Language: ns
1938 - 1945
BAR; E 7800(-)-/ 1/, 163; Überwachung der Schweizer Wirtschaft. Syndikate.
Information Independent Commission of Experts Switzerland-Second World War (ICE) (UEK)
Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):
________________________

Dossier Exportation des marchandises frappées d'un droit de sortie


Preiskontrollstelle an einzelne Sektionen des KIAA, 20.9.1939


«An der am 14.9.1939 unter dem Vorstitz von Herrn Dr. J. Hotz, Direktor der Handelsabteilung, stattgefundenen Besprechung wurden die Ausfuhrbewilligungsstellen und die einzelnen Sektionen der kriegswirtschaftlichen Organisation des eidg. Volkswirtschaftsdepartements beauftragt, Verzeichnisse jener Waren aufzustellen, deren Ausfuhr insbesondere vom Standpunkt der Landesversorgung gegenwärtig freigegeben werden kann.»
[Dies als Hinweis auf die Frage, wer zu prüfen hatte, wie die Ausfuhrsperre gehandhabt wird.]

Dossier Kriegswirschaftliche Syndikate 1939-1940


Liste der kriegswirtschaftlichen Syndikate, 20.11.1940


Hier sind auch die Untersyndikate aufgeführt, inkl. Angabe der jeweiligen Präsidente.

Normalstatuten für kriegswirtschaftliche Syndikate, 16.9.1939


[Datum gemäss der Übermittlung der Normalstatuten von der Zentralstelle für Kriegswirtschaft (Hauser) an das GS EVD.]

Dossier Überwachung der Ausfuhr. Kontingentsverwaltung 1940


Erhalten sind hier einzig Weisungen der Handelsabteilung an Kontingentsverwaltungsstellen bzw. an die Sektion für Ein- und Ausfuhr.

Dossier Handelspolitische Fragen


Hier findet sich insbesondere ein Bericht [Ebrard, Delegierter für Handelsverträge] über den Stand der schweizerischen Exportmöglichkeiten nach Spanien, Belgien, Holland, den Nord- und Oststaaten (Spanien, Niederlande, Belgien, Finnland, Norwegen, Schweden, Dänemark, Slowakei, Ungarn, Jugoslawien, Bulgarien, Rumänien, Griechenland, Türkei, Russland, Iran) vom 16.8.1940.
Ferner findet sich hier eine handelspolitische Stellungnahme von der CIBA, vom Schweizerischen Handels- und Industrieverein sowie von NR Gattiker-Sautter.

Dossier Gegenblockade 1940-1942. Mitteilungen des Vororts etc.


Hier wichtige Stellungnahmen von SHIV, Sulzer, Ebrard, Hotz usw. zu den Vertragsverhandlungen mit England 1940, möglichen Entlastungsaktionen und der deutschen Blockade.

Dossier Beratende Kommission zurÜberwachung der Ein- und Ausfuhr 1943-1945


Protokoll der Sitzung X vom 19.10.1943. Siehe Kopie

Dossier Transitverkehr durch Frankreich 1945


Auseinandersetzung zwischen NR Jacquet und Matter vom Kriegs-Transport-Amt über die Frage, ob das KTA an der schwierigen Transportsituation der Schweiz durch Frankreich mitschuld sei. Insbesondere wurde kritisiert, dass das KTA für die Frage des Zugangs zu französischen Häfen nicht mit den USA, sondern mit Frankreich verhandelt habe.

Dossier «BRB vom 12.5.1939. Contrôle des importations et des exportations en cas de guerre


Notiz betreffend die Durchführung der Überwachung der Ein- und Ausfuhr im Kriegsfall, 3.5.1939
Hier grundlegende Informationen über Ziel und Zweck der beabsichtigen Organistion zur Überwachung der Ein- und Ausfuhr. Siehe Kopie.

Dossier Überwachungsorganisation der schweiz. Wirtschaft für den Kriegsfall (Ein- und Ausfuhr) 1938-1940


Wichtige Angaben über den Aufbau der Überwachungsorganisationen, insbesondere über die Motivation und die Prozedur des Aufbaus.
How to cite: Copy

Repository