Language: ns
1929 - 1957
Archiv KBGR
Information Independent Commission of Experts Switzerland-Second World War (ICE) (UEK)
Info UEK/CIE/ICE ( deutsch français italiano english):
________________________

Graubündner Kantonalbank

1. Buchhaltung
U.a. sollen die Buchhaltungsbücher der Filiale Davos aus den relevanten Jahren archiviert worden sein. Die Kassabücher der Agenturen Sta Maria 1936-1950 und Thusis 1944-1957 zeigen, wer wann an wen wieviel ein- und auszahlt.

2. Obligationen/Wertschriften
Das Emmissionsgeschäft gehört zum Aufgabenbereich der Wertschriftenabteilung der Graubündner Kantonalbank.
Im Subskriptionenbuch der Filiale Davos 1945-1955 sind diejenigen Kunden der Filiale Davos aufgeführt, die sich verpflichten, an der Ausgabe von Anleihensobligationen oder Aktien teilzunehmen. Das Liberierungsbuch des Hauptsitzes Chur 1942-1949 dokumentiert an wen die GKB die Titel verkauft hat. Die GKB beteiligt sich aus Prinzip nicht bei ausländischen Anleihen.
Umsatzregister der GKB, Agentur Davos, begonnen den 31.5.1929:
Im Börsenjournal trägt die GKB 1929 bis 1949 die Wertschriftenkäufe und Verkäufe, die sie für sich oder als Vermittlerin an der Börse oder ausserhalb derselben abschliesst, mit Datum, Name des Auftraggebers, Bezeichnung der Wertpapiere, usw. ein. [...].  

3. Goldgeschäfte
Die SNB hat die mit der GKB zwischen 1939 und 1948 getätigten Goldtransaktionen zusammengestellt [kopiert]. Am 29.11.1940 verkauft die Filiale St. Moritz der GKB zwei Barren Gold im Wert von Fr. 120'000 und in der zweiten Jahreshälfte 1945 kauft der Hauptsitz Chur von der SNB Vreneli im Wert von Fr. 210'000. Weitere Belege zu Change- oder Münzengeschäften fehlen.    
How to cite: Copy

Repository