Information about Person

image
Hartmann, Rudolf
Initials: HAHL
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Activity: Diplomat • Civil servant
Main language: German
EDA/BV: Entry FA 1.2.1945 • Entry FDFA 1.11.1945
Personal dossier: E2024-02A#1999/137#1047* • E2024-02A#1999/137#1048*
Relations to other persons:

Hartmann, Rudolf is married to Hartmann, Ismene Paula • vgl. dodis.ch/36048

Workplan


Functions (14 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1.1.1947 - 26.10.1947JuristFederal Department for Foreign AffairsNommé par PVCF N° 3236 du 24.12.1946; nommé par PVCF N° 2317 du 22.12.1950 (juriste 1ère classe)
27.10.1947 - 1949VerweserSchweizerisches Konsulat in DanzigVgl. Die diplomatischen und konsularischen Vertretungen der Schweiz seit 1798, 1978, S. 213.
1.1.1948 ...VizekonsulSchweizerisches Konsulat in Danzignommé par PVCF N° 2959 du 23.12.1947, E 1004.1 (-)-/1/488.
1949 ...Embassy attachéSchweizerische Botschaft in WarschauNommé par PVCF N° 2330 du 12.12.1949
1950Embassy attachéEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion
1951 - 1953JuristEDA/Staatssekretariat/Politische Direktion
1954 - 1956Secretary of LegationSchweizerische Botschaft in Stockholm
1956 - 1957Secretary of LegationSchweizerische Botschaft in Stockholm
1958 - 1960BotschaftssekretärSwiss Embassy in Berlin
1960 ...Delegation chiefNeutral Nations Supervisory Commission for Korea/Swiss DelegationNommé par PVCF N° 1136 du 1.7.1960.

Written documents (58 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
1.8.197752969pdfLetterEuropean Communities (EEC–EC–EU) Zusammenfassung der Äusserungen des dänischen Aussenministers, K.B. Andersen, die Aufschlüsse zum Verhältnis EFTA-EWG und der EG-Erweiterung geben. Andersen ist der Auffassung, dass die dänische...
ml
22.8.197749994pdfLetterSecurity policy Bei der Einschätzung der Weltlage sollten neben politischen oder wirtschaftlichen auch strategisch-militärische Elemente berücksichtigt werden. Die im Rahmen des vertraulich-zivilen Kontakt zum Chef...
de
23.8.197752970pdfLetterEuropean Communities (EEC–EC–EU) Zwischen den EFTA-Mitgliedstaaten und der EWG sollen zunächst die bestehenden Kanäle benützt werden, weitere Konsultationsgespräche sind aussichtslos. Ein mögliches Thema für engere...
de
23.12.197749995pdfLetterDenmark (General) Mit Dänemark gibt es keine Probleme mit hohem Stellenwert. Die Regierung bemüht sich als Brücke zwischen EWG und EFTA zu fungieren. Es gebe eine "fast fanatische Einstellung gegen Apartheid".
de
3.1.197852584pdfMemoAid to refugees Es scheint fraglich, ob der Posten des neuen UN-Hochkommissars für Flüchtlingswesen mit dem Dänen Poul Hartling ideal besetzt ist. Es ist zudem bedauerlich, dass die Schweiz nicht einen eigenen...
de
22.3.197850001pdfLetterEconomic relations Erörterung von wirtschaftspolitischen Fragen, beispielsweise der Rolle Dänemarks als Brückenbauer EG-EFTA, sowie von nachrichtendienstlichen Informationen über bedrohliche Dispositive in Osteuropa.
de
28.6.197850008pdfLetterCouncil of Europe Die wichtigsten Konferenzthemen waren die Abschaffung der Todesstrafe, der Zugang des Bürgers zur Justiz und Häftlinge fremder Nationalität. Der Europarat und besonders sein Generalsekretär zeigten...
de
14.10.198150005pdfEnd of mission reportDenmark (General) Die Beziehungen mit Dänemark sind freundschaftlich, problemlos.
de

Signed documents (52 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
9.12.19508868pdfMemoUnited States of America (USA) (Economy) Überblick über den bisherigen Verlauf des Falles "Interhandel", die Vorgehensweise der amerikanischen Behörde in der Zeugeneinvernahme und die damit verbundenen Probleme zwischen den USA und der...
de
22.1.195510184pdfLetterEast-West-Trade (1945–1990) In der Frage des West-Ost-Handels wird angenommen, dass die Schwedischen Kontrollen weniger straff sind als die schweizerischen. Exporte sind lizenzpflichtig und Kontrollen erfolgen stichprobenartig....
de
16.4.195510191pdfPolitical reportSweden (Politics) Bericht des schweizerischen Gesandten in Stockholm, R. Hartmann, über den Besuch des russischen Aussenministers Gromyko in Schweden.
fr
17.8.196130564pdfLetterGermany – FRG (General) In der westdeutschen Presse macht sich eine immer grössere Enttäuschung bemerkbar über das Verhalten der Westmächte anlässlich der Berlin-Krise.
de
11.9.196130567pdfLetterGermany – FRG (General) Ein Kommentator des Westdeutschen Rundfunks schlägt vor, den Sitz der Vereinten Nationen nach Berlin zu verlegen.
de
7.12.196130566pdfLetterGermany – FRG (General) Einschätzung und mögliche nächste Schritte in der Berlin-Krise gemäss dem Pressechef des Berliner Senats sowie Informationen über Zusammensetzung und Anzahl der Flüchtlinge aus der DDR.
de
4.2.196330576pdfLetterGermany – FRG (Politics)
Volume
1. Beziehungen Bonn-Washington 2. Beziehungen Bonn-Paris 3. de Gaulles Zielsetzung
de
14.9.196531456pdfMemoForeign interests
Volume
Übersicht über die Übernahme der Interessensvertretung. Mit Irak vertritt die Schweiz erstmals einen arabischen Staat, so dass sie nicht mehr so einseitig als Schutzmacht des Westens dasteht.
de
28.5.196632045pdfLetterGeneva Conference on Disarmament (1962 ...) Die Schweiz ist auch als Nichtmitgliedstaat prinzipiell daran interessiert, an Umfragen der UNO teilzunehmen, um ihren Standpunkt klarzulegen. Im Falle der Umfrage zu Auswirkungen der Abrüstung gibt...
ml
24.1.196732967pdfMemoSweden (Others) Überblick über die Themen, die während des Besuchs von W. Spühler in Stockholm für einen generellen Gedankenaustausch über die Wissenschaftspolitik in Frage kommen: Allgemeine Wissenschaftspolitik,...
de

Received documents (20 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
4.11.196531691pdfReportGeneva's international role Durch die Wahl Genfs als Sitz der Organisation, die nun noch von der Generalversammlung bestätigt werden muss, ist ein erster Schritt zur Wiederherstellung des Vertrauens in die Eignung der Stadt als...
ml
26.4.196631820pdfMinutesPolitical issues
Volume
Diskussion über einen möglichen Beitritt der Schweiz zur europäischen Menschenrechtskonvention und die damit verbundenen Probleme der Jura-Frage, des fehlenden Frauenstimmrechts und des...
de
30.11.196631998pdfMinutesCouncil of Europe Gespräch über die Aufgaben des schweizerischen UNO-Beobachters in New York, über den Europarat und über die Reorganisation der Abteilung für Internationale Organisationen.
de
17.5.196832493pdfMemoWorld Expositions Wie soll der Auftritt der Schweiz an der Weltausstellung in Osaka 1970 ausgestaltet werden? Die älteste Demokratie muss zeigen, dass sie modern und weltaufgeschlossen ist.
de
10.11.196933914pdfLetterThailand (Economy) Um Enttäuschungen zu vermeiden, sollten die gewünschten Regelungen zur Entwicklungshilfe nicht in ein Investitionsschutzabkommen aufgenommen werden, da Thailand in diesem Bereich keinen Schwerpunkt...
de
9.12.196933915pdfLetterThailand (General) Der Besuch des thailändischen Erziehungsministers hinterliess einen etwas bitteren Nachgeschmack, was auf dessen kurzfristig gewünschten Programmänderungen und das teilweise herablassende Verhalten...
de
13.5.197036041pdfLetterLaos (Politics) The United States of America will be most happy to render assistance to Swiss nationals in Laos by providing transportation should the occasion ever require them to do so.
en
7.7.197134169pdfLetterWatch industry Die schweizerische Uhrenindustrie unternimmt grosse Anstrengungen um die missbräuchliche Verwendung von "Swiss made" und die Nachahmung schweizerischer Uhren zu bekämpfen.
de
8.1.197337690pdfCircularTechnical cooperation Mit einem Betrag von 50'000.- soll Botschaften in Entwicklungsländern, welche aufgrund der Festlegung von Schwerpunkten von schweizerischen Leistungen praktisch ausgeschlossen sind, ermöglicht werden,...
de
15.1.197339684pdfLetterMonetary issues / National Bank Question de la déception causée par la décision de la BNS. Faut-il faire intervenir le corps diplomatique dans les relations entre les banques centrales? Celles-ci entretiennent, de façon générale,...
fr

Mentioned in the documents (66 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
9.12.19508868pdfMemoUnited States of America (USA) (Economy) Überblick über den bisherigen Verlauf des Falles "Interhandel", die Vorgehensweise der amerikanischen Behörde in der Zeugeneinvernahme und die damit verbundenen Probleme zwischen den USA und der...
de
14.4.195610187pdfMemoSweden (Politics)
Volume
Treffen Petitpierre - Undén: Die beiden Aussenminister besprechen Themen wie die NNSC, die europäische Integration (EURATOM), die Entwicklungshilfe, die Beziehung zum Europarat und zur UdSSR. -...
fr
4.4.195711334pdfLetterUnited States of America (USA) (Economy)
Volume
Bundesanwaltschaft nimmt keine Stellung zur Frage, ob der Verband der Schweizerischen Uhrenindustrie den Fragebogen des amerikanischen Justizdepartements beantworten darf und ob damit, die Preisfrage...
de
27.7.196130565pdfLetterGermany – GDR (General) Lagebeurteilung und Erläuterung von möglichen Entwicklungen in der Berlin-Krise durch einen Sektionschef im Auswärtigen Amt der BRD.
de
22.11.196118938pdfMemoEurope's Organisations
Volume
Die europäische Integration und die Stellung der USA gegenüber den Neutralen. Der Fall der Schweiz wird diskutiert. - [L'intégration européenne et la position des Etats-Unis vis-à-vis des neutres....
de
4.2.196330576pdfLetterGermany – FRG (Politics)
Volume
1. Beziehungen Bonn-Washington 2. Beziehungen Bonn-Paris 3. de Gaulles Zielsetzung
de
20.6.196334251pdfPolitical reportGermany – FRG (General)
Volume
Tour d`horizon eines Mitarbeiters des Auswärtigen Amtes zur Aussenpolitik der BRD und zur politischen Konstellation des Kalten Krieges. Er weist darauf hin, dass die politische Strategie der UdSSR...
de
16.3.196434193pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Verschiedene Ansichten zu den Auswirkungen des ideologischen Ost-West Konflikts auf die wirtschaftlichen und kulturellen Beziehungen der Schweiz zu den Oststaaten. Die Fronten des Kalten Krieges...
ml
22.10.196530982pdfMemoCuba (General) Entretien avec F. Castro au sujet de l'évacuation de Cubains désireux de partir pour les USA.
fr
4.11.196531646pdfLetterUN (Specialized Agencies)
Volume
Anweisung für die Schweizer Delegation sich an der UIT Konferenz in Montreal im Falle einer "Tadelsresolution" gegen Portugal der Stimme zu enthalten.
de