Information about Person

Image
Nellen, Stephan
Initials: NLNENS
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Wallis
Activity: Diplomat
Main language: German
Title/Education: Lic. rer. pol.
EDA/BV: Entry FDFA 1976

Workplans


Functions (12 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1976 - 1977Diplomatic traineeFederal Department for Foreign Affairs
1977 - 1978Diplomatic traineeSwiss Embassy in Rome
1978 - 1981BotschaftssekretärSchweizerische Botschaft in AbujaErster Mitarbeiter des Missionschefs.
6.1981 - 1984BotschaftssekretärSchweizerische Botschaft in Neu Delhi
1984 - 1986Stellvertreter des ChefsEDA/Generalsekretariat/Information EDAPresse.
1984 - 1986Diplomatischer MitarbeiterEDA/Generalsekretariat/Information EDABüro: W 277.
1986 - 1988Diplomatischer MitarbeiterEDA/Staatssekretariat/DEZA/Abteilung Politik, Planung und multilaterale Zusammenarbeit/Sektion Multilaterale Angelegenheiten
1988 - 1989AdjunktEDA/Staatssekretariat/DEZA/Abteilung Politik, Planung und multilaterale Zusammenarbeit/Sektion Multilaterale AngelegenheitenDipl. Adjunkt.
15.9.1989–1993BotschaftsratSwiss Embassy in Washington
1993 - 1995BotschaftsratSchweizerische Botschaft in Lissabon

Written documents (7 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
9.7.197654106pdfMemoNigeria (Economy) Eine Unterstützung durch die schweizerischen Behörden der offensichtlich etwas zweifelhaften Firma Panta bei ihrem Rechtsstreit mit der nigerianischen Regierung erscheint heikel. Es könnten sich...
de
2.9.197650125pdfMemoGATT Überblick über den Stand die Verhandlungen der Tokio-Runde im GATT mit Liste der begünstigten Länder.
de
26.5.197750563pdfLetterImage of Switzerland abroad Analyse der Chiasso-Affäre der schweizerischen Kreditanstalt aus italienischer Sicht: Die Affäre wurde in Italien im Grossen und Ganzen mit relativer Gelassenheit behandelt.
de
11.7.197854093pdfLetterNigeria (Politics) Die Kriminalität in Apapa, dem Industriequartier von Lagos, hat in den letzten Wochen enorme Ausmasse angenommen, sodass das Leben der Angestellten von Schweizer Firmen täglich gefährdet ist. Dem...
de
5.12.197850399pdfMemoNigeria (Economy) Überblick über die Beziehungen zwischen der Schweiz und Nigeria, insbesondere im Bereich der Handels- und Wirtschaftsbeziehungen sowie der Entwicklungszusammenarbeit. Ein Luftfahrtabkommen ist...
ml
16.1.197950413pdfReportNigeria (Economy) In den schweizerisch-nigerianischen Gesprächen werden die jeweiligen aussenpolitischen Haltungen erläutert sowie politische Probleme in Afrika im Kontext des Ost-West-Konflikts und bilaterale...
de
28.8.199159496pdfTelexAfghanistan (General) Die USA schliesst einen direkten Kontakt mit der afghanischen Regierung kategorisch aus und ist insbesondere besorgt über den direkten Draht, den die Schweiz zum Kabuler Regime pflegt. Dadurch werde...
de

Signed documents (4 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
2.9.197650125pdfMemoGATT Überblick über den Stand die Verhandlungen der Tokio-Runde im GATT mit Liste der begünstigten Länder.
de
11.7.197854093pdfLetterNigeria (Politics) Die Kriminalität in Apapa, dem Industriequartier von Lagos, hat in den letzten Wochen enorme Ausmasse angenommen, sodass das Leben der Angestellten von Schweizer Firmen täglich gefährdet ist. Dem...
de
16.1.197950413pdfReportNigeria (Economy) In den schweizerisch-nigerianischen Gesprächen werden die jeweiligen aussenpolitischen Haltungen erläutert sowie politische Probleme in Afrika im Kontext des Ost-West-Konflikts und bilaterale...
de
8.3.199055131pdfMemoAccession to the Bretton Woods-Institutions (1989–1993) Überblick über die aktuellen Beiträge und den Stand der Beziehungen der Schweiz zum IMF, der Weltbank, der IDA, der IFC, der MIGA sowie des ICSID.
de

Received documents (1 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
17.7.197854094pdfMemoNigeria (Politics) Die Intervention beim Aussenministerium aufgrund der fehlenden Sicherheit in einem Quartier von Lagos erhielt durch die Form einer schriftlichen Note den Charakter einer Kritik an Polizei und...
de

Mentioned in the documents (20 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.198956302pdfMemoGood offices Es soll in der Öffentlichkeit ein Verständnis für die schweizerische Beteiligung an friedenserhaltenden Aktionen geweckt werden. Dazu werden das EDA und das EMD zusammenarbeiten.
de
27.2.198956272pdfMemoVietnam (General) En raison de l'importance démographique et du rôle de puissance régionale du Vietnam, il est nécessaire de réactiver une poste diplomatique à Hanoï. De même, il est indispensable de prévoir dès...
fr
11.1.199055605pdfTelegramQuestions concerning the Accession to International Organizations Die USA haben eine ganze Reihe an Vorbehalten gegenüber der BERD. Eine Doppelspurigkeit mit der Weltbank ist in ihren Augen noch nicht ganz ausgeräumt. Sehr delikat ist zudem die Rolle der...
de
25.5.199054918pdfTelegramAccession to the Bretton Woods-Institutions (1989–1993) Der Vize-Direktor der Weltbank E. Stern schlägt vor, dass sich die Schweiz nach einem Beitritt in der Stimmengruppe der nordischen Staaten integrieren soll. Diese Gruppe sei die schwächste europäische...
de
1.8.199056681pdfMemoBretton Wood's Institutions Transmission d'une "advanced copies" des notes d'entretien de J.-P. Delamuraz avec MM. Camdessus (FMI), Conable (Banque mondiale) et Iglesias (Banque interaméricaine de développement) .
ml
6.8.199054930pdfMemoAccession to the Bretton Woods-Institutions (1989–1993) Die Weltbank ist mit ihren Vorarbeiten in Hinblick eines Beitritts der Schweiz noch nicht weit fortgeschritten. Die schweizerische Kapitalabteiligung bei der Weltbank ist von der effektiven IWF-Quote...
de
13.11.199056500pdfMemoEnvironmental issues Die Schweiz unterstützt die Einrichtung einer Global Environment Facility (GRE) und ist bereit einen finanziellen Beitrag im Rahmen der üblichen Kostenverteilung zu übernehmen. Der von der Weltbank...
ml
26.3.199159410pdfMemoAccession to the Bretton Woods-Institutions (1989–1993) Auch wenn sich die Diskussion oft mehr um die Mitgliedschaft im IWF als um die Mitgliedschaft in der Weltbank dreht, gibt es auch bei der letzteren Details zu klären und Herausforderungen zu meistern...
de
2.4.199160060pdfMemoUnited States of America (USA) (General) Zusammenstellung der Protokollnotizen zu den von Staatssekretär Klaus Jacobi in Washington vom 4.–6.3.1991 geführten Gespräche.

Darin: Notiz «Gespräche von Staatssekretär Klaus Jacobi mit...
ml
17.7.199158815pdfTelegramAfghanistan (General) Die amerikanischen Gesprächspartner sind der Ansicht, dass das Regime in Kabul die Anwesenheit hochrangiger westlicher Besucher nutzt, um ihre Salonfähigkeit gegenüber der Weltöffentlichkeit...
de