Information about Person

image
Muller, Bruno
Additional names: Müller, BrunoMueller, Bruno
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Zurich (Canton)
Activity: Diplomat • Jurist • Civil servant
Main language: German
Other languages: French • English
Title/Education: Handelsdiplom (1933) • Dr. iur. (1943)
Activity of the father: Civil servant
Military grade: captain
Civil status upon entry: single
EDA/BV: Entry FDFA 15.11.1943 • Exit FDFA 31.5.1954
Personal dossier: E2500#1968/87#894*

Functions (21 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
1927-1930PraktikantSwiss VolksbankVgl. E2500#1968/87#894*.
1.4.1927-1.10.1927StudentEcole de Commerce de NeuchâtelVgl. E2500#1968/87#894*.
1930-1931EmployeeSwiss VolksbankVgl. E2500#1968/87#894*.
1932-1935StudentUniversity of St. Gallen (HSG)Vgl. E2500#1968/87#894*.
1939-1943StudentUniversity of BernVgl. E2500#1968/87#894*.
15.11.1943-31.12.1945Trainee lawyerFederal Department for Foreign AffairsVgl. E2500#1968/87#894*.
1.1.1946-31.12.1947Embassy attachéFederal Department for Foreign AffairsVgl. E2500#1968/87#894*.
1.1.1948-1.8.1950JuristEPD/Rechtswesen, Finanz- und VerkehrsangelegenheitenEn 1948, responsable pour la zone sterling, l'Extrême-Orient (et, dès mi-1948 pour les Etats nordiques) En 1949, responsable pour la zone sterling, l'Extrême-Orient et les Etats nordiques. Cf. PVCF No 2960 du 23.12.1947.
1.11.1950-21.9.1951JuristFDFA/State Secretariat/Directorate of Political AffairsVgl. E2500#1968/87#894*.
21.10.1952-26.4.1954AdjunktFDFA/State Secretariat/Directorate of Political AffairsCf. PVCF No 2450 du 17.12.1951.

Written documents (8 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
194415999Bibliographical referenceSwiss financial market Müller Bruno: Die Verkehrssitte, insbesondere im schweizerischen Recht, mit Berücksichtigung der Zürcher Effektenbörse, Bern 1944. Abhandlungen zum schweizerischen Recht v n.F., 217 (Erschien...
de
18.3.195211049pdfMinutesEconomic relations Bankensitzung mit der ständigen Verhandlungsdelegation / 18.3.1952
de
23.4.19528484pdfLetterSouth Africa (Economy) Gründe, weshalb die Schweiz bei den letzten Anleihensgesuchen aus Südafrika keine handelspolitischen Bedingungen stellte. Sollte könnten sich angesichts der Devisenlage Südafrikas und dessen liberale...
de
17.10.19527993pdfMemoFinland (Economy) Résumé des négociations économiques avec une délégation finnoise
de
24.2.195916332pdfMemoEurope's Organisations Réflexion sur les raisons qui empêcheraient la Suisse d'adhérer au Marché commun et illustration de la perception helvétique d'une éventuelle zone de libre échange ou d'une association multilatérale.
fr
2.9.196531447pdfMemoGreat Britain (Economy) Angesichts der grossen Bedeutung des Pfundsterlings und dem schweizerischen Interesse an der Stabilisierung dieser Währung kann eine zusätzliche Hilfeleistung nicht abgeleht werden.
de
16.11.197339623pdfMemoMonetary issues / National Bank Die Spaltung des Goldmarkts in einen offiziellen und einen freien Markt wurde aufgehoben. Auswirkungen von grosser Tragweite sind von dieser Massnahme aber nicht zu erwarten. Allerdings wird die...
de
14.5.197438945pdfMemoMonetary issues / National Bank Besprechung über die durch die Ölpreiserhöhung verusachten Zahlungsbilanzungleichgewichte, die Zahlungsbilanz-Schwierigkeiten Italiens, die internationale Währungsreform, die Bekämpfung der Inflation...
de

Signed documents (8 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
194415999Bibliographical referenceSwiss financial market Müller Bruno: Die Verkehrssitte, insbesondere im schweizerischen Recht, mit Berücksichtigung der Zürcher Effektenbörse, Bern 1944. Abhandlungen zum schweizerischen Recht v n.F., 217 (Erschien...
de
18.3.195211049pdfMinutesEconomic relations Bankensitzung mit der ständigen Verhandlungsdelegation / 18.3.1952
de
17.10.19527993pdfMemoFinland (Economy) Résumé des négociations économiques avec une délégation finnoise
de
4.12.195814755pdfMemoYugoslavia (Economy) Vertreter von Bund und Banken diskutieren die Frage, ob Jugoslawien ein Kredit gewährt werden solle zur schnellern Rückzahlung der Nationalisierungsentschädigung. Die Banken würden einen solchen...
de
18.1.197236546pdfMemoMonetary issues / National Bank Eine Anpassung der Goldparität des Frankens könnte vor allem unter der Voraussetzung, dass sich die Verhältnisse im Währungssektor positiv entwickeln, sich kein neuer Konjunkturaufschwung abzeichnet...
de
13.2.197339614pdfMemoMonetary issues / National Bank Die neusten Massnahmen der verschiedenen Regierungen könnten möglicherweise die latente Währungskrise entschärfen. Für die Schweiz bleibt die Frage, ob der Franken gegenüber dem Dollar weiterhin...
de
16.11.197339623pdfMemoMonetary issues / National Bank Die Spaltung des Goldmarkts in einen offiziellen und einen freien Markt wurde aufgehoben. Auswirkungen von grosser Tragweite sind von dieser Massnahme aber nicht zu erwarten. Allerdings wird die...
de
14.5.197438945pdfMemoMonetary issues / National Bank Besprechung über die durch die Ölpreiserhöhung verusachten Zahlungsbilanzungleichgewichte, die Zahlungsbilanz-Schwierigkeiten Italiens, die internationale Währungsreform, die Bekämpfung der Inflation...
de

Received documents (6 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
7.2.196732803pdfLetterBretton Wood's Institutions Für die Frage der Stempelabgabe soll, auch im Hinblick auf einen möglichen Beitritt der Schweiz zur Weltbank, eine realistische Lösung gesucht werden, um nicht den "Good Will" aufs Spiel zu setzen,...
de
23.11.197136201pdfAddress / TalkGATT Kurzreferat von R. Probst an der Sitzung der Ständigen Wirtschaftsdelegation vom 17.11.1971 über den engen Zusammenhang der Weltwährungs- und den Welthandelsproblemen, das Verhalten der USA, die...
de
25.5.197339198pdfMemoGreece (Economy) Überblick über die zahlreichen Gespräche, die eine schweizerische Delegation in Athen mit den griechischen Behörden sowie mit diversen staatlichen und privaten Organisationen geführt hat.
de
23.8.197438468pdfLetterEconomic relations Die Nationalbank zeigt Verständnis für die Bedenken gegen ein weiteres Anwachsen des Volumens ausstehender Weltbankanleihen, allerdings nicht für die Zweifel an der Bonität der Weltbank. Die Anleihen...
de
4.8.197539703pdfLetterMonetary issues / National Bank Der Schweizer Franken basiert de jure noch auf der Goldparität. Die Spaltung des Goldmarkts und die folgende Einstellung der Goldkonvertibilität des Dollars haben die Grundlagen aber der Goldparität...
de
22.9.197538504pdfCircularBretton Wood's Institutions
Volume
Tour d'horizon mit dem Präsidenten der Weltbank, R. McNamara, über Entwicklungsfragen, die Beziehungen der Schweiz zu den Institutionen von Bretton Woods und darüber, dass die Weltbank erstmals...
ml

Mentioned in the documents (74 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27.8.19549143pdfMinutes of the Federal CouncilGermany – FRG (Economy) Beschluss zur Aufnahme von Verhandlungen mit der BRD zwecks Liquidation des alten schweizerisch-deutschen Clearings.
de
6.7.195611694pdfMinutesWashington Agreement (1946) Autre exemplaire: J. I.131/1000/1395, vol. 10, dossier 107.
ml
4.12.195814755pdfMemoYugoslavia (Economy) Vertreter von Bund und Banken diskutieren die Frage, ob Jugoslawien ein Kredit gewährt werden solle zur schnellern Rückzahlung der Nationalisierungsentschädigung. Die Banken würden einen solchen...
de
15.5.195916441pdfMinutesEuropean Payments Union (1950–1958) Il est discuté de la liquidation de l'Union européenne des paiements - notamment du problème de la dette suisse envers l'Allemagne - ainsi que de l'exportation de capitaux vers les pays de la...
fr
29.6.196015140pdfLetterYugoslavia (Economy) Begleitbrief - mit Kommentar Müllers vom 2.7.1960 - und Exposé vom 27.6.1960 der Handelsabteilung vor der Sitzung der Ständigen Wirtschaftsdelegation vom 2.7.1960. Nachdem die Schulden der...
de
30.7.196016418pdfMemoSouth Africa (Economy) Réflexions sur l'octroi d'un crédit bancaire à l'Afrique du Sud et positions des trois Conseillers fédéraux concernés. Récapitulation des arguments pour et contre l'octroi de l'autorisation fédérale...
fr
20.1.196115176pdfMinutes of the Federal CouncilYugoslavia (Economy) Jugoslawien benötigt Kredite, um die Konsequenzen der umfassenden Währungsreform zur Annäherung an den Westen zu finanzieren. Der von IWF und USA lancierte multilaterale Kredit käme auch ohne die...
de
8.4.196115178pdfMemoYugoslavia (Economy) Smodlaka gibt der jugoslawischen Enttäuschung über die Schweizer Kredithöhe und -bedingungen Ausdruck und bittet Kohli Petitpierre und dessen Amtskollegen zu informieren. - Smodlaka exprime la...
de
11.12.196130134pdfMinutes of the Federal CouncilEurope's Organisations Die Schweiz wird der EWG ihre Bereitschaft zur Aufnahme von Verhandlungen bestätigen. Deswegen wird ein "Integrationsbüro" gegründet, das sich mit der Behandlung der verschiedenen...
de
26.3.196230723pdfLetterMonetary issues / National Bank
Volume
Suite à la demande du FMI, la Suisse est disposée à accorder au fonds monétaire international une partie d'un crédit international destiné à soutenir la monnaie américaine. Le Conseiller fédéral F.T....
fr

Addressee of copy (5 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
9.9.197036309pdfLetterUN (Specialized Agencies) Die Schweizerische Bankiervereinigung nimmt gegenüber dem Bundesrat Stellung zu einem allfälligen Beitritt der Schweiz zum Internationalen Währungsfonds. Enthält Begleitschreiben vom 13.3.1972.
de
19.2.197340807pdfTelegramMonetary issues / National Bank État des lieux de la situation monétaire internationale. Considérations, suite à l'exposé de la situation, des avantages et inconvénients présents pour la Suisse. Exposé des informations importantes à...
fr
15.3.197339690pdfTelegramMonetary issues / National Bank Es stellt sich die Frage, ob sich die Schweiz am Mechanismus der EG-Staaten die gegenseitigen Wechselkurse zu stabilisieren und gegenüber Dollar gemeinsam zu floaten, beteiligen soll. Erläuterung,...
de
9.12.197438474pdfMemoMonetary issues / National Bank Rencontre d'une délégation suisse avec M. Whittome à Zurich concernant l'échange d'informations, le recyclage ainsi que les problèmes liés à la question de l'adhésion de la Suisse au FMI et...
fr
14.2.197750121pdfCircularGATT Information über den Stand der Verhandlungen im Rahmen der Tokio-Runde in Hinblick auf die Erweiterung des schweizerischen Zollpräferenzenschemas und die Zollabbauformel sowie über den EFTA-Gipfel in...
de