Information about organization dodis.ch/R27223

Image
Genfer Konventionen
Genfer Konventionen (1949)
Conventions de Genève (1949)
Convenzioni di Ginevra (1949)
Genfer Abkommen (1949)
Genfer Abkommen zum Schutze der Kriegsopfer
Die Genfer Konventionen (1949) wurden an der Diplomatischen Konferenz in Genf (1949) entwickelt, beschlossen und am 12.8.1949 unterzeichnet. Die zwei Abkommen der Genfer Konventionen (1929) wurden dabei revidiert und durch zwei weitere Abkommen ergänzt. 1977 wurden die Genfer Konventionen durch zwei Zusatzprotokolle ergänzt.

Die Genfer Konventionen (1949) umfassen folgende Abkommen:
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten und Kranken der bewaffneten Kräfte im Felde (revidiert)
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 zur Verbesserung des Loses der Verwundeten, Kranken und Schiffbrüchigen der bewaffneten Kräfte zur See
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 über die Behandlung der Kriegsgefangenen (revidiert)
- Genfer Abkommen vom 12.8.1949 über den Schutz von Zivilpersonen in Kriegszeiten

Hinterlegung der Schweizerischen Ratifikationsurkunde: 31.3.1950
Tritt für die Schweiz in Kraft: 21.10.1950
Further information:

Links powered by histHub – the networking initiative of the Consortium Historicum


Relations to other organizations (3)
Genfer Konventionen see alsoGenfer Konventionen (1929)Revidiert und ergänzt die Genfer Konventionen von 1929.
Genfer Konventionen is a result ofDiplomatische Konferenz in Genf (1949)
XVII. Internationale Rotkreuz-Konferenz in Stockholm (1948)prepares Genfer Konventionen

Mentioned in the documents (213 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
8.2.197235575pdfTelegramIndia (Politics) Betrachtungen der Situation auf dem indischen Subkontinent aus New Delhi: Indien drängt nicht auf eine Anerkennung Bangladeschs; das IKRK darf nun Kriegsgefangene besuchen, da Indien das IKRK einer...
de
2.3.197235582pdfTelegramBangladesh (Politics) Pakistan hat sich mit einem unabhängigem Bangladesch abgefunden. Die Rolle der Schweiz als Vermittler zwischen den Kriegsparteien wird erschwert durch die nichterfolgte Anerkennung Bangladeschs....
de
13.3.197235589pdfMemoBangladesh (Politics) Le Département politique parvient à la conclusion que le moment est venu de reconnaître la République populaire du Bangladesh. La Suisse ne peut se permettre de risquer de perdre sa crédibilité liée à...
fr
20.3.197235653pdfMemoBangladesh (Politics) Suite à la reconnaissance du Bangladesh, le Conseil fédéral souhaite établir des relations diplomatiques avec le nouvel Etat. Il a décidé d'envoyer une mission spéciale à Dacca, jusqu'à ce que...
fr
22.3.197235309pdfMinutes of the Federal CouncilBangladesh (Politics)
Volume
Le Conseil fédéral a reconnu le Bangladesh, malgré le risque de se voir retirer le mandat de la représentation des intérêts du Pakistan en Inde. Après reconnaissance, il est nécessaire d'assurer une...
fr
6.4.197235675pdfMemoBangladesh (Politics) O. Rist informiert über seinen Besuch beim Aussenmister Bangladeschs: Gespräch über die geplante diplomatische Vertretung der Schweiz in Dhaka und das das Besuchsrecht der pakistanischen...
de
10.4.197235447pdfMemoBangladesh (Politics) Gespräch mit dem Staatspräsidenten von Bangladesch, A. Chodhury, über die Behandlung der bengalischen Zivilinternierten in Pakistan und der pakistanischen Kriegsgefangen in Bangladesch sowie über die...
de
12.4.197235643pdfMinutes of the Federal CouncilBangladesh (Politics) La mission spéciale de l'Ambassadeur Keller visait deux objectifs: l'élargissement du mandat des bons offices et l'inclusion des dispositions de la 3ème Convention de Genève de 1949 sur les...
fr
19.4.197236346pdfMinutesAfrica (General) La délégation de l'OUA souhaite que le Gouvernement suisse limite les activités de ses ressortissants dans certains pays d'Afrique australe. En outre, elle désire que la Suisse octroie de l'aide...
fr
26.4.197236364pdfMemoAfrica (General) Suite au désir de représentants de l'OUA de voir les combattants de libération considérés comme prisonniers de guerre en cas de capture, la Suisse suggère à l 'OUA d'envoyer une délégation à la...
fr