Language: ns
1938 - 1943
PA/AA Bonn; R 108143;
AA. HaPol IIa. Rüstungsindustrie (Schweiz) 1938-1943
Information Independent Commission of Experts Switzerland-Second World War (ICE) (UEK)
Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):
________________________

Selzam (Gesandtschaft) an AA, 18.10.1941


Schweizer Behörden seien angewiesen worden, dass den Firmen erklärten, sie müssten bei Bestellungen des OKW, OKH, OKM und RLM keine vorherigen Devisenbescheinigungen einholen. Damit lasse sich Ausführung der Wehrmachtsaufträge schneller umzusetzen.
(KOPIE)

Seyboth an das AA, 24.11.1941


Für den Clearingkredit hätten die einzelnen Wehrmachtsstellen eine Globaldevisenbescheinigung erhalten. Deutsche Importeure erhalten dann von den 4 Kontingentsträgern (OKW, OKH, OKM, RLM) Untergenehmigungen. Also brauche Schweizer Exporteur immer noch eine vorherige deutsche Zahlungs-Bescheinigung.
(KOPIE)

AA an DIKO, 1.6.1943


Sulzer-Reseveteile für Hilfsmotoren (rund 12000 Fr.) "Teile ausserordentlich dringend benötigt".

Gaefgen, Ilsemann und Köcher an AA, 16.7.1943


Bestellung der Firma A.H. Schütte (Köln) bei Maag-Zahnräder AG von 11 Maschinen im Wert von 375000 Fr. Sofort in Clearing einzahlen, sonst können Maschinen nach dem 1. August nicht mehr versandt werden.
(KOPIE)
How to cite: Copy

Repository