptziel in den Bereichen innere Sicherheit, Migration, Terrorismus, Betäubungsmittel und organisiertes Verbrechen ist für die EGPK die grösstmögliche europäische Integration. Ein Beitritt zu...
de
[23.9.1991]57761pdfMinutes of negotiations of the Federal CouncilAssistance to the countries of Eastern Europe Le Conseil fédéral adopte le message sur la coopération avec les pays de l'Est à la prochaine séance afin de considérer les décision des groupes G7 et G 10 sur l'aide à l'Union soviétique, qui a des...
ml
1.10.199158697pdfMemoAustria (General) Die Schweiz und Österreich teilen Sicherheitsbedenken im Hinblick auf Schengen. Weiter sind bei der sicherheitspolitischen Lageanalyse die inländische Ausländerfeindlichkeit, das Asylproblem und...
de
4.11.199157642pdfMemoPolicy of asylum Informationsnotiz über die Konferenz des Wiener Klubs (Innenminister BRD, F, I, A, CH) über Massnahmen zur Eindämmiung illegaler Einreisen aus und über Mittel- und Osteuropa. Bundesrat Koller setzte...
ml
20.11.199158288pdfLetterPolicy of asylum Wie andere westeuropäische Länder ist auch die Schweiz von der Zunahme der Asylanträge und der Einwanderungswelle betroffen. Die Ratifizierung des europäischen Asylabkommens hat Priorität und...
de