Language: German
23.1.1907 (Wednesday)
Der Chef der Generalstabsabteilung, Th. von Specher, an den Vorsteher des Militärdepartementes, L. Forrer
Letter (L)
Der Generalstabschef übersendet ein militärpolitisches Memorial und Punktationen zu einem Bündnisvertrag und ersucht Forrer um Ansichtsäusserung und eine Unterredung.

Thematische Zuordung Serie 1848–1945:
X. LANDESVERTEIDIGUNG

Darin: Die Aufmarschpläne der Schweiz hängen von der jeweiligen politischen Lage ab. Zur Zeit könnte das deutsch englische Verhältnis Kriegsanlass sein. Deutschland wird schweizerisches Gebiet nicht verletzen, es ist im Gegenteil an einer militärisch starken Schweiz interessiert. Eine Gefahr für die Schweiz bilden Frankreich und Italien. Eine politisch-strategische Initiative ist der Schweiz wegen ihrer Neutralität verwehrt. Annex vom Dezember 1906
Darin: Entwurf eines Bündnisvertrages mit einem fremden Staat während eines Krieges zwecks Erzwingung einer für beide Verbündeten möglichst raschen und günstigen Friedensschlusses. Annex vom ohne Datum
Darin: Forrer befürchtet ebenfalls eine Gefahr von Frankreich. Es soll alles daran gesetzt werden, das schweizerische Territorium bei Genf abzurunden. Annex vom 23.1.1907
How to cite: Copy

Printed in

Herbert Lüthy, George Kreis (ed.)

Diplomatic Documents of Switzerland, vol. 5, doc. 163

volume link

Bern 1983

more… |
How to cite: Copy
Cover of DDS, 5

Repository

dodis.ch/43018
Der Chef der Generalstabsabteilung, Th. von Specher, an den Vorsteher des Militärdepartementes, L. Forrer1

handschriftlich. Geheim: Militärpolitisches

Ich gebe mir die Ehre, hiermit Ihrer gefälligen Durchsicht ein Memorial2 zu unterbreiten, das ich mit Bezug auf die Wichtigkeit und Dringlichkeit der vorzubereitenden Armeeaufmärsche verfasst und Ende letzten Jahres Herrn Bundespräsident Müller übergeben habe. Heute habe ich es wieder erhalten. Beide Schriftstücke sind als absolut geheim, nur in diesem einem Exemplar ausgefertigt worden. Daher meine Bitte um Erstattung zu den Akten nach Gebrauch.

Von grösstem Wert für mich wäre es, auch für die weitere Verfolgung dieser Vorbereitungen, wenn Sie, Herr Bundesrat, mir Ihre Ansicht3 über die Sache zu erkennen geben und mir allenfalls noch Gelegenheit geben würden zu weiterer Ausführung und Begründung in mündlichem Vortrage.

1
Schreiben: E 27, Archiv-Nr. 12761.
2
Annex 1. Dem Memorial waren sogenannte Punktationen zu einem Bündnisvertrag beigelegt, siehe Annex 2.
3
Annex 3.