Information about Person

image
Andres, Frieder Heiner
Additional names: Andres, Friedrich
Initials: AN
Gender: male
Reference country: Switzerland
Nationality: Switzerland
Canton of origin: Bern (Canton)
Activity: Diplomat • Jurist
Main language: German
Other languages: French • English • Dutch • Latin • Greek
Title/Education: advocate
Activity of the father: Medical practitioner
Military grade: first lieutnant
Confession: protestant
EDA/BV: Entry FDFA 4.11.1939 • Exit FDFA 15.4.1940 • Entry FDFA 1.11.1942 • Exit FDFA 31.5.1981
Personal dossier: E2024-02A#1999/137#114* • E2024-02A#1999/137#115*

Functions (24 records founds)
DateFunctionOrganizationComments
*.10.1935 - *.3.1936StudentUniversité de LausanneVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
*.4.1936 - *.3.1942StudentUniversity of BernVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
4.11.1939 - 15.5.1940MitarbeiterSchweizerisches Generalkonsulat in MünchenZugeteilt in München, diverse Tätigkeiten, vgl. E2024-02A#1999/137#115*.
1.11.1942 - 31.12.1944Trainee lawyerEPD/Abteilung für AuswärtigesVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
1.1.1945 - 7.2.1946Embassy attachéEPD/Abteilung für AuswärtigesCf. PVCF No 2264 du 22.12.1944.
8.2.1946 - 31.12.1946Embassy attachéSwiss Embassy in CairoVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
1.1.1947 - 14.4.1949Secretary of LegationSwiss Embassy in CairoCf. PVCF No 3236 du 24.12.1946.
15.5.1949 - 6.1.1951Secretary of LegationSchweizerische Botschaft in Den HaagVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
7.1.1951 - 20.1.1954Head of SectionEDA/Generalsekretariat/RessourcenVgl. E2024-02A#1999/137#115*.
21.1.1954 - 31.3.1957Secretary of LegationSwiss Embassy in BerlinCf. PVCF No 160 du 24.1.1957.

Written documents (34 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
6.9.195132093pdfMinutesConference of the Ambassadors Statut du personnel diplomatique et consulaire: projet de règlement, exposé et discussion. Exposés et discussion sur la pratique de la politique de neutralité. Présentation de la situation économique...
fr
6.9.196130447pdfLetterGermany – GDR (General) Information über die aktuellen Beschränkungen und die unklare Praxis für Schweizer Staatsangehörige sowie für Doppelbürgerinnen und -bürger, die sich von der Ostzone nach Westberlin begeben wollen.
de
15.1.196531871pdfMemoDisarmament Zusammenfassung der polnischen Bemühungen zur Errichtung einer atomwaffenfreien Zone in Zentraleuropa. Der Gomulka-Plan wurde von den Westmächten nicht direkt abgelehnt. Dies erhält die Hoffnung, dass...
de
*.2.196531654pdfReportEuropean Communities (EEC–EC–EU) Erläuterung des Verlaufs der politischen, militärischen und wirtschaftlichen Integration Europas während der letzten drei Jahre. In politischer Hinsicht dient dabei das "Nein" Frankreichs zum...
de
28.7.196531572pdfMemoPolitical issues Parlamentarische Anfrage und deren Beantwortung betreffend das schwindende Ansehen der Schweiz im Ausland.
de
28.2.196631191pdfLetterGermany – GDR (Politics) Wie gestalten sich die Beziehungen zwischen der Schweiz und der DDR in politischer Hinsicht, besteht die Notwendigkeit einer Änderung des Verhältnisses? Die wirtschaftlichen Verflechtungen sind klein,...
de
3.7.196832148pdfLetterMaledives (Politics) Während die Schweiz die Aufnahme diplomatischer Beziehungen mit den Malediven prüft, erkundigt sich ein Vertreter der Malediven ob die Schweiz gedenke einen Botschafter in Male zu akkreditieren. Durch...
de
10.2.196950747pdfLetterSri Lanka (Politics) Im Rahmen der Nationalfeierlichkeiten in Kandy kam es zu Zusammenstössen zwischen Studenten und der Armee. Hauptursache dafür war die Unterbringung von Truppen auf dem Gelände der Universität...
de
9.12.196932475pdfLetterSri Lanka (Economy) Beamte der ceylonesischen Kriminalpolizei wollen ein Visum für die Schweiz um eine umfassende Strafuntersuchung in zivil- und devisenrechtlichen Fragen vornehmen zu können. Hinweis...
de
2.1.197035236pdfLetterDouble taxation Überblick über die bisherigen Doppelbesteuerungsverhandlungen mit Ceylon. Heute stehen rein wirtschaftliche Überlegungen im Vordergrund, wobei das Interesse am Vertragsabschluss auf schweizerischer...
de

Signed documents (34 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
16.5.197540104pdfLetterNigeria (Economy) Um die schweizerisch-nigerianischen Handelsbeziehungen zu fördern wäre es von Vorteil, wenn Nigeria 1977 zum Comptoir Suisse eingeladen würde. Zudem sollte die Schweiz eine Teilnahme an der «2nd...
de
3.6.197540441pdfLetterChad (Politics) Der Besuch in N'Djamena diente der Kontaktnahme mit dem neuen Staatspräsidenten General Malloum sowie dem Aussenminister Kamougé und bot ausserdem Gelegenheit für Gespräche mit der Schweizerkolonie...
de
23.6.197540108pdfLetterEquatorial Guinea (General) Angehörige der Opposition sehen sich angesichts der politischen Verhältnisse in Äquatorialguinea einem beträchtlichen Risiko ausgesetzt, was bei der Asylgewährung in der Schweiz in Betracht gezogen...
de
1.8.197540062pdfPolitical reportNigeria (Politics) Trotz häufiger werdender Kritik war der Sturz General Gowons nicht zwingend. Aufgrund der ersten Massnahmen der neuen Machthaber, muss mit einem Militärregime gerechnet werden. Nigeria geht einer...
de
29.5.197640650pdfEnd of mission reportEquatorial Guinea (General) Aufgrund der humanitären Hilfe waren die Beziehungen zwischen der Schweiz und Äquatorialguinea zu Beginn der Siebzigerjahre enger als heute. Die politische und wirtschaftliche Lage des Landes ist...
de
29.5.197654104pdfEnd of mission reportCameroon's (the) (General) Du côté suisse la coopération technique marque, depuis quelques années, un intérêt particulier pour le Cameroun. Le projet bilatéral le plus important qui soit en cours est celui de la construction...
fr
29.5.197654103pdfEnd of mission reportChad (General) Die Beziehungen zwischen dem Tschad und der Schweiz sind gut und vertrauensvoll. Tschad ist zu einem Nebenzentrum schweizerischer technischer Zusammenarbeit geworden. Auch die Aktion des...
de
29.5.197654101pdfEnd of mission reportBenin (General) Die Beziehungen zwischen Benin und der Schweiz gestalten sich angenehm. Die technische Zusammenarbeit ist etwas zurückgegangen, hingegen nimmt die Zahl der von der Schweiz angebotenen Stipendien zu....
de
29.5.197654089pdfEnd of mission reportNigeria (General) Die schweizerisch-nigerianischen Beziehungen gestalten sich angenehm und freundschaftlich. Die während des Biafra-Konfliktes entstandenen Unstimmigkeiten sind vergessen. Besonders erfreuliche...
de
29.5.197654987pdfEnd of mission reportChad (Politics) Die Beziehungen zwischen dem Tschad und der Schweiz sind gut und vertrauensvoll. Dazu haben vor allem private schweizerische Hilfswerke und die technische Zusammenarbeit, aber auch die Hilfsaktionen...
de

Received documents (21 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
5.4.197534216pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Diskutiert wird die Zukunft der Schweiz als neutraler Kleinstaat in einem sich wandelnden globalen Politsystem. Im Zentrum steht dabei die Neutralität und ihre Grenzen.
ml
25.4.197537208pdfCircularSaudi Arabia (Economy)
Volume
Die Schweiz strebt aus handels- wie aus währungspolitischen Gründen eine Intensivierung der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu den OPEC-Ländern an. Insbesondere sollen die Exporte nach diesen neuen...
de
24.10.197540100pdfLetterNigeria (Economy) Die Firma Panta AG hat Schwierigkeiten mit dem nigerianischen Verteidigungsministerium bei der vertragsmässigen Abwicklung eines Grossgeschäftes. Über eine Abänderung des Vertrages liesse sich...
de
8.11.197534217pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Zentrales Thema sind die amerikanisch-europäischen Beziehungen und die Suche nach einer neuen weltpolitischen Ordnung im Zusammenhang mit dem Auftreten der Dritten Welt. Der Gegensatz Ost-West und die...
ml
21.1.197652883pdfLetterNigeria (Economy) Die Einleitung eines Betreibungsverfahrens durch die Panta AG gegen den nigerianischen Staat, verbunden mit einer entsprechenden Pressekampagne, könnte sehr unangenehme Auswirkungen auf die...
de
29.7.197650530pdfLetterActors and Institutions Die ersten Handelsräte werden in Djakarta, Djeddah und Abu Dhabi eingesetzt. Danach folgen Lagos und Caracas. Allerdings ergeben sich in administrativer Hinsicht noch einige Schwierigkeiten, wie...
de
6.11.197634218pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung L'URSS ne respecte pas les principes établis à la CSCE, notamment suite à l'extension de sa flotte. Le pays ne semble pas vouloir la détente.
ml
19.11.197734219pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Le débat du jour est présenté sous forme de trois exposés, analysant le degré d'information des Suisses en matière de politique extérieure et leur manière de voter. Le long chemin pour parvenir au...
ml
1.7.197834220pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Thematisiert wird die Nord-Süd-Problematik, wobei die Entwicklungspolitik im Vordergrund steht. Die Botschafter Jolles und Heimo referieren über die Neukonzeption der Entwicklungspolitik, welche nun...
ml
17.2.197934221pdfMinutesWorking group Historische Standortsbestimmung Réflexions sur l'implication de la Suisse dans le maintien des droits de l'homme au niveau international et des biais qu'elle peut utiliser dans ce but. Le groupe se penche aussi sur les évennements...
ml

Mentioned in the documents (50 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
27.12.194147329pdfLetterMilitary policy
Volume
Le Colonel Masson s’étant plaint de l’hostilité manifeste à l’égard du Service de renseignements de l’Armée dont ferait preuve selon lui le chef du DPF, ce dernier écrit à son collègue Kobelt pour...
fr
6.9.195132093pdfMinutesConference of the Ambassadors Statut du personnel diplomatique et consulaire: projet de règlement, exposé et discussion. Exposés et discussion sur la pratique de la politique de neutralité. Présentation de la situation économique...
fr
27.10.19529553pdfMinutesForeign interests Konferenz über die praktischen Fragen der Immobilien, Buchhaltung etc.
fr
24.5.195512514pdfMinutesGermany – FRG (General) Die erklärten Ziele der Konferenz sind die Erhaltung der "unité de doctrine" unter den Schweizer Vertretungen sowie die Förderung der Kolonie. Insbesondere die Handels- und Finanzbeziehungen sowie der...
de
12.11.195962590pdfMemoLiechtenstein (Economy) Während die liechtensteinische Industriekammer den schweizerischen Ursprung von liechtensteinischen Erzeugnissen bescheinigen darf, ist eine Verschweigung des liechtensteinischen Ursprungs in Reklamen...
de
29.7.196431498pdfReportAfrica (General) Aus Anlass der Unabhängigkeitsfeier Malawis bereist R. Probst verschiedene Länder Ostafrikas. Beschreibung der politischen Lage Kenias, Malawis, Südrhodesiens, Tanganyika-Zanzibars, Äthiopiens und des...
de
26.8.196431813pdfMemoGreece (Politics) Die von der griechischen Botschaft in der Schweiz organisierte Ausstellung über die bei der Bombardierung der Insel durch die Türken angerichteten Schäden auf Zypern könnte unangenehme politische...
de
7.9.196431553pdfMemoUNO – General
VolumeVolume
Ein baldiges Beitrittsgesuch der Schweiz zur UNO wird aus innenpolitischen Gründen nicht in Erwägung gezogen. Die Arbeit der UNO soll jedoch wie bisher durch die Mitarbeit in den Spezialorganisationen...
de
5.11.196431786pdfTelegramQuestions concerning the Recognition of States
Volume
La Suisse ne reconnaît officiellement que les Etats et non les gouvernements, d'où le refus de reconnaître la junte militaire en Bolivie.
fr
14.5.196531076pdfLetterSouth Africa (General) Il est préférable que l'ambassade de Suisse renonce à organiser des réceptions officielles à l'occasion du 1er août pour éviter de prendre position au sujet de la politique d'apartheid, en invitant...
fr

Addressee of copy (5 records found)
DateNrTypeSubjectSummaryL
8.8.197439121pdfCircularHumanitarian aid
Volume
Der Bundesrat hat die Einsatzpläne für die Hilfsaktion des Korps für Katastrophenhilfe im Ausland im Gebiet des Tschadsees und in der Gewani-Region in Äthiopien genehmigt. Die Hilfsaktion findet von...
de
16.9.197439726pdfReportDisaster aid Der Delegierte des Bundesrates für Katastrophenhilfe im Ausland informiert über die konkrete Durchführung der Hilfsaktionen in den afrikanischen Dürregebieten im Herbst 1974. Im Bericht werden die...
de
22.3.197539766pdfLetterDisaster aid Der Einsatz des Katastrophenhilfekorps im Tschad wirft Fragen auf. Das Katastrophenhilfekorps habe sich während seiner Kurzmission nicht genügend an die Gegebenheiten vor Ort angepasst. Ausserdem sei...
de
14.4.197650372pdfLetterTechnical cooperation La répartition des moyens financiers suisses pour la coopération au développement en Afrique occidentale est critiquée. En outre, il est suggéré de modifier les rayons d'action des coordonnateurs...
fr
8.9.197751314pdfTelegramTrade relations
Volume
Informationen zu der schweizerischen Goodwill-Mission in die ASEAN-Staaten, die zum Ziel hat, die bilateralen Wirtschaftsbeziehungen zu stärken und Möglichkeiten der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zu...
de