Information about organization dodis.ch/R9591

Image
Sapt A. G.
Sapt
SAPT
SAPT AG
Firma, welche mit Textilrohstoffen handelte, vgl. Ragionenbuch 1949. Cf. E 2001(E)1968/78/ 260.B.51.322.GB.21.

Cf. dodis.ch/14913, e.a., p.350.
________________________

Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):

Vgl. Inglin, Oswald: Der stille Krieg (Schwarze Liste)

Vgl. Inglin, Oswald: Der stille Krieg (Schwarze Liste)
Cf. notice du 30.10.1944 dans E 2001(E)1968/78/vol. 309
E 2001(E)1968/78/vol. 260: B.51.322.GB.21, Dossier B.51.322.GB.21:
Sapt AG; einziges Verwaltungsratsmitglied: Dr. Silvain Brunschwig; Direktor Julius Wolf in Amerika gestorben; Zweck: Handel mit allen Arten von Textilrohstoffen und Abfällen aus Textilrohstoffen, mit Erzeugnissen und Abfällen aus der Textilindustrie. Die Sapt ist eine Gründung des Deutschen Wolf-Konzerns.
Brief des EPD, Sektion für Rechtswesen, an die Schweizerische Verrechnungsstelle, 13.6.1942: Es wird auf einen merkwürdigen Umstand hingewiesen, nämlich, dass die Sapt einerseits auf der schwarzen Liste der alliierten figuriert, andererseits auch der Feindgesetzgebung der Achsenmächte unterworfen werden wird, wenn sie nicht entsprechende Erklärungen abgeben können. Diese widersprüchliche Situation entspringt wahrscheinlich aus den unübersichtlichen Verflechtungen der Firma.
Brief der SVSt an das EPD, 12.2.1943: Information, dass ¿gegen die verantwortlichen Leiter der Sapt A.G. Strafanzeige wegen Verletzung von Bestimmungen verschiedener Zahlungsverkehre mit dem Ausland" eingereicht wurde. Beilage: gebundenes Heft mit hektographierten Sapt-Dokumenten, die vom EPD zur Verfügung gestellt worden waren. Die Strafanzeige beruft sich aber weder auf das EPD noch auf diese Dokumente. Als Grund für die Erhebungen wurde angegeben, dass die dauernde Abwesenheit der Massgebenden Herren der Gesellschaft bekannt geworden sei.
Dr. jur. Henggeler benachrichtigt Brunschwig in Amerika über Probleme der Sapt mit den Steuerbehörden, wo er die Sapt vertritt. => Gerichtsverfahren, evt. bis Bundesgericht.
Unklarheiten über die Erben von Julius Wolf => es stellt sich heraus, dass Frau Erna Wolf, geb. Levi, geb. in Frankfurt, aber schweizerische Staatsangehörigkeit (Bürgerort: Brugg), durch Heirat mit Julius Wolf (D) deutsche Staatsangehörige, dann in CH eingebürgert, einzige Erbin ist.
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Persons linked to this organisation (3 records found)
DateFunctionPersonComments
Member of the Board of DirectorsBrunschwig, Silvain S.Cf. E 2001(E)1968/78/ 260.
Info UEK/CIE: E 2001(E)1968/78/vol. 260: B.51.322.GB.21
FounderWolf, JuliusCf. E 2001(E)1968/78/ 260.
Member of the Board of DirectorsEgger, HansCf. E 2001(E)1968/78/ 260.

Mentioned in the documents (3 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27757Information Independent Commission of Experts Switzerland-Second World War (ICE)30 - ICE: Banks Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):

ns
11.2.19527984pdfMemoGermany – GDR (Economy)
Volume
La question des négociations économiques avec la RDA: prendre en considération les 5000 résidents suisses. Vues divergentes de Homberger.
Wirtschaftsverhandlungen mit der DDR: 5'000 Schweizer auf...
de
199214913Bibliographical referenceItaly (General) Winkler, Stephan, Die Schweiz und das geteilte Italien : bilaterale Beziehungen in einer Umbruchphase 1943-1945 / Basel [etc.] : Helbing & Lichtenhahn, 1992., X, 647 S. ; Reihe Basler Beiträge...
de