1. September 2011
Pressespiegel

600 Laufmeter Akten...

...sichten die Forscherinnen und Forscher der DDS jedes Jahr. Aus den Hunderttausenden von Aktenstücken die wenigen Dokumente auszuwählen, die Eingang in die Datenbank Dodis finden, sei "keine Schatzjagd", betont Sacha Zala. Im Interview mit der WOZ bezeichnet der Direktor der DDS die Arbeit der Forschungsgruppe als Versuch, eine breite Quellenbasis zu schaffen, um mit unterschiedlichen Fragestellungen diverse Aspekte der Aussenpolitik der Schweiz zu erforschen.

29. November 2011
Mitteilung

Schweizer Aussenpolitik 1964 bis 1966 - der neue Band ist da!

In den repräsentativen Räumlichkeiten seiner Residenz in Moskau unterhielt sich der schweizerische Botschafter, August R. Lindt, im Dezember 1966 mit seinem nordkoreanischen Amtskollegen. «Ich empfing heute Botschafter Kim Ben Dik», schrieb Lindt nach Bern: «Er betrachtete sinnend das Glas Kirsch, das ich ihm kredenzt hatte, und sagte: ‹Dieses Getränk ist eben so rein und kristallklar wie die schweizerische Politik›» (Dok. 184, dodis.ch/31369).

«Heuchlerische Haltung der Schweiz»

25. Oktober 2011
Mitteilung

Dodis-Plugin für Firefox

Wir arbeiten beständig an Anpassungen und Neuerungen, die Ihnen die Nutzung unserer Ressourcen erleichtern. Wenn Sie den Browser Firefox verwenden, können Sie neu ein Dodis-Plugin installieren. Gehen Sie auf die Seite unserer Datenbank, wählen Sie oben rechts im Suchschlitz des Firefox „Dodis Document Search“ und schon durchsuchen Sie Dodis bequem von Ihrem Browserfenster aus.

11. August 2011
Pressespiegel

Die DDS und der Mauerbau

Mitglieder der Forschungsgruppe gaben den Medien gegenüber Auskunft über die Reaktionen der Schweiz zum Mauerbau in Berlin vor 50 Jahren.

DDS-Direktor Sacha Zala vermittelte am 11. August gegenüber der Tagesschau des Schweizer Fernsehens, am 13. August dem Telegiornale der Radiotelevisione svizzera Auskunft über die Erkenntnisse der Forschungsgruppe zur Wahrnehmung des Mauerbaus durch die schweizerische Diplomatie.

13. Oktober 2011
Veranstaltung

«Relations internationales de la Suisse au XXe siècle»

Im Rahmen eines Methodenseminars sind Doktorandinnen und Doktoranden der Conférence universitaire de Suisse occidentale bei den DDS zu Besuch. Die Tagung mit dem Titel «Relations internationales de la Suisse au XXe siècle» findet am Donnerstag, 13. Oktober in den Räumlichkeiten des Bundesarchivs in Bern, am Freitag, 14. Oktober im Institut de hautes études internationales in Genf statt.

20. September 2011
Veranstaltung

Die «Oekumene der Editoren»

Map

Seit ihrer Gründung im Jahr 1988 findet alle zwei Jahre eine Konferenz der internationalen Vereinigung der Herausgeber diplomatischer Dokumente statt. Diese Konferenzen sind für die Editorinnen und Editoren aus rund dreissig Ländern jeweils eine wertvolle Gelegenheit, um Erfahrungen auszutauschen und sich über technische Neuerungen und historiografische Erkenntnisse auszutauschen.

Seiten

Front page feed abonnieren